Vernünftiges Bett und Matratze?

5 Antworten

Einen Lattenrost bekommt man gebraucht, ebenso ein Bettgestell. Eine Matratze würde ich dagegen immer neu kaufen. Die BodyGuard Matratze (frage Google) ist prima getestet und günstig. Ich finde sie sehr gut. Sie kommt per Post und das Paket ist erstaunlich klein, weil die Luft herausgesaugt wird vor dem Verpacken.

Aus ein paar Buchenbrettern kann man sich ein Bettgestell auch schnell und günstig selbst bauen. Ich habe trotzdem lieber ein gebrauchtes gekauft, und zwar dies hier mit Lattenrost zusammen für 100€ (plus die neue Matratze, siehe oben): https://moebelum.de/cms/eKat2019/122/

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lese Fragen durch und vermeide Ferndiagnosen

Die Tests von Stiftung Warentest sind aus
gesundheitlicher Sicht sicher nichts wert.

Eine Matratze muss zur Person passen
deshalb würde ich immer persönlich bei
mehreren Geschäften testen wollen. 
Dann kann man gleich feststellen, ob es sich
um einen guten Berater mit Fachkenntnissen
oder reinen Verkäufer handelt..

Was für den einen vielleicht vorübergehend gut ist
muss nicht für andere passen.
Stellen sich folgende Fragen:
Wie scher zur Größe ist der Betroffene ?
Welche Schlafgewohnheiten hat Er ?      
Körper und Figur  ?.
Bestehen bereits Rückenprobleme   und und und...... ?     

0
@ehrsam

Die Tests der Stiftung Warentest sind meiner Meinung nach mehr wert als die Beratung von Verkäufern, die bei allem Respekt immer das Ziel haben, Geld zu verdienen. Ich habe in 5 Geschäften verschiedene Matratzen ausprobiert und bin nach wie vor persönlich der Meinung, dass das günstige BodyGuard-Modell alle meine gesundheitlichen Bedürfnisse beim Schlafen bestens erfüllt.

Natürlich können andere Personen mit anderen Matratzen glücklicher sein. Wie beim Placebo-Effekt (der ja nachweislich wirkt!) spielt bei manchen Menschen der Preis eine Rolle: Wenn es teuer ist, muss es auch gut sein, sonst würde die ja nicht so viel dafür verlangen.

Für mich ist die BodyGuard-Matratze prima. Ich habe deutlich weniger Rückenbeschwerden und schlafe darauf rundum gut. Ich kenne 6 weitere Personen, die ebenfalls zufrieden mit dem Modell sind und keine Gegenbeispiele. Das reicht selbstverständlich nicht für eine statistische Analyse. Aber ich habe hier ja auch nur meine persönlichen Erfahrungen berichtet.

Siehe: https://schlaf-experten.com/matratzen/bodyguard-matratze-test-empfehlung/

0
@mjutu

Da sieht man es mal wieder, die Menschen sind nicht
alle gleich und auch die Voraussetzung dafür.
Manche  hatten ein alte ausgelegene Matratze, da
ist dann meist jede Neue gut zumindest besser.
Einige sind Jung und andere sin Alt ! 
Einige hatten noch nie Probleme - andere wiederum
schon sehr oft !  
Pauschal Empfehlung helfen hier evtl. den
den Fragenden gar nicht  oder leiten zu
Fehlkäufen an.  
Ich genügend Leute die schlechte Erfahrung mit
Bodyguard hatten und Dies zurücksenden mussten.

Was Stiftung Warentest angeht bin ich nicht der
Einzige die den Matratzentest nicht ernst nehmen
können und wie gesagt, der gesunde Schlaf ist
denen Egal. So z.B. dürfen sie Ihren Lesern nicht
empfehlen ihren Lattenrost selbst aus Brettern
zusammen nageln.
Schlimm ist dabei, das Sie vom Bund Zuschüssen
bekommen also aus unseren Steuern und damit
evtl. zu Fehlkäufen anregen.
So ist der Verbraucher im Prinzip doppelt geschädigt !  
Ich werde weiterhin Internet und Diskonter-Matratzen meiden und auf gute Beratung wert legen.

Dabei kann ich dann selbst beurteilen ob ein
guter Berater oder reiner Verkäufer vor mir steht !
Dies Möglichkeit habe ich im anderen Fall
leider nicht. 
Ich wünsche den Fragesteller ein gutes Händchen, damit ihm ein Fehlkauf erspart bleibt.
opi ehrsam         
   

0
@ehrsam

Ich habe beschrieben, womit ich gut zurecht komme. Ich traue dem Fragensteller zu, dass er sich eine eigene Meinung bildet. Wenn es die Möglichkeit gibt, die BodyGuard-Matratze bei Nicht-Gefallen zurück zu senden, ist das doch prima. Ich denke nicht, dass du mir unterstellen willst, ich würde versuchen den FS zu einem Fehlkauf zu verleiten.

1

bettgestelle gibts auch gebraucht .ohne matratze ,

dazu kaufst du dir dann eine neuen maztratze die für dich geeigent ist-- die teuerste matratze kostet um die 200 €

boxspringbettennehmen nemenge paltz weg sind ausserdem sehr weich aber siche rkannman das individuell einstellen , nur -- unter 2000€ brauchste du dir so eien boxspring bett nich tkaufen , es gitbt riechlich billigere aber das bett haste du dann auchnicht lange.ichbin der meinung am schlafkomfort sollte man nicht sparen .also kauf dir ein- notfalls gebrauchtes- bettgestell ( gibt gute , die nur als gästebett waren) und spar nicht an der matratze -- dadrauf einen topper(find ich wichtig ) kaufen und du schläfst wie ein engelchen

Danke erst mal für die ausführliche Antwort. Genau so ein Bettgestell ist ja nicht teuer. Und da muss ich ja auch auf nichts achten nur dass das Lattenrost hat oder? Und was ist ein an ein Box spring Bett unter 500 € so schlecht?

0
@FragNat89

weil die matratzen da nichts taugen aber näheres weiss ich da auch nicht ,

0

Ich bin Rücken-operiert und schlafe in einem saubilligen, leicht transportierbaren Bambusbett mit einem billigen Lattenrost ,nur Holz, undeinfacher Matratze von Frankenstolz. Und keine Daunen, sondern Federn. Schon viele Jahre und bestens.

Das teure Zeug ist Mode, zB. Boxspring.

Ich persönlich meide das viele Kunststoffzeug, habe auf der Matratze als Auflage ein altes Seidenoberbett von Aldi, im Baumwollbezug. Es ist flach, weich, natürlich. Waschbar, niedrige Temperatur.

Sprungfederbetten sind für Fettmöpse.

Dir hier pauschale Empfehlungen zu geben ist sicher
nicht nützlich. 
Stellt sich doch die Frage, hast du Rückenprobleme
und willst du auf Dauer was gesundes oder ein
Übergangslösung.  
opi ehrsam  

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Gönn dir ein Futon. :)

Was möchtest Du wissen?