Vernichtung im Osten- Unterwerfung im Westen, 2.Weltkrieg!?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Polen war lange Zeit kein eigner Staat, nach dem ersten Weltkrieg ist es dort zu schweren Ausschreitungen an der deutschen Bevölkerung gekommen, auch stellten die Polen sehr große Gebietsansprüche. Daher sollte der polnische Staat liquidiert werden. Im Westen hatte man die Länder besetzt aber sie sollten nach Kriegsende wieder eigenständig werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hitler hielt die Menschen in der Sowjetunion und den angrenzenden Ländern wie Polen für " Untermenschen" und diese waren für Ihn nicht Lebenswert bzw nur als Arbeitssklaven zu gebrauchen.

Denn Deutschland war schliesslich eine Herrenrasse. Die sogennannten "Arier" und somit allen anderen überlegen. Diese waren angeblich Blond,groß,sportlich und hatten blaue Augen. Der nordische Typ also

Die Ironie jedoch ist das  die echten Arier eine Volksgruppe in Afghanistan sind und somit überhaupt nichts mit dieser Vorstellung zu tun haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?