Vermuung, dass Lehrer absichtlich schlecht bewertet hat. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das war doch bestimmt eine Klausur, bei der es auf einzelne Fragen Punkte gab. Also beispielsweise kein Aufsatz, bei dem man wirklich nicht genau überprüfen kann, ob die Note gerechtfertigt ist.

Normalerweise haben Lehrer ihre "Stichpunkte", die auf jeden Fall in den Klausur genannt werden müssen, dass es auf die Frage Punkte gibt. Also irgendwelche Begriffe, die im Zusammenhang mit der Antwort essentiell sind und unbedingt angegeben werden müssen. Wenn die fehlen, gibt es auch keine Punkte. Vielleicht hat dein Lehrer eine Musterlösung?! Dann könntest du das anhand von dieser prüfen.

Oder du vergleichst deinen Inhalt der Antwort mit dem deiner Mitschüler. Wenn das in etwas gleich ist, müsste es auch ungefähr gleich viel Punkte geben.

Sprachliche Punkte dürften normalerweise kaum bewertet werden. Wenn ihr also z. B. eine Geschichtsklausur geschrieben habt, können theoretisch auch die einfachsten Wörter falschgeschrieben sein; solange der Inhalt stimmt. Oder war das eine Prüfung im Fach Deutsch?

wenn du lehrer darauf nasprichst, dann ist es oft das beste was du machen kannst! du sagts einfach das du gerne wissen würdest, was du falsc hättest und auf was er geachtet hat... zeigst du ihm dann vor, dass du es doch so gemacht hast, werden meine lehrer immer ein wenig rot und verlegen!... nur wichtig du musst ganz ganz lieb fragen! :)

Egal was für ein Zettel das war, das kann bis nach den Unterricht warten. Demnach halte ich es für richtig dass in der Arbeit eine 6 wegen Täuschungsversuchs gegeben wurde.

Solltest du dich dennnoch ungerecht behandelt fühlen, dann wende dich an Vertrauenslehrer oder deinen Klassenlehrer (notfalls sogar zur Schulleitung gehen).

Ja, aber er hat mir die 6 nicht wegen Täuschungsversuch gegeben, sondern wegen meiner Arbeit an sich (die übrigens nie und nimmer eine 6 ist)! Das ist ja der Knackpunkt..

0

Den Lehrer daruf ansprechen.

Was möchtest Du wissen?