Vermutung der Hunderasse?

 - (Tiere, Hund, Haustiere)

7 Antworten

Das ist ein so genannter "Domikö"!

Labrador ist sicher mit drin, aber keiner kann sagen, welche Rasse bei den Welpen durch schlägt.

Auf jeden Fall werden es ganz wunderschöne und gesunde Welpen und ich hoffe, dass du die Schutz-Gebühr dafür auf wendest, um weitere unkontrollierten Nachwuchs zu vermeiden.

aha - und woher willst du mit solcher Bestimmtheit wissen, dass die Welpen gesund sind? Weder Mutter noch Vater sind gesundheitlich überprüft, auf Erberkrankungen schon überhaupt nicht .... die Gefahr, dass sie nicht gesund sind, ist sehr sehr groß - aber der FS hat mit Sicherheit ausreichend Geld, um 2 Jahre lang für alle ererbten gesundheitlichen Probleme ALLER Welpen die Tierarztkosten zu bezahlen - denn genau dazu ist er gesetzlich verpflichtet!!

6
@Luciversangel

ja, ganz genau - weil die Natur ihren Lauf nimmt - und die Natur nimmt keinerlei Rücksicht auf Erbkrankheiten - oder bist du tatsächlich der Meinung, bei Mischlingen gäbe es so etwas nicht? Keine Skelettfehler, keine Zahnstellungsfehler, keine Gaumenspalten, keine HD, keine Missbildungen etc. pp.

Die Natur ist von Grund her einfach "gesund"??? Ja, dann bewahre dir mal deine rosarote Brille. (Nur so, dann wird es vllt. etwas "einleuchtender", wie Natur tickt: bei Menschen gibt es keine Zucht - da gibt es nur "Natur" - und schau doch, wie viele Babys mit Missbildungen, mit Behinderungen, mit schlimmen Erkrankungen zur Welt kommen .... das ist bei Hunden nicht anders!)

4
@dsupper

Na endlich!

Auf die Antwort habe ich gewartet!

Irgend einem FS an den Karren piss en wollen und die Machenschaften der "Vermehrer" verschweigen!

1
@Luciversangel

kannst du lesen? Wo verscheige ich denn irgendwelche Machenschaften von Vermehrern?? Lies mal oben meine Antwort - aber wenn du natürlich derart unwissend bist, dass du zwischen Vermehrern und Züchtern nicht unterscheiden kannst, dann solltest du dich bei Antworten bzgl. Hundenachwuchs besser zurückhalten

Jemand, der wissentlich Hunde vermehrt um die zu verkaufen - auch im privaten Bereich - ist kein Deut besser als ein Vermehrer, der das aus Geldgründen macht. Wo bitte sollte da der Unterschied liegen?

4

gesunb, wie kannst du dies vorhersagen, haben beide Hunde alle notwendigen Untersuchungen auf Erbkrankheiten zum Beispiel bei Labbie auf HD ?

5
@Luciversangel

Einem Züchter wird hier nicht das Geschäft vermasselt.

Züchter Welpen sind meist schon vor der Geburt vergeben und haben häufig Wartelisten von 2-3 Jahren

unf ordentliche Leute kaufen nur bei seriösen Züchtern.

Zudem verdienen Züchter kein Geld mit den Welpen auch wenn idioten das glauben ;)

3
@Luciversangel

na sicherlich nicht, dazu liebe ich Hunde zu sehr und würde es nicht ertragen, sie in eine ungewisse Zukunft bei fremden Menschen zu entlassen.

1

Ich bin im Auslandstierschutz aktiv und Mischlinge sind definitiv nicht gesünder als "echte" Rassehunde vom Züchter. Und genau deshalb ist es extrem verantwortungslos noch mehr Mischlinge zu produzieren!

Aber du scheinst den Unterschied zwischen einem Züchter, der viel Geld und Zeit investieren und sich viel Wissen aneignen muss , bevor überhaupt die ersten Welpen geboren werden und einem Vermehrer, der seine Hündin einfach belegen lässt, gar nicht kennen zu wollen...

Natürlich müssen einige Rassestandards überarbeitet werden, aber die wenigsten Leute, die sich so einen Hund holen (wollen), wenden sich an einen Züchter. Die sind schließlich teuer und bei Ebay Kleinanzeigen gibt es "soo niedliche Welpen", die auch noch billiger sind. Wie sich der Preis für einen Rassehund zusammensetzt interessiert leider kaum einen dieser Käufer.

3
@Virgilia

Nie im Leben würde ich mir noch mal ein Tier vom Züchter kaufen!

Ja, ich habe den Fehler gemacht, mich in eine bestimmte Rasse zu verlieben und auch richtig viel Geld bezahlt!

Was für ein Bohai..erst mal schauen, ob es passt..und wir kommen dann auch mal vorbei, wie es dem Kleinen geht!

Am Ar....sch!

Bezahlt und tschüß!

Dass das arme Tierchen eine Erbkrankheit hatte, kam erst nach einigen Monaten raus!

Natürlich hätte ich es laut Vertrag an den Züchter zurück geben können, aber wer macht denn so was?

Ja, nee..kommt noch besser!

Ich war ja noch so naiv, den Züchter zu informieren, dass es da irgend ein Problem in seiner Zucht gibt.

Seit dem konnte ich ihn leider nicht mehr erreichen.

0
@Luciversangel

Hatte der Hund VDH-/FCI-Papiere? Wenn nicht, hast du viel Geld für einen Hund vom Vermehrer ausgegeben. Glückwunsch. Nur weil jemand behauptet "Züchter" zu sein, stimmt das noch lange nicht. Leider ist der Begriff, genauso wie Hundetrainer, nicht geschützt. Viele Vermehrer produzieren "reinrassig aussehende Mischlinge" und verkaufen sie an Menschen, die sich vorher nicht informieren. Deshalb sind viele Papiere die Tinte nicht wert, mit der sie bedruckt sind, weil die Richtlinien (u.A. Tests auf Erbkrankheiten, Verbot von Inzucht, oder wie oft die Hündin belegt werden darf) der "Vereine" oft nur ein schlechter Witz sind. Falls der Hund, wider erwarten, doch richtige Papiere hatte, hättest du im entsprechenden Rasseclub beschweren können.

Man kann auch für viel Geld Goldendoodle, silberne Labradore, Blue Line Pitbulls oder Teacup-Zwergspitze "mit Papieren" kaufen. Es bleiben trotzdem überteuerte Mischlinge, bei denen man mit gesundheitlichen Problemen und hohen Tierarztrechnungen rechnen muss.

Und nur weil du mal schlechte Erfahrungen gemacht hast, heißt das noch lange nicht, dass alle Züchter schlecht sind und Mischlinge "gesünder" sind.

0

Ach man... Jetzt hab ich auch noch auf hilfreich geklickt 🤦🏻

Ich nehm das hiermit zurück 😆

So was ich sagen wollte, dann hol dir doch einen gesunden Welpen von ihr, du unterstützt damit keine Züchter aber mhhh 🤔 Ahja Tierärzte.. Da schleppt du dann die Kohle aber richtig hin aber das macht nix dafür hast du ja gespart weil du den Hund aus Italien nicht hier rein schleppen musst 😏

2

Ziemlich sicher ist es ein Mischling, ich tippe auf einen Labrador-Mischling!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Haustiere:Therapiehund,Schildkröten,Kaninchen,Katzen,Vögel

Wenn du keinen Stammbaum hast, kannst du keine „Rasse“ angeben, da musst du ohnehin einen „Mischling“ angeben.

Sieht aus wie ein Labrador-mischling oder Labrador ☺️

Sieht ein bisschen wie ein Labrador aus

Was möchtest Du wissen?