Vermute Unterzuckerung - Messgerät kaufen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie hier schon vorgeschlagen, würde ich den Blutzucker beim Arzt (nicht Apotheke) testen lassen.

Dazu wird Dir Blut abgenommen. Aus dem Blut soll der HbA1c (Blutzuckerlangzeitwert) ermittelt und das Blut auf Antikörper (bei Typ 1 nachweisbar) untersucht werden.

Der HbA1c repräsentiert Deinen Blutzucker der letzten 6-8 Wochen un dist daher aussagekräftiger als eine Momentaufnahme.

Allerdings ist es immer ein Durchschnittswert, eine Blutzuckermessung morgens nüchtern könnte zusätzliche Erkenntnisse liefern.

Dazu muss man aber erstmal nicht viel Geld ausgeben. Hier auf dieser Seite findest Du einige Blutzuckermessgeräte, die relativ günstig (9,90 €) zu erhalten sind.

https://www.mediqdirekt.de/gratis-blutzuckermessgeraete

Dabei sind immer Stechhilfe und 10 Teststreifen enthalten. Empfehlenswert ist das Contour Next One, da es im Moment das am genauesten messende Gerät ist. 50 Testsreifen gibt es z.B. bei Doc Morris für 20,50€.

Wichtig bei der morgentlichen Nüchternmessung ist, das Du nichts weiter ausser Wasser zu Dir genommen hast und die letzte Mahlzeit am Vorabend mindestens 8 Stunden her ist und keine übermässige Kohlehydratbombe war.

Falls Du noch Fragen hast, schreib einen Kommentar.

Du musst zuerst zu einem Diabetiker, der auf nüchternem Magen Tests bei dir durchführt. Das sind nicht die Tests, die der Hausarzt macht, sondern ausgefeilter. Du erfährst am gleichen Tag, wie es aussieht.
Erst dann wird dir ein Blutzuckermessgerät empfohlen, welches die Krankenkasse übernimmt. Auch die Messstreifen und die Nadel.
Es auf eigene Faust kaufen würde ich nicht empfehlen.
Was auch möglich ist, ohne dass du dafür bezahlen musst: Wenn du nach deinem Empfinden gerade Unterzuckerung hast, kannst du in der Apotheke kostenlos den Blutzucker testen. Unter 80 wäre der Zucker zu niedrig. Sagt aber nichts darüber aus, ob es krankhaft ist.
Deshalb am besten zum Diabetiker.

Was möchtest Du wissen?