Vermögenswirksame Leistungen AG-Anteil nicht gezahlt - Nachforderung möglich wenn GmbH nicht mehr...

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zum Beginn der Verjährungsfrist von drei Jahren gem. BGB heißt es: Ansprüche verjähren nach § 199 Abs. 1 BGB regelmäßig mit dem Ablauf des (Kalender-) Jahres in dem: der Anspruch entstanden ist und der Gläubiger von den anspruchsbegründenden Umständen und der Person des Schuldners Kenntnis erlangte oder ohne grobe Fahrlässigkeit hätte erlangen müssen (so genannte „subjektive Verjährung“).

Wenn die Zahlung eines Arbeitgeberanteils eine betriebliche Übung darstellt, die allen anderen Mitarbeitern zuteil wurde, hat der betroffene Arbeitnehmer ebenfalls Anspruch. Wenn der Anspruch jetzt erst überhaupt bekannt wurde, kann auch die Argumentation nicht greifen, man hätte die Lohnabrechnung kontrollieren müssen.

Schwierig könnte vllt die Umstrukturierung der Unternehmensform bei der Durchsetzung des Anspruchs werden. 'Wenn die Firma nicht bereit ist die Nachzahlung zu leisten, wäre ein Beratungsgespräch beim Fachanwalt für Arbeitsrecht mit Sicherheit sinnvoll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Beendigung eines Arbeitsverhältnisses hat man normalerweise drei Monate Zeit, Lohnbestandteile nachzufordern. Außerdem wurden die VL ja nicht im Vertrag vereinbart - auf welcher Grundlage also wollt Ihr das nachfordern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von spariko
09.10.2011, 20:22

Sehr hilfreiche Antwort :-(( Das frage ich ja... Das Arbeitsverhältnis wurde bei Aufteilung der GmbH nicht beendet sondern übernommen. Es gab jetzt im September keinen neuen Arbeitsvertrag. Alles blieb gleich.

0

Du hättest das auf Deiner monatlichen Lohnabrechnung ersehen können und reklamieren müssen.

Wenn Euch das Geld ausgezahlt wurde, dann hast Du natürlichkeinen Nachforderungsanspruch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von spariko
09.10.2011, 20:24

Es gibt Arbeitgeber, die einen Zuschuss zahlen, und welche, die das nicht tun. Daher fiel nicht auf, das kein Zuschuss vom Arbeitgeber gezahlt wurde. Also. Hat vielleicht jemand eine hilfreiche Antwort?? Das Geld ist nach wie vor in dem Bausparvertrag angelegt und wurde nicht ausgezahlt.

0

Was möchtest Du wissen?