Vermögenswerte bei Hartz IV

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Vermögensfreibetrag für "Spareinlagen" nach § 12 SGB II:

Jedes Mitglied der BG hat 150 pro Lebensjahr bis zu einer altersabhängigen Höchstgrenze von 9750 - 10050 EUR frei, mindestens jedoch 3100 zzgl. jeweils 750 EUR für besondere Anschaffungen.

Das heiß: auch die Kinde haben jeweils 3850 EUR frei.

Vermögenswerte dürfen nicht von Eltern auf Kinder und von Kindern auf Eltern überrtragen werden; lediglich das Aufteilen zwischen den beiden Partnern innerhalb einer BG ist zulässig.

Das Ganze ist m.E. relativ klar und nachvollziehbar im Gesetz dargestellt.

http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/A01-Allgemein-Info/A015-Oeffentlichkeitsarbeit/Publikation/pdf/Gesetzestext-12-SGB-II-ZuBeruecksicht-Vermoegen.pdf

Es ist ganz Einfach der gesetztgeber sagt das ein Freibetrag pro Person von 750,-€ pro Lebensjahr als Altersvorsorge dienen darf. Die Arge erzählt manchmal Dinge nur damit niemand das Geld der Arge nimmt um damit für seine Altersvorsorge zu sparen, habe gestern von einer Bekannten gehört das Sie bei Hartz4 nur 20,-€ pro Monat sparen darf, wurde ihr aber alles nur mündlich mitgeteilt, wenn dann sollte man es doch wenigstens schriftlich bekommen und wenn man es nicht schriftlich bekommt, warum eigentlich nicht.

Gruß

Wenn man eine Erbschaft gemacht hat, oder sonst an einen höheren Geldbetrag gekommen ist, hat man das unverzüglich dem Amt mitzuteilen, da man zuerst dieses Geld verbrauchen soll und dann bekommt man die Leistungen vom Staat/Stuerzahler. Denn diese Steuergelder sind dazu da, Menschen zu helfen, die unschuldig in Not geraten sind. Da wird das Amt nicht auch noch an "Reiche" die Steuergelder verschenken.

Illona41 16.09.2011, 11:54

so so so

0

Danke für die bisherigen Antworten!

Ich kann bei keiner Arge nachfragen, da ich für meine Nachbarin, die (noch schlimmer wie ich ;-) ) ziemlich unbeholfen ist und jetzt bald Hartz IV beziehen wird. Sie lebt alleine und ihre Kinder sind 6 und 7 Jahre alt.

Bisher klar ist mir das jede Person 3100 Euro besitzen darf, aber wieviel darüber hinaus leider nicht seufz

Falls sich nochmal wer erbarmen könnte? liebguck

Das kann man Pauschal nicht sagen da es z.b. unter anderem vom Alter der betreffenden Personen abhängt. Am einfachsten ist die Telefonische Nachfrage beim Jobcenter.

fairytales 16.09.2011, 11:39

Jein. Es ist zwar vom Alter abhängig, es gibt aber pro Lebensjahr einen festen Betrag, den man angespart haben darf.

0
seatleon2010 16.09.2011, 11:40
@fairytales

Na genau darum ist es doch vom Alter abhängig, ohne das Alter zu wissen kann man den Vermögenswert ja wohl schlecht benennen.

0

Frag doch einfach bei deiner zuständigen Arge nach. Die werden dir sicher Auskunft geben.

Was möchtest Du wissen?