Vermoegensvorsorge mit Eigentumsvorbehalt entgegentreten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was Du meinst ist wahrscheinlich Betreuung mit dem Aufgabenkreis Vermögensangelegenheiten mit Einwilligungsvorbehalt. Zunächst mal wird hier ja der zuständige Richter prüfen, ob die Einrichtung einer BEtreuung notwendig ist. Dazu wird es auch ein Gutachten geben. Nur alleine auf Grund irgendwelcher Hinweise wird da nichts angeordnet.

Eine Vollmacht würde die Einrichtung einer Betreuung verhindern. Allerdings muss man sich im klaren darüber sein, dass eine Vollmacht, die während eines laufenden BEtreuungsverfahrens erteilt wird, immer irgendwie angreifbar ist, weil der Verdacht bestehen kann, dass der Vollmachtgeber nicht mehr geschäftfähig war

Eigentumsvorbehalt? Das gibt es im Zusammenhang mit einer Betreuung nicht. Die Anordnung einer Betreuung ist nicht erforderlich, wenn eine Vorsorgevollmacht existiert und der Bevollmächtigte einen Betreuer überflüssig macht. Diese kann er aber nur erteilen, wenn er noch geschäftsfähig ist. Das kann ich nicht beurteilen.

Kann man mit einer Vorsorgevollmacht erben?

Hallo,der Bekannte meiner Mutter ist letzte Woche verstorben. Kurz vor seinem Tod hat er ihr eine Vorsorgevollmacht ausgestellt. Die Ärztin und Krankenpflegerin waren

bei der Vorsorgevollmacht anwesend.

Unter anderem wurden folgende Punkte explizit erwähnt:

 Vermögenssorge:

Sie darf mein Vermögen verwalten und hierbei alle Rechtshandlungen und Rechtsgeschäfte im In- und Ausland vornehmen, Erklärungen aller Art abgeben und entgegennehmen sowie Anträge stellen, abändern, zurücknehmen, über Vermögensgegenstände jeder Art verfügen.

 Zahlungen und Wertgegenstände annehmen 

 Verbindlichkeiten eingehen 

Willenserklärungen bezüglich meiner Konten, Depots und Safes abgeben. Sie darf mich im Geschäftsverkehr mit Kreditinstituten vertreten 

Schenkungen in dem Rahmen vornehmen, der einem Betreuer rechtlich gestattet ist. 

In der Vorsorgevollmacht sind noch weitere Punkte erfasst.

Es gibt keine Erben des Verstorbenen. Ein Testament wurde nicht erstellt.

Es wäre für ihn ein Alptraum, wenn der Staat sein Erbe erhalten würde. Dabei geht es um einen nicht unerheblichen Bar, sowie Immobilienbesitz. Es wäre sein Wunsch, wenn meine Mutter das Vermögen geerbt hätte.

Gibt es eine Möglichkeit, wie sie das Vermögen erben könnte, oder zumindest auf die Konten zuzugreifen um z.B. die zuletzt angefallenen Kosten wie Bestattung etc. zu begleichen?

Vielen Dank

Ben

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?