Vermögensaufstellung bei Erbe (kein Testament

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Nachlassgericht kommt auf euch zu.

Vielen Dank, das ist eine große Hilfe

0

Wie lange dauert es ca. bis ich vom Nachlaßgericht benachrichtigt werde?

Mein Vater ist am 06.11.2011 verstorben, nun hatte ich seit 14 Jahren keinen Kontakt zu ihm und weiß nicht wie es sich verhält mit dem Erbe. Bekomme ich automatisch Bescheid vom Nachlaßgericht, oder muß ich dort selbst nachfragen? Außerdem hat mein Vater auch das Erbe von meiner Oma nicht an mich weitergeleitet, diese ist vor 13 Jahren verstorben, wie verhalte ich mich diesbezüglich?

...zur Frage

Frist für Testamentseröffnung bei Nachlassgericht

Meine Mutter ist am 1.12.2014 (vor 10 Wochen) verstorben. Am 4.12. wurde von mir das zuständige Nachlassgericht informiert. Ein Testament ist beim Notar hinterlegt. Weitere geforderte Informationen (Ehemann, Kinder, Immobilien, Konten, Testamente) wurden am 8.1.2015 dem Nachlassgericht übergeben. Das Nachlassgericht ist bisher selbst nie aktiv geworden, sondern hat immer nur auf Anforderungen reagiert. Gibt es eine vorgeschriebene Frist für das Gericht, bis zu einer Testamentseröffnung bzw. andere Meilensteine, oder kann das alles nach Gutdünken der Behörden ablaufen? An wen, bzw. in welcher Form soll ich mich wenden, um Bewegeung in das Geschehen zu bringen?

...zur Frage

gesetzliche Erbfolge 3. Ordnung mütterlicherseits und verstorbener Vater

Halbcousine ohne Testament ist verstorben. Ihre leibliche Mutter ist verstorben, erben sollte ihr Onkel, der Halbbruder der Mutter gleich mein Vater. Kein Testament! Keine Urgroßeltern, keine Großeltern, keine Eltern, keine weiteren lebende Onkel undTanten mütterlicherseits, keine leiblichen Geschwister. Problem 1: Stiefvater auch lange verstorben, hat sie nicht adoptiert, nur Namensgebung, dort existiert aber eine Stiefschwester aus erster Ehe. Problem 2: leiblicher Vater, lediglich Erzeuger 1945, ist seit 1977 verstorben, verheiratet gewesen, Ehefrau ebenfalls verstorben, keine Kinder. Geht das gesamte Erbe jetzt an ein eventuelles weiteres Kind des leiblichen Erzeugers und dessen Nachkommen oder wird das Erbe hälftig nach mütterlicher und väterlicher Linie aufgeteilt?

...zur Frage

Erben ohne Testament nur mündlich?

Hallo, mein Großcousin ist vor kurzem plötzlich unerwartet verstorben. Es wurde eine Erbe in Bargeld und Eigentumswohnung hinterlassen. Zu Lebzeiten hatte er bei Freunden und Familienangehörige immer erzählt das das Bar Geld an meine Schwester , meine Cousine und mich geht. Die Wohnung an seinen Lebenspartner. Leider wurde nie ein Testament erfasst oder was schriftliches hinterlegt. Laut Erbfolge ist meine Oma und Ihre Schwester meine Großtante erbberechtigt. Gibt es hier eine Möglichkeit bzw bestehen hier Chancen an das Erbe zukommen?

...zur Frage

erbe 5

Da meine Mutter Ende Januar gestorben ist und kein Testament gemacht hat. Sie wohnte bei meiner Schwester. Jetzt habe Ich über meine Cousine erfahren das meine Schwester ein Schreiben vom nachlassgericht bekommen hat vor ca. 2 Wochen. Meine Schwester hat mich nicht darüber informiert. Meine Fragen sind. Was muss meine Schwester beim nachlassgericht angeben? Kann sie mich als berechtigten Erbe beim nachlassgericht verschweigen? Über hilfreiche Antworten bin ich dankbar

...zur Frage

Erbe, Berliner Testament, neues Testament, was tun?

Vor kurzem ist leider mein Vater verstorben. Er verfasste vor seinem Tod ein Testament, in dem 50% seine neue Lebenspartnerin erben soll, 25% meine Schwester und 25% ich.

Meine Mutter war 1992 verstorben, damals haben meine Schwester und ich gar nichts geerbt. Ich gehe davon aus, dass es 1992 ein entsprechendes (Berliner) Testament gab, da alles an meinen Vater ging. Ich war damals Student und hatte mir nie über Erbe Gedanken gemacht. Mir liegt das entsprechende Testament nicht vor und ich bin damals auch nie über irgendwelche Details des Erbes und Testaments informiert worden.

Meine Fragen:

Hätten meine Schwester und ich jetzt nicht Anrecht auf jeweils 50% des Erbes meines Vaters?

Wenn ja, welche Schritte muesste ich einleiten?

Macht es Sinn das Nachlassgericht des Todesortes meiner Mutter zu kontaktieren (Testament, Erbschein, ???)

1000 Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?