Vermittlungsvorschlag vom Amt, gut?

5 Antworten

Das ist Brutto. Bedenke aber bitte, dass dort eine 35 Stunden Woche herrscht, du aber 40 Stunden arbeiten musst.

Die Überstunden werden dir auf ein Zeitkonto gutgeschreiben und kannst abfeiern, aber wenn du dann man den Laden darum bittest, werden die dir sehr schnell klar machen, dass du die nehmen sollst, wenn die keine Arbeit für dich haben und wenn es dir nicht passt, da ist die Tür.

PS: Bedenke auch, dass diese Firmen sich das Recht herausnehmen, dein Gehalt erst zu 15 Bankarbeitstage nach Ende des Monats zu überweisen. Alles im Namen und Segen des DGB und seiner Einzelgewerkschaften.

Das Recht, Lohn und Gehalt erst am 15. des Folgemonats auszuzahlen, nimmt sich der gesamte öffentliche Dienst raus.

0
@Skibomor

Nein, das stimmt überhaupt nicht, keinesfalls der gesamte öffentliche Dienst. Ja es gibt vereinzelt Fälle, aber in der Regel Monatsmitte oder Monatsende.

0

Das ist heutzutage ein normaler (Brutto-)lohn bei Zeitarbeitsfirmen, zumindest, wenn du eine ordentliche Ausbildung und Berufserfahrung hast. Manche zahlen tatsächlich erst zum 15. des Folgemonats - aber das ist im öffentlichen Dienst auch nicht anders. Schau es dir doch mal an; es ist immer noch besser als arbeitslos sein.

Sammel einfach deine Erfahrung mit Zeitarbeitsfirmen und bilde dir anschließend deine eigene Meinung darüber.

Schmackhafte Angebote haben meist einen Haken. Vergiss das nie. 

lg

Als Pflegehelfer via Zeitarbeitsfirma arbeiten. Erhalte ich den Mindestlohn der Zeitarbeitsfirma oder den Mindestlohn der Pflege?

Ich fange an als Pflegehelfer via Zeitarbeitsfirma zu arbeiten. Erhalte ich den Mindestlohn der Zeitarbeitsfirma ) 9 Euro Stunde) oder den Mindestlohn der Pflege (10.20 Euro Stunde) Ich bin ungelernt in der Pflege ?

...zur Frage

Was heißt: Die Bezahlung erfolgt übertariflich nach dem iGZ/DGB-Tarifvertrag?

Wie viel Euro sind das ca. pro Std.

(40 Stunden woche)

...zur Frage

Ist ein Wechsel der Zeitarbeitsfirma, aber bei dem selben Kunden möglich?

Hallo zusammen.

Bei einem Bekannten ergibt sich folgende Problematik bzw. Folgendes ist die aktuelle Lage.

Mein Bekannter arbeitet derzeit über eine Zeitarbeitsfirma in einem Werk in der Produktion. Wie üblich haben sich diese Firmen durch die Tarifverträge um den gleichwertigen Lohn der Stammbelegschaft gedrückt, so dass er derzeit für 9 Euro die Stunde arbeitet. Der Betrieb in dem er beschäftigt ist, beschäftigt einige Leiharbeiter aus verschiedenen Firmen. Ein Kollege, der jedoch über eine andere Zeitarbeitsfirma beschäftigt ist, verdient für die gleiche Arbeit jedoch Knall 12 Euro die Stunde, da diese Firma übertarifliche Zulagen bezahlt, wodurch es zumindest fast an den Lohn der Stammbelegschaft heran kommt. Der Betrieb in dem er beschäftigt ist, stellt derzeit selbst keine Festeingestellten ein, jedoch überlegt er, in die andere Zeitarbeitsfirma mit den Zulagen zu wechseln und sich dann dort wieder beschäftigen zu lassen. Er hat von seinem Schichtführer die Bestätigung bekommen, dass er mit dem zuständigen von der Personalabteilung reden würde, so dass er wieder angenommen werden würde, da sie mit seiner Arbeit sehr zufrieden sind.

Nun haben wir in seinem derzeitigen Arbeitsvertrag jedoch gefunden, dass er der Zeitarbeitsfirma Bescheid geben muss, sollte er bei einem Kunden beschäftigt werden, wo er in den letzten 6 Monaten bereits einmal gearbeitet hat. Dadurch stellt sich uns die Frage, ob es einen gesetzlichen Hinderungsgrund oder ähnliches gibt, der es der neuen Firma untersagen würde, ihn wieder in den gleichen Betrieb zu schicken.

...zur Frage

Zeitarbeitsfirma will mich nach 15 Monaten kündigen weil sie kein folge Auftrag findet. mein Vertag geht aber noch bis zum 30.7.16 Muss ich es hin nehmen IGZ

...zur Frage

Zeitarbeitsfirma bietet schlechtere Stelle an.

Habe mich schon ein paar mal bei einer Zeitarbeitsfirma beworben, jedoch wurden mir dann immer schlechtere Jobs angeboten, nie die auf die ich mich beworben habe (Fließbandarbeit, unter 7 Euro die Stunde) Das waren aber immer Stellen, auf die ich mich freiwillig beworben habe. Jetzt hab ich aber einen Vermittlungsvorschlag bekommen mit rb. An der vom jc angebotenen Stelle hab ich ja Interesse, aber nicht an denen die mir die za Firma stattdessen wieder anbietet :( Habe zwar schon die zusage für eine andere Stelle, allerdings erst ab 1.4.... Muss ich jeden Schrott annehmen?

...zur Frage

Vermittlungsvorschlag vom Amt immer Brutto?

Hallo, Vermittlungsvorschlag vom Amt steht da Lohn / Gehalt 1000 Euro. Gemeint sind bestimmt IMMER ?? Brutto ?? <<Danke !!!>>

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?