Vermittlungsvorschlag ablehnen Hartz 4?

10 Antworten

Mach einen Termin mit Deinem Sachbearbeiter aus und beschreibe die Situation - kurz und einfach, wie uns eben. Vielleicht findet er/sie eine Lösung, auf die Du und ich noch nicht gekommen sind?

Mit dem Taxi fahren wird wohl kaum gehen - zumindest nicht auf Dauer, das wird zu teuer. Mit dem Fahrrad würde ich sagen, so bis 5, max. 10 km ist o.k. - sofern Du ein Rad hast, und fahren kannst ... und es nicht Winter ist mit Schnee und Glatteis ...

Die nächste Idee bitte nicht ernst nehmen - wie wäre reiten? Wenn das Amt Dir am Wohnort und am Arbeitsort eine Box + Wiese zahlt und Dir ein gutes, belastbares Pferd kauft ...

Hahahahhahavahah dikka naice

0

man sollte das unbedingt vorab mit dem Sachbearbeiter klären. 2 Stunden Fahrtzeit sind zumutbar.

Wenn es allerdings so gar keine zumutbare möglichkeit gibt hinzukommen (jeden Tag ein Taxi nehmen müssen oder die Strecke mit dem Rad bewältigen müssen wäre zum Beispiel unzumutbar). Aber einfach so sagen nö mach ich nicht mag ich nicht, das würde ich nicht machen

Die zumutbaren 2 h Fahrtzeit - gelten die für beide Strecken zusammen oder nur für eine Richtung?

0

1 std bus und dann 10 km laufen müsste ich. Achja unf abends fährt kein bus mehr.

0

Insgesamt 4 Std Fahrzeit Schichtdienst hahahahahha zumutbar hahahahahahhahahahahahahhaahhaa

0

In der Bewerbung keine Telefonnummer und keine E-Mail angeben. Dann hast du im Prinzip schon eine Absage sicher, weil der langsame Postweg ist ziemlich unattraktiv ^^. Wenn du da Persöhnlich hinmusst, gibt es genug Fragen wie z.b. "Haben sie hier einen Betriebsrat?" Diese Frage ist gift für die. Zum glück gibt es ja die DSGVO. Die Aufnahme in den Bewerbungspool muss erst zugestimmt werden, wenn man nicht zustimmt darf es aber keine Sanktion geben. Die Zustimmung befindet sich oft im Bewerbunsbogen, also nichts ausfüllen da und nicht unterschreiben, lieben den ganzen kram mitnehmen

Kann ich einen Tag Probearbeit bei Kundenfirma machen?

Hallo Ich habe heute einen Anruf von ZAF bekommen um zu einem Vorstellungstermin zu erscheinen. Das war ein Vermittlungsvorschlag von der Agentur für Arbeit. Ich bin erst seit 1,5 Monaten arbeitslos. Bekomme Arbeitslosengeld 1. Bei dieser ZAF ist ein IGZ Tarif und man bekommt so mit 2 Schicht System erst so etwa 1.200 Euro Netto. Als Arbeitsloser habe ich gute 200 Euro mehr bekommen. Sollte ich mich für wenig Geld und das von einem 30 Man Betrieb ausbeuten lassen, wenn ich derzeit sowieso noch Anspruch auf Arbeitslosengeld 1 habe? Jetzt zu meiner Frage: Wie kann ich ohne groß aufzufallen dieses Angebot ablehnen? Kann ich einen Probearbeitstag verlangen mit Zustimmung durch AfA und nach diesem Tag der Beschäftigung mich bei der Abteilungsleiter wieder abmelden? Welche Erfahrungen habt ihr den gemacht? Ich freue mich auf eure zahlreichen Antworten und vielen Dank. Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?