Vermittlungsvertrag unterschrieben, jetzt gelesen, dass es sich meist nur um Betrüger handelt, was muss ich tun?

2 Antworten

Hallo,

ich habe jetzt ein ähnliches Problem. Ich habe die Briefannahme gegen Nachnahmegebühr in der Höhe von 270 € verweigert. Davor aber den Vertrag unterschrieben. Jetzt bekomme ich per Post die Zahlungserinnerung mit dem Hinweis auf den unterzeichneten Vertrag. Ich will aber mit yourfinance nichts mehr zu tun haben, da nachdem der Postbote vor meiner Tür mit der Forderung stand, halte ich nichts mehr von dieser Firma. Für Widerruf ist jetzt aber schon zu spät.

Wie hast Du es gelöst, hast Du wieder etwas von der Fa. gehört?

Du kannst innerhalb von 14 Tagen dein Widerrufsrecht wahrnehmen .... tu doch dies ;)

Ja, jedoch habe ich gelesen, dass dies dann meist nicht mehr beachtet wird und die angegebenen Postanschriften nicht zutreffen.

Natürlich habe ich direkt ein Widerrufsrecht per E-Mail verschickt

0
@Maraa999

den Vertrag wirst du ja vorliegen haben, suche ein Postanschrift raus, und sende sicherheitshalber per Einschreiben dein Widerruf dorthin, dann bist du gesetzlich abgesichert.

0

Was möchtest Du wissen?