Vermitlungsgebühr von 1200 zahlen von der ich nichts wusste. Finanzberater hat sie mir verschwiegen. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie es scheint, bist du nicht der einzige Betroffene. Lies dir mal die Fundstellen durch.

http://lmgtfy.com/?q=%22multi+invest%22+vermittlungsvereinbarung

Unter anderem ist da auch eine pdf dabei, die (den Vermittlern) erklärt, wie das mit der Vermittlungsgebühr fünktioniert (Bild unten). Im Klartext: Dort steht, dass deine Einzahlungen der ersten paarJahre fast ausschließlich für diese Gebühr draufgehen.

Das entsprechende oder ein ähnliches Formular, welches man dir zur Unterschrift untergeschoben hat und welches du vermutlich auch unterschrieben hast, ist in der Fundliste (im Cache) auch zu finden (unten als Bilder).

Ab zu einem Anwalt, der mit solcher Materie vertraut ist, oder auch, wie schon geschrieben, zur Verbraucherzentrale.

Viel Glück!

 - (Vertrag, Betrug, Gebühren)  - (Vertrag, Betrug, Gebühren)  - (Vertrag, Betrug, Gebühren)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von c2FyZw0K
31.07.2015, 00:03

Leider sind die Bilder, die aus pdf´s erstellt wurden, nicht sehr leserlich.

In diesem Link sind verschiedene solche Vereinbarungen verewigt. Die Qualität ist zwar auch nicht super, aber besser als die der Bilder.

https://archive.is/VwCPS

0

Geh am besten zur verbraucherzentrale mit den Verträgen und Schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?