Vermissen Eltern nicht ihre erwachsenen Kinder, wenn sie aus dem Elternhaus sind?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein, sie geniessen die wieder gewonnene Freiheit. 

Die Kinder verliert man ja nicht, sie leben nur nicht mehr im gleichen Haus.

Es ist schön die Kinder in die Selbständigkeit gehen zu lassen. Meine Kids waren wohl nach dem Auszug mehr zu Hause als vorher. Die Beziehung ändert sich und man begegnet sich auf einer anderen Ebene. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher kann und wird es auch in den meisten Fällen so sein.

Es ist aber der Lauf des Lebens, daß sich Generationen nicht für immer und ständig an einem Ort aufhalten. Zumal auch dann, wenn die Kinder ihre eigenen Wege gehen wollen, da könnten Eltern und Kinder schon im Weg stehen..ohne das es jetzt negativ verstanden werden soll!

Zum anderen denke ich auch, daß es gesund ist, wenn alt sowie jung jeder seinen eigenen Lebensbereich hat

Ich kann schon aus Erfahrung sprechen, denn eins meiner Kinder lebt schon seit 16 Jahren nicht mehr in Deutschland und dort wo er sich aufhält, würde ich es nicht aushalten des Klimas wegen! Wir haben aber regelmäßig Kontakt und Weihnachten kommt er mich besuchen.

Ist doch ein schöner Moment, worauf wir uns heute schon freuen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke schon. 

Manchmal wird das Verhältnis auch besser. Man geht sich nicht mehr gegenseitig auf die Nerven, ist entspannter. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das wäre schlimm wenn man sie nicht vermissen würde. Es werden immer Kinder bleiben auch wenn sie schon längst erwachsen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist schwer sich vorzustellen wie sehr Eltern ihre Kinder lieben, nicht wahr? (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja natürlich tun sie das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?