Vermissen die Deutsche die Monarchie?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

"Die Deutschen" nicht, aber sicher noch viele Deutsche. Die Mehrheit der Deutschen weiß z. B. nicht, dass es in Deutschland keinen Adel gibt. Selbst Journalisten sind zu ungebildet und ergehen sich in Untertänigkeit, wenn z. B. eine Gloria Fürstin von Thurn-und-Taxis zum Interview kommt: "Wie darf ich sie anreden? Durchlaucht?" Ja, wie wohl? Frau Fürstin von Thurn-und-Taxis, wie denn sonst? Gloria heißt statt "Müller" nun einmal so, nicht weniger, aber auch nicht mehr!

Was die Deutschen, auch in der Mehrheit, ebenfalls nicht registrieren, weil sie es nicht wissen, ist die Tatsache, dass wir im Grunde eine Monarchie haben - eine Wahlmonarchie! Denn der Bundespräsident nimmt alle Funktionen eines Monarchen wahr: Repräsentation des Staates nach außen und innen, durchaus mit ein wenig Pomp, kritische Begleitung der politischen Regierungsarbeit, Mitwirkung bei der Gesetzgebung und Kontrolle ihrer Verfassungsmäßigkeit, Ernennung der Regierung und anderer wichtiger Positionen.

Wer demokratischer Gesinnung ist, der weiß: mehr Monarchie braucht Deutschland nicht. Vorallem muss unser Land keinen unfähigen (Erb-)Monarchen lebenslänglich ertragen, sondern längstens 5 Jahre - oder kürzer, wie Herrn Wulff.

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keinem Bürger ist klar, wie es überhaupt zur Existenz des sog. Adels kommen konnte und wie es möglich ist, dass Ur-Urenkel dieser Familien heute als Prinzen oder Prinzessinnen schon auf die Welt kommen. Sie sind also schon während ihrer Gedeihung im Mutterleib adelig, lachhaft oder?Jedenfalls muss man sich darüber klar sein, dass die Kirche (kath.) wesentlich an der Sache beteiligt war. Hatte z.B. ein Heerführer in einem Kampf gegen andere Kampfeinheiten Siege zu verzeichnen, geschah es oft, dass er anschließend vom Bischoff zum Herzog ernannt wurde. Schon gehörte er zum Adel und damit die ganze Familie und das für die Ewigkeit.Mit dem Aufstieg zum Adel kam man dann dazu, eine Region als Landesherr zu regieren und so änderte sich auch der Name des Betreffenden, z.B.: Die Familie Gottorp, der die Schöpfung des Landes Oldenburg zu verdanken ist. Sie haben in Oldenburg mehr als 142 Jahre regiert und das nur zum Vorteil der genannten Region . Sie nannten sich bzw. durften sich  Herzog von Oldenburg nennen lassen und somit die Familie nebst Kinder, Enkel u. Urenkel. Jeder echte Oldenburger Bürger denkt mit Achtung und Respekt and die Familie und zum Dank errichteten sie im Jahre 1891 vor dem Oldenburger Schloß ein Denkmal, und zwar genau dort, wo die revolutionäre französische Armee im Jahre 1811 die Guillotine aufgestellt hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es wäre dann ja ein Nachkomme von Wilhelm II. aus dem Hause Hohenzollern. Als Preuße ist der aber nicht sehr beliebt in Süddeutschland und Bayern. Außerdem ist so ein Grüßaugust immer noch billiger als eine ganze Familie durchzufüttern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer aber sind die Deutschen? Das Großbürgertum, das mittlere Bürgertum, die Kleinbürger, die Arbeiter, die Arbeitslosen? Wer nun also?

Wenn jemand eine Monarchie möchte, dann sind es gewisse Teile des Kleinbürgertums und natürlich der noch verbliebene Adel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das einige sich wieder die Zeit herbei sehnen. Einen Hitler braucht es net wo nur krieg will. Damals war aber der Wohlstand sehr viel höher. Jeder hatte Geld und konnte tun und lassen was er wollte. (Solange es der Nazi Moral Entsprach)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Manioro
16.09.2016, 17:59

Der Wohlstand war höher? Interessant.  Deine Quelle?

0
Kommentar von Domidergee
16.09.2016, 18:03

Das war mal eine Doku auf n24. Weis leider nicht mehr wie sie Heist. Im Internet wird es bestimmt auch stehen solange sie nix zensiert haben.

0
Kommentar von vitus64
16.09.2016, 21:30

"Im Internet wird es bestimmt auch stehen solange sie nix zensiert haben."

So weit ist es aber längst noch nicht, das derartige unwichtige Beiträge von "ihnen" zensiert werden.

0

Hab mal einen Film darüber gesehen. Laut einer Statistik lesen die Deutschen zwar gerne alles über die Monarchen in anderen Länder, 80% wollen allerdings keinen in Deutschland

Hoffe ich konnte dir helfen;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manche Leute wie ich hätten gerne einen Kaiser der mal etwas vernünftiges für die Deutschen tut und nicht nur eine Kanzlerin die zulässt das Fremde unser Land stürmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SturerEsel
16.09.2016, 20:12

Ja, Menschen wie du einen "Kaiser" mit Scheitel und gestutztem Oberlippenbart.

0

Was möchtest Du wissen?