Vermisse "Gänsehaut" beim Musik hören. Warum?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Was für eine gute Frage!

..

Das Gehirn nimmt ja Reize auf und Verbindet sie ganz gerne mit anderen Dingen. Ich kann mich noch genau an bestimmte Gerüche erinnern, sehr intensiv verknüpft mit bestimmten Situationen oder Personen.

Das ist auch bei Musik so. Wenn Du also in einer bestimmten Sitaution in deinem Leben die vorallem emototional Wichtig für dich ist und dir Musik suchst die das Gefühl spiegelt - dann wirst Du auch in 10 Jahren beim hören der Musik eine Gänsehaut bekommen. Weil Du dann an genau die Zeit, den Menschen, die Lebenslage.. anknüpfst.

Nice oder ?

Sehr gut erklärt, danke :)

0

Du solltest Gänsehaut kriegen, wenn du ein Lied mit etwas verbindest, was dir nahe steht oder dir nahe stand. Es muss das Gefühl von freude oder trauer aufrufen, und das schaffst du meist bei Gefühlvollen Liedern, und meist halt bei denen, bei denen du an etwas bestimmtes denken musst.

Probiers mal mit "Fall for you - secondhand serenade"

Früher haben die Leute bei "Lassie" geweint, bekamen bei Mireille Mathieu eine Gänsehaut und wenn sie glaubten, sich verliebt zu haben, hatten sie Schmetterlinge im Bauch.

Aber ist das jeweils ein Beweis für irgendetwas? Oder ist "Lassie" plötzlich ein guter Film? Weinen mag ein Beweis für die Qualität von Zwiebeln sein, wobei ich jetzt aber nicht weiß, ob Spitzenköche eher stark treibende oder die anderen bevorzugen (wenn sie sie selbst schneiden müssten, wäre das wohl klar, hier geht es aber um die Wertigkeit und Genuss).

Menschen funktionieren zu rund 80% unbewusst (auch wenn ich selbst es bei mir nicht wahrhaben will, wie jeder andere vermutlich auch ...) und Musik dringt sehr viel direkter ins Unterbewusstsein als z. B. Literatur (logisch, wie soll man unbewusst lesen? Vielleicht ein paar Wörter, aber ein ganzes Buch?).

Insbesondere Popmusik ist dafür bekannt, fertige Gefühle mitzuliefern (einer der Hauptgründe, warum ich nichts mit ihr anfangen kann, ich lasse mir nämlich meine Emotionen nicht von anderen Menschen vorschreiben ... keine Sorge, darum kümmere ich mich selbst!). Und tatsächlich gibt es Menschen, die allen Ernstes das Auftreten von Gänsehaut für ein Qualitätskriterium halten ... ja, ja, Menschen sind schon drollig, dumm aber drollig!

Selbstverständlich ist es eine gewisse "Kunst", ein Musikstück so zu arrangieren, dass es diese Gänsehaut bei möglichst vielen Konsumenten auslöst. Aber mit guter Musik hat das wenig zu tun, viel mehr mit Geldschneiderei! Popmusik ist ein Geschäft - eines der größten der Welt! Dort geht es in Wirklichkeit nie um Gefühlsduselei, sondern immer nur um Kohle.

Nun hatten die ersten Pop-Bands (gehören die Beatles da schon dazu?) sicher auch einfach Spaß am Musikmachen, sowie jeder andere "Instrumentspieler" bzw. Sänger auch.
Dass man mit Musik Geld machen kann, wussten schon die ersten Clowns auf den mittelalterlichen Jahrmärkten.

1
@JoGerman

Sorry, klaro kann Musik einfach nur Spaß machen - das will ich doch stark hoffen!

Und wie schön wäre es, wenn die heutigen Produzenten etwas weniger und die mittelalterlichen Musikanten damals etwas mehr Geld ...

0

Dann hast du bis jetzt kein Lied gefunden das dich wieder in diesen Zustand bringt. Auch wenn du ein Lied immer wieder hörst, bei dem du diesen Effekt hattest, kannst du "abstumpfen" und der Effekt geht verloren :) du gewöhnst dich sozusagen daran

Bei "Do they know it's Christmas" hatte ich es an der "West Africa"-Stelle..

0

Schwer zu sagen, da jeder Mensch anders ist und sich mit der Zeit auch verändert.

Auf jeden Fall würde ich an Deiner Stelle mal nach möglichst emotionaler Musik suchen. Probiere es doch mal in Richtung Filmmusik.

Bei meinen Stücken habe ich jetzt keine Gänsehautstatistik geführt, aber ich glaube bei "Hope" hatten mir einige Menschen von diesem Phänonem berichtet. ;)

Hope:

Das geht auch bei minimaler lautstaerke :) besinn dich einfach wieder darauf, nimm dir zeit und entspann dich und kram die alten klassiker mal wieder raus ;)

Liegt es evtl. daran, dass ich kaum Abwechslung beim Musik hören habe?

0

Liegt es vielleicht an der Audioqualität?

0
@jakob007

Ich hoere noch kassetten aus einem alten aufnahmegeraet. An der qualitaet liegt sowas nicht. Aber es kann schon sein das wenn du immer das gleiche rauf und runter hoerst das es dann eben nicht mehr so intensiv ist.

0

Ich weiß nicht woran das liegt. Hab auch nie welche.

Abwechslung. Hör jetzt andere musik und später wieder die wo du Gänsehaut bekommst. Dann klappt es wieder

Aber wie soll ich das machen? Dann müsste ich ja eine andere Musikrichtung hören, die mir nicht gefällt...

0

Dann ist es wohl Zeit für neue Musik :D

Gruß Lukas

Ich hab eigentlich NOCH NIE Gänsehaut ghabt, bei Liedern. Bis ich dann vor kurzem: A moi seg ma uns wieder - von Andreas Gabalier gehört hab, nach 10 Sekunden hab auch ich eine gehabt ;)

Ich komme ja aus ner Region (aber noch Nordbayern) wo, wir ÄHNLICH sprechen. Habe mir erst die Woche ne CD von ihm gekauft, aber wenn man die Texte versteht ists natürlich einfacher ;)

0

Ich glaube, das hat oft mit Erinnerung zu tun... und heute kennt man ja auch vieles und ist wie "abgehärtet" .... aber ich verstehe was du meinst...

Ja, genau! Abgehärtet... Das dachte ich auch schon..

0

Hör mal "Mein Herz brennt" von Rammstein in einem dunklen Zimmer.

Was möchtest Du wissen?