Vermischte Aufgaben bei ratioalen zahlen, punkt vor strich (Mathe)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wie kannst du "Punkt vor Strich" beachten, wenn du das "mal" mit einem x schreibst. Das solltest du dir als erstes abgewöhnen. Denn x ist eigentlich eine Zahl, das Kürzel für eine Unbekannte (meistens). In der Mathematik wird "mal" meist weggelassen, hier bei GF verwenden wir einen * , wenn es nötig ist, z,B. zwischen Zahlen, denn 1234 ist ja nicht dasselbe wie 12 * 34, während ab = a * b ist.

(24 - 19) * (-18 -2)
Die Terme in den Klammern rechnet man am besten zuerst,

Bist du sicher, dass deine Aufgabe nicht heißt:
(24x - 19) * (-18x - 2)
?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Volens
16.01.2016, 12:09

Ich habe nochmal darüber nachgedacht, ob der Hinweis auf Punkt vor Strich nicht doch einigen Antwortern recht gibt, die dir empfohlen haben, die Aufgabe streng nach dem Distributivgesetz durchzurechnen. Vielleicht wollte der Lehrer euch zeigen, dass dasselbe Ergebnis herauskommt, ob man nun dieses Gesetz anwendet oder direkt rechnet.

Das Distributivgesetz braucht man immer, wenn Buchstaben (allgemeine Zahlen) auftauchen. Deshalb gestern auch meine Nachfrage, ob da nicht x in den Klammern vorkäme.

Ich demonstriere dir die Ausrechnung nach Distributivgesetz, damit du gegen alle Fragen gewappnet bist. Dann kannst du nämlich sagen: "Ich habe es auf zwei Arten gerechnet, aber für Zahlen geht es schneller, wenn man die Klammern direkt rechnet!"

Hier also:

(24 - 19) x (-18 -2)

Beim D-Gesetz verknüpft man jedes Element mit jedem, also erst 24 mit beiden Zahlen der zweiten Klammer, dann (-9) mit beiden Zahlen der zweiten Klammer. Das ist eine böse Rechnerei mit vielen Klammern wegen der Minuszeichen, wobei ich die direkt einrechne:

[ 24 * (-18 -2)] - [19 * (-18 -2)] = (-24 * 18) - (24 * 2) - [(-19 * 18) - (19 * 2)]
                = - 432 - 48 - [- 342 - 38] = -480 - (-380)
                = - 480 + 380                  =  - 100

0

Ich denke du musst zuerst die erste Klammer ausrechnen. Also 24-19=5. Dann musst du die zweite Klammer rechnen und das Ergebnis mal x. Am Ende müsste das dann 5 mal 20x sein. Also 100x. Bin mir aber auch nicht ganz sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also... als erstes rechnest du die Aufgben in den Klammern und dann multiplizierst du die übrigen Zahlen ;)

Bsp.: (12-8) x (-12+4) = 4 x (-8) = -32

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

(24-19)*(-18-2)
= (5)*(-20)
=(-100)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XL3yed
15.01.2016, 21:20

Oder halt
(24*(-18))+(24*(-2))+(-19*(-18))+(-19*(-2))

1

(24 - 19) x (-18 -2)

Punkt- vor Strichrechnung heißt hier: jeden Summanden mit jedem ausmultiplizieren. Die Angabe ist wichtig, weil ja sonst Klammern Vorfahrt hätten.

24 • -18 = -432
24 • -2 = -48
-19 • -18 = +342
-19 • -2 = +38

380 -480 = -100

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

(24-19) x (-18-2)

5 x ((-18)-2)

5x -18 + 5x -2

-90 + -10

-100

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?