Vermietung Garage - was muss ich beachten?

1 Antwort

Natürlich - die Vermietung von Lagerräumen und Garagen unterliegt der Umsatzsteuer. Wenn man nicht die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen kann.

Was ist denn die Voraussetzung, die Kleinunternehmerregelung in Anspruch zu nehmen?

Die Wohnung, die im gleichen Haus ist muss ich doch nur bei Vermietung und Verpachtung angeben? Aber keine Umsatzsteuer abführen, oder??? Ich dachte, es verhält sich mit Kellerräumen identisch? Für den Stellplatz, der zur Wohnung gehört muss ich doch auch keine Umsatzsteuervoranmeldung machen?

0

Fragen zu Kleinunternehmer mit Umsatzsteuer ID?

Hallo ich suche dringend etwas Aufklärung zu meiner Situation wäre nett wenn jemand Ahnung von Steuern hat und mir helfen könnte :)

Ich bin gerade dabei mich selbstständig zu machen genauer gesagt will ich Amazon FBA betreiben. Nun ist es so dass ich vor 3 Tagen den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung beim FA abgegeben habe. Ich will die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen und gleichzeitig auch eine ust ID, da dies sehr vorteilhaft für FBA ist (Leistungen von Amazon werden sonst doppelt versteuert). Jetzt hat mich gestern eine Frau vom FA angerufen und gefragt weshalb ich die Nummer brauche und ich habe es ihr erklärt. Sie sagte mir dadurch sei ich Erwerbssteuerpflichtig sprich ich muss monatlich eine Umsatzsteuervoranmeldung abgeben (richtig ?) Das habe ich vorher leider garnicht gewusst und nun kommt mir etwas Panik auf denn einen Steuerberater habe ich nicht und wollte eigentlich vorerst darauf verzichten unter anderem wegen nicht allzu großem Budget. Nun kommen mir ein paar Fragen auf die hoffentlich jemand beantworten kann:

  • Ab wann ist eigentlich die erste Umsatzvorsteuervoranmeldung fällig ? (Das Gewerbe habe ich bereits am 20.06.18 angemeldet, zählt das schon ab da?)
  • Muss ich auch eine Umsatzvorsteuervoranmeldung einreichen wenn ich noch keinen Umsatz gemacht habe? (werde vermutlich erst im November/Dezember die ersten Umsätze erzielen)
  • Gibt es noch etwas spezielles zu beachten bei der Umsatzvorsteuervoranmeldung als Kleinunternehmer?
  • Bekomme ich noch irgendeine Rückantwort oder Infos vom FA jetzt nachdem ich den Fragebogen abgegeben habe?

Danke sehr für kommende Antworten !!

...zur Frage

Fällt die Gewerbesteuer an, wenn man als Privatperson drei Wohnungen vermietet und damit 22560€ netto p.a. Mieteinnahmen erwirtschaftet?

Hallo zusammen,

Ich vermiete privat drei Wohnungen und nehme damit 22560€ p.a. ein. Zudem besitze ich noch eine weitere Immobilie, in der ich selbst wohne. Ich habe gehört , dass man ab einer bestimmten Anzahl von Immobilien und/oder Einnahmen von über 20000€ aus Vermietung/Verpachtung als Gewerbetreibender gilt und somit gewerbesteuerpflichtig ist. Stimmt das? kenntsich jemand damit aus? und wie hochwäre die Gewerbesteuer dann (Wohnort Düsseldorf)

...zur Frage

Darf ein Lohnsteuerhilfeverein tätig werden trotz Umsatzsteuer?

Hallo,

ist meine erste und vielleicht gleich komplizierteste Frage bei euch ;-).

Normalerweise darf ein Lohnsteuerhilfeverein für einen keine Steuererklärung machen, wenn man Einnahmen hat die unter "Gewerbe" fallen. Dazu reicht es z.B. schon wenn man eine Solaranlage hat und den Strom davon wieder einspeist/verkauft. (zählt glaub ich als gewerbliche Einkünfte).

Jetzt meine Frage, wie ist das bei einer einzelnen ohne zubehörige Wohnung vermieteten Garage?

Normalerweise fällt für Diese Garage laut Gesetz Umsatzsteuer an, das heisst der Verein dürfte nicht tätig werden. Aber von der Umsatzsteuer kann man sich durch die Kleinunternehmerregelnung befreien lassen. Das geht soweit ich weiss bei der Steuererklärung und ein Gewerbe anzumelden ist dafür nicht notwendig.

Was die Einkommensart betrifft darf ein Lohnsteuerhilfeverein Niemanden vertreten der Einkünfte aus Selbstständiger Arbeit/Gewerbe hat.(Daher z.B. keine Solaranlagenbesitzer). Aber hier handelt es sich bei der Garage doch eindeutig um Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung. Also müsste der Verein das Mitglied doch weiter betreuen dürfen,oder? Wenn ich Denkfehler gemacht habe korrigiert mich bitte.

...zur Frage

Nebengewerbe führen und steuern?

Hallo ;-) Ich arbeite Teilzeit im Angestellten Verhältnis und habe vor ein Nebengewerbe zu ´´Eröffnen` bei dem ich übers Internet (Ebay Kleinanzeigen etc.) Elektronik Dienstleistungen anbiete. Ich mache das Bei mir zuhause am Schreibtisch. ich werde keinen Umsatz über 450 pro Monat machen. Ich wollte mal wissen wie es nun mit den steuern aussieht. und muss ich noch Krankenkassen beiträge bezahlen? Zahle ja schon Krankenkassen beitrag über meine Hauptbeschäftigung. und wie sieht es mit der Steuererklärung aus ? Und was für ein buch muss ich da führen mit den einnahmen ausgaben und wie läuft das mit den Rechnungen etc? Muss ich Mehrwertsteuer auf der Rechnung ausweisen und ans Finanzamt abführen? LG

...zur Frage

Umsatzsteuervoranmeldung nicht vorhanden was nun bei der Umsatzsteurerklärung Z. 108 eintragen?

Hallo ihr Lieben,

ich weiß ich bin sehr spät dran!

ich habe ein Problem seit geschlagenen 3 Wochen hänge ich bei der Umsatzsteuer- Jahreserklärung fest, ich hänge bei der Zeile 108 fest, ich habe die Umsatzsteuervoranmeldung zu Anfang meiner Selbstständigkeit handschriftlich abgegeben, habe sie aber leider nie kopiert, und somit auch nicht den Betrag den ich 2017 beim Finanzamt angemeldet habe, kann ich auch einfach die Beträge die ich gezahlt habe von meinen Kontoauszügen nehmen addieren und eintragen und ggf. die Beträge die ich bereits erstattet bekommen habe subtrahieren?

bitte um schnelle Hilfe!

Liebe Grüße und vielen Dank im voraus!

...zur Frage

Wird man aufgeordert die Umsatzsteuervoranmeldung einzureichen?

Hallo, ich bin schon länger Selbstständig, bisher aber immer unter der Kleinunternehmerregelung. Seit dem 2017 bin ich zur Regelbesteuerung gewechselt. Das ging einfach mit einer E-Mail und einem formlosen Text, das ich ans Finanzamt geschickt habe. Ich weiß, dass ich auf jeden Fall jetzt irgendwann eine Umsatzsteuervoranmeldung machen muss. Allerdings hatte ich gedacht, dass mir das auch irgendwer (vom Finanzamt?) noch sagt. Ich weiß gar nicht, bis wann ich die einreichen soll und ob ich die monatlich oder quartalsweise machen muss. Ist vielleicht eine naive Frage, aber: kriege ich nicht vom Finanzamt ein Schreiben, wo sowas drinsteht? Oder muss ich mir als Laie das alles irgendwo anlesen? Ich hatte irgendwie gedacht (gehofft?), dass ich mal einen Brief kriege, wo drinsteht, was ich bis wann abzugeben habe.

Wie läuft sowas normalerweise ab?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?