Vermietung an eine Unternehmer mit Umsatzsteuer?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"ER hätte den Preis gern mit Umsatzsteuer"

Was der Mieter gerne hätte, ist unerheblich - der VERMIETER optiert.

Ob Du das möchtest, ist eine andere Frage.

Du wärst ggf. Kleinunternehmer, wenn die Umsatzgrenze unter 17.500 € liegt (auf jeden Fall aber im ersten Jahr).

Daher müsstest Du eine Verzichtserklärung auf die (umsatzsteuerfreie) Behandlung als Kleinunternehmer beim Finanzamt einreichen (Doppeloption), denn als (umsatzsteuerfreier) Kleinunternehmer kannst Du nicht optieren; Du wärst aber auch 5 Jahre auf den Verzicht der Kleinunternehmerregelung gebunden.

Wenn Du optierst, wirst Du umsatzsteuerlich als Unternehmer behandelt.

D. h. Du mußt Umsatzsteuervoranmeldungen (und am Jahresende eine Umsatzsteuererklärung) an das Finanzamt übermitteln; es sind zudem erhöhte Aufzeichnungspflichten zu beachten - der Verwaltungsaufwand steigt für Dich an; im Gegenzug kannst Du für den Teil der Kosten, der mit der vermieteten Fläche in Zusammenhang steht, die selbst gezahlte Umsatzsteuer als Vorsteuer wieder geltend machen (das kann sich ggf. lohnen).

Nicht zu vergessen sei, daß ggf. auch Umsatzsteuerprüfungen oder eine Umsatzsteuernachschau durch das Finanzamt durchgeführt werden.

Du solltest einen Steuerberater hinzuziehen, denn es sollte geprüft werden, ob sich der Aufwand für Dich überhaupt lohnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht. Dann musst Du allerdings auf alles was Du vermietest die Umsatzsteuer nehmen. Diese musst Du dann an das Finanzamt abführen. Wenn Du umsatzsteuerpflichtige Ausgaben hast kannst Du hiervon die Umsatzsteuer (als Vorsteuer) geltend machen.

Die Umsatzsteuer musst Du also quasi zuvor auf die Miete aufschlagen.

Unabhängig davon stellt sich die Frage ob Dein Objekt überhaupt gewerblich genutzt werden darf. Ggf. müsste man erst eine Nutzungsänderung beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BarbaraHo
05.05.2016, 00:15

USt aber nur auf den gewerblich bzw von Unternehmen für ihr Unternehmen gemieteten Teil. Am besten mal mit einem Steuerberater darüber sprechen. Nimm dazu alle Unterlagen zum Gebäude mit.

0

Was möchtest Du wissen?