Vermietung - Können wir für eine gewerbliche Vermietung mehr Geld verlangen?

8 Antworten

Da müsst ihr erst einmal klären, ob ihr dort überhaupt gewerblich vermieten dürft. Und ja, die Mieten für gewerbliche Objekte sind höher und unterliegen auch anderen Bedingungen

Der Hauptunterschied ist: für die Kündigung gelten nicht die gesetzlichen Kündigungsfristen sondern nur die Fristen, die vertraglich vereinbart sind.

Die Höhe der Miete hängt in jedem Fall nur von Eurem Verhandlungsgeschick ab. Bei zukünftigen Mieterhöhungen seid Ihr bei einer gewerblichen Vermietung nicht durch den Mietspiegel gebunden.

Dann spielt das Planungsrecht noch eine Rolle. Je nach Ausweisung im Bebauungsplan ist nicht jede gewerbliche Nutzung überall zulässig.

Außerdem sind für gewerbliche Räume ggf. höhere Brandschutzauflagen zu erfüllen. Also ggf. müsst Ihr noch mal Geld in die Hand nehmen.

Wenn du nicht gerade in einer Superlage eine Wohnung als Arztpraxis oder RA-Kanzlei oder im EG ein Ladenlokal vermieten kannst, wirst du in er Regel mehr Miete für eine Wohnnutzung erzielen, als für eine gewerbliche Nutzung.

Für solch eine Umwidmung brauchst du aber eine Zustimmung zur Nutzungsänderung vom Bauamt (ist eine Form der Baugehmigung).

Was möchtest Du wissen?