Vermieterrecht/Brand

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Frag bei "Haus und Grund" nach, die helfen dir weiter.

Das hatte ich für Montag geplant, ich wollte nur davor schonmal meine Optionen checken. :-)

0

solche gefahren ausgestzt zu sein kann man ein fristlose schriftliche kündigun aussprechen, um weitere gefahr abzuwenden

nicht unbedingt,

...Grundsätzlich gilt, dass der Mieter, dem eine vertragliche Pflichtverletzung (etwa Streitigkeiten mit Mitmietern oder Lärmbelästigung) vorgeworfen wird, schuldhaft gehandelt haben muss, bevor wegen dessen Verhalten mitrechtliche Konsequenzen gezogen werden können. Ein alkoholkranker Mieter, der im Delirium Mitmieter belästigt, kann grundsätzlich nichts für sein Verhalten. Daher wird man sagen müssen, dass ein solches Verhalten an sich nicht abgemahnt werden kann bzw. deswegen grundsätzlich keine (fristlose) Kündigung ausgesprochen werden darf. Anders ist es dagegen, wenn dem alkoholkranken Mieter vorgeworfen werden kann, dass dieser seine Sucht nicht nach Kräften therapiert. Dies entschied das Landgericht Berlin am 28.5.2010 (Aktenzeichen 65 S 521/09).

http://www.mietrechtler-in.de/kuendigung-alkoholkranke-mieterin.html

..., ob das allerdings auch für Gefährdung anderer gilt ??? wie vanillaschote schon meint - bei Haus und Grund anrufen. Die Rechtsanwälte wissen das sicher!

1
@Andrea1964

Also hat diese Person nun einen Freifahrsschein mein Haus in Brand zu stecken, nur weil er in "Therapie" ist? Es kann doch nicht sein, dass er alle Menschen hier in Gefahr bringt, nur weil ihm bescheinigt wird das er Krank ist und "versucht" etwas zu machen.

Nunja, ich werde mich wohl mal an Haus und Grund wenden und mit meinem Anwalt reden.

Danke für die Infos!

0
@Andrea1964

man kann sich hier nicht um § streiten, sondern, diese schriftliche kündigung nur über ein anwalt tätigen lassen, da das eine bessere-grßere wirkung erzielt, alles weiter ob-wie-wann-was richtig ist, entscheidet er dann schon sofort vor ort

1

Was möchtest Du wissen?