Vermieterin schickt Lebensgefährten zur Wohnungsübergabe!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für die Wohnungsabnahme ist die Anwesenheit des Vermieters nicht zwingend notwendig. Er kann damit auch eine Dritte Person, z. B. Hausmeister oder seinen Lebensabschnittsgefährten, beauftragen.

Sie kann das, er muss aber eine schriftliche Vollmacht mit Originalunterschrift der Vermieterin vorlegen können.

Natürlich darf sie eine andere Person mit der Abnahme der Wohnung bevollmächtigen. Ich würde mir die schriftliche Vollmacht übergeben lassen und er soll das Abnahmeprotokoll i. V. unterschreiben, sofern er das macht - es ist ja keine Verpflichtung ein Abnahmeprotokoll zu unterschreiben, das geschieht beiderseits freiwillig. Zu Beweiszwecken ist es aber ungemein von Vorteil, solch ein beiderseits unterschriebenes Protokoll in Händen zu haben.

Eine Vollmacht der Vermieterin zur Berechtigung der Wohnungsabnahme sollte der Lebesgefährte mitbringen mit Datum Uhrzeit und vollständigen Namen. Kanst dir ja auch noch einen Ausweis zeigen lassen, du kennst ja den Typen nicht, da kann ja jeder kommen - und einziehn gg Ausserdem würde ich mir die Schlüsselübergabe schriftlich bestätigen lassen und das alles ordnungsgemäss übergeben wurde. Vollmacht und schriftliche Bestätigung der Wohnungsübergabe kopieren und gut aufheben.

Was möchtest Du wissen?