Vermieterin begeht Hausfriedensbruch und Diebstahl! Rechtliche folgen nach Anzeige?

13 Antworten

Das heimliche Mitschneiden von Gesprächen erfüllt in sich einen Straftatbestand; dies ebenso wie das Mithören von Telefonaten ohne die Zustimmung des Gesprächpartners. Sie wird den Diebstahl vemutlich bestreiten und für das Betreten der Wohnung einen triftigen Grund nennen. Tauschen Sie den Schließzylinder Ihrer Wohnugnstüre aus und der Fall ist gegessen.

Auf jeden Fall Anzeige erstatten. Das Grundübel schon einmal ist... sie hat absolut kein Recht auch nur ohne Einwilligung einen Schlüssel der Wohnung zu behalten, da fängt es schon an. Alles andere wird sich dann finden, Ihr werdet es sicher nicht beweisen können Diebstahl und geöffnete Fenster, so daß Aussage gegen Aussage steht.

Mache Notiz mit alles was du ihr sagen möchtest. Auch eine Liste mit alles was euch aufgefallen ist und was aus euere Wohnung verschwunden ist. Mit Partner besprechen, dass immer nur eine langsam und deutlich Redet oder vorliest sodas alles gut zu verstehen ist auf der Aufnahme...Auch mal den Satz benutzen...Vermieterin wenn ich sie richtig verstehe...und ihren Satz wiederholen um bestätigung zu bekommen.

Hausfriedensbruch und Diebstahl?

Folgendes..

Vor 1,5 Jahren bin ich aus meiner alten Wohnung ausgezogen. Alles war sehr spontan, da wir ein haus gefunden hatten , wir haben eine Kündigung eingereicht und sind vorzeitig ausgezogen. Die Kündigung wurde anerkannt.

Alles ins Haus zu bekommen, dauerte etwas länger, so dass wir öfter fahren mussten.. alles dauerte ca 2 Monate. Und zugegebenermaßen Maßen, haben wir 1 monat Miete ausgelassen.den letzten Monat, da wir nicht zwei mieten zahlen konnten.

Bim Umzug ist mir aufgefallen, dass unter anderem mein Brautkleid verschwunden ist - sowie weitere Dinge.

Dee Vermieter bestreitet jedoch , dass er es geklaut haben könnte.

Des öfteren hatten wir auch nach dem Auszug Konflikte mit ihm. Und immer beteuerte er seine Unschuld..

Heute durch Zufall bin ich auf mein Brautkleid gestoßen im Internet. Tatsächlich verkauft es seine Verlobte, mit der er zusammen lebt. Was für ein Zufall.

Icj habe ihr anonym geschrieben um genauere Bilder zu erhalten und um diese dann mit meinen Hochzeitsbildern zu vergleichen.

Natürlich ist es meins.

Nun weiß ich nicht Recht, wie ich vorgehen soll.

Natürlich habe ich keine Quittung mehr über dieses kleid, die Hochzeit ist nun 7 Jahre her.

Ich habe ihre Bilder und meine, sie ist seine Verlobte, mein Brautkleid ist in meiner Wohnung verschwunden, wo er ja anscheinend drin war und der Vermieter/Hausmeister ist.

Sind das Beweise genug ?

We sieht es aus mit meinen anderen Dingen. Sucht danach die polizei dann auch? Habe davon keine Bilder, nichts.

Leider ist er Alkoholiker und oft sehr lautstark, hat uns auch schon bedroht. Stand hier betrunken vor der Tür.

Wr haben nun natürlich Panik, wenn wir ihn anzeigen, dass er Mal wieder ärger macht. Wir haben Kinder

Wenn wir einfach hinfahren und ihn zur Rede stellen, wird er natürlich alles verleugnen.

Was kann ihm drohen? Es ist schliesslich hausfriedensbruch und Diebstahl.

We sollten wir vorgehen. Und die Frage ist, ob es überhaupt etwas bringt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?