Kann uns der Vermieter wegen Hundegebell kündigen?

8 Antworten

Kann er uns echt raushauen weil mein Hund 10 Minuten und das nicht ununterbrochen bellt?

Hundegebell

Gelegentliches Bellen ist kein Grund die Erlaubnis zur Tierhaltung zu widerrufen. Das kurze Anschlagen eines Hundes bei Besuch, das längere Verbellen fremder Personen, das heftige Begrüßen naher Angehöriger sind artgerechte Reaktionen des Tieres, die mit der Zustimmung zur Hundehaltung bereits in Kauf genommen worden sind.
AG Hamburg-Wandsbek, AZ 716c C 114/90

Die Erlaubnis des Vermieters zur Tierhaltung kann widerrufen werden, wenn derHund andere Mieter belästigt. Gelegentliches Bellen oder Jaulen ist jedochnicht zu vermeiden und muß hingenommen werden.
AG Hamburg-Altona, AZ 316a C 97/89

Aber im Mietvertrag ist es nicht geregelt.Es steht weder Verboten noch erlaubt 

Wenn der Mietvertrag keine Regelung zur Tierhaltung enthält.

Steht im Mietvertrag nichts zur Tierhaltung, kommt es auf die Tierart an, ob erlaubt oder nicht. Hier gibt es eine Reihe von Gerichtsurteilen.

Hunde: Wer sich einen Hund anschaffen möchte, sollte sicherheitshalber den Vermieter informieren und die Zustimmung einholen. 

Die Frage, ob Hundehaltung zum vertragsgemäßen Gebrauch gehört oder nicht, ob es also völlig normal ist, einen Hund in der Wohnung zu haben, sehen die Gerichte bis heute unterschiedlich.

____________________________________________________

Ihr solltet mal einen Hundetrainer nehmen damit das Bellen bei den Besuchen aufhört, dann gibt es auch keinen Grund mehr zur Beschwerde.

Nein, der Vermieter kann dich nicht kündigen, schon gar nicht fristlos.

Das Gesetz zur Hunde/Katzenhaltung wurde 2013 gekippt, also dürfen Hunde und Katzen auch ohne Bewilligung einziehn. Mietverträge wo gar nichts drinsteht, sind Hunde erlaubt.

Bei extremen Problemen, die der Vermieter, so wie deine netten Nachbarn im Streitfall erst beweisen müssen, kann dir die Hundehaltung verboten werden.

Hier habe ich einen Link dazu. Gilt für Österreich

http://www.wohnnet.at/finanzieren/investment/mietrecht-haustiere-18989

Das Gesetz zur Hunde/Katzenhaltung wurde 2013 gekippt, also dürfen Hunde und Katzen auch ohne Bewilligung einziehn

das ist leider falsch, denn gemäß Rechtsprechung ist 1. immer das Einverständnis des Vermieters einzuholen und 2. muss der Vermieter dem Hundeeinzug nicht zustimmen, wenn geeignete Gründe dagegen sprechen. Der Vermieter muss nur dannzustimmen, wenn er keine geeigneten Gründe gegen den Hund vorbingen kann.

0
@chvoyage

Das stimmt schon aber er kann Hunde und Katzen nicht generell verbieten nur weil er keine leiden kann. Auch Parteien, die schon länger da wohnen können sich einen Hund holen ohne zu fragen, egal was im Mietvertrag steht. Er muss schon einen sehr guten Grund haben Hunde im vorhinein zu verbieten und nicht weil mal einer bellt. Beim Einzug brauchst du keine extra Bewilligung mehr, da Tiehaltung generell erlaubt ist, egal welches Tier. Bei Pferden müsstest du allerdings fragen :-)

Eine Aussage zur Hundehaltung hat übrigends gar nichts im Mietvertrag verloren.

0

Es bleibt eine freie Entscheidung des Vermieters, ob er die Haltung eines Hundes gestatten will oder nicht. Das gilt selbst dann, wenn er in der gleichen Wohnanlage bereits einzelnen Mietparteien die Hundehaltung gestattet hat.

Voraussetzung allerdings ist, dass der Mietvertrag eine Klausel enthält, dass eine Tierhaltung der schriftlichen Genehmigung des Vermieters bedarf. Die unerlaubte Haltung von Hunden berechtigt den Vermieter zur fristlosen Kündigung.

Hund bellt, Nachbarn drohen mit Ordnungsamt!

Hallo,

wir haben einen kleinen 1 Jahr alten Dackel, er ist also praktisch noch ein Kind und wie Kinder so sind ist er nun einmal neugierig, ängstlich und nicht immer ganz brav.

Wenn wir mit ihm unterwegs sind ist er lieb, auch wenn wir mit ihm im Garten sitzen. Wenn jedoch im Nachbar Garten jemand ist bzw deren großer Hund ist, rennt er zum Zaun und bellt. Wir rufen ihn dann zurück und das klappt auch und er bleibt ruhig. Das passiert maximal 5 mal am Tag und es dauert nie länger als 3 Minuten. Die Nachbarn wollen jedoch draußen ein Nickerchen halten und fühlen sich gestört. Ganz abgesehen davon dass wir in einem ländlichen Stadtteil wohnen wo jedes Haus (außer das meiner Nachbarn) gefüllt ist mit kleinen, kreischenden, rumrennenden Kindern und sie so sowieso nicht lange ruhig draußen liegen könnten, frage ich mich ob dieses gelegentliche Bellen von meinem Kleinen schon als Ruhestörung angesehen wird.

Er ist extrem lieb, nur hat er, denke ich, Angst wenn die große Deutsche Dogge sich im Nachbargarten bewegt und natürlich will er auch sein Revier verteidigen, das sieht man daran dass er nur an diesem Zaun zu genau diesem Garten bellt und an keinem anderen. Alle anderen Nachbarn sehen auch kein Problem in seinem Verhalten und empfinden das als vollkommen normal. Trotzdem habe ich Sorge dass sie irgendetwas gegen uns durchsetzen können sodass der Kleine nicht mehr raus darf oder uns weg genommen wird.

Ab und zu jagt er auch mal einen Vogel im Garten und bellt kurz, ist aber nach 10 Sekunden wieder still sobald er merkt dass er dem Vogel nicht hinterher kann.

Diese Nachbarn sind an sich nicht sehr umgänglich und haben viel auszusetzen, sie sagen sie haben sich ein freistehendes Haus gekauft um im Garten sein zu können (sie wohnen schon länger hier, wir erst seit letztem Jahr). Aber da verstehe ich nicht wieso sie nicht in eine ruhige Gegend ohne Kinder und ohne Hunde ziehen und warum sie uns jetzt das Leben schwer machen müssen.

Kann das Ordnungsamt ihn uns weg nehmen? Können sie und verklagen? Kennt ihr solche Situationen? Ich bin froh über jede Antwort die mir weiterhelfen kann.

P.S. Ich werde nicht anfangen meinem Hund Tabletten zur Beruhigung zu geben oder ihn mit Wasser zu bespritzen also schlagt sowas bitte erst gar nicht vor.

...zur Frage

Der Hund von meinen Nachbarn heult ständig das es schon Nervt. Was tun?

Hallo,

also wie die Frage oben schon erzählt nervt uns der Hund von meinen Nachbarn.

Wir wohnen schon lange hier & meine Nachbarn mit Ihrem Hund auch. Vorher gab es nie Probleme. Aber plötzlich hören wir ständig den Hund heulen. Er bellt nicht, sondern heult einfach. Obwol die 2/3 Häuser weiter wohnen, hören wir den Hund bis zu uns.

Wir haben sehr oft unsere Fenster offen & dadurch hören wir den Hund noch mehr.
Mittags ist es am schlimmsten. Selbst Abends gegen 19/20 Uhr hört man ihn noch. Immer so im Abstand von 5/10 Minuten.

Wir können leider schlecht mit ihnen darüber reden weil wir sie selten sehen. Deshalb meine Frage, können wir irgendwas dagegen tun? Kann man bei sowas dem Ordnungsamt oder sonst wen bescheid geben das endlich was passiert? Denn Mittlerweile ist es echt Nervig.

...zur Frage

Warum bellt mein hund plötzlich und hat angst?

Hallo Leute

Vor ca 10 min hatte mein Hund panische angst und bellte im Flur Richtung Küche, schaute mich dann im anderen ende meines Kinderzimmers ängstlich an und rennte dann ganz schnell mit dem Körper zusammen gezogen und heruntergelassenen Ohren zu mir hin. er hat sich etwas beruhigt, schaut aber immer wieder Richtung Tür. bin in jedem zimmer rein um zu sehen ob vielleicht ein Gegenstand runtergefallen ist oder was weiß ich doch nichts war als ich in meinem bett war hörte ich ca 3 Minuten später ein Geräusch als ob was runtergefallen ist und dann jetzt kommt das unerklärliche ging einfach in der Küche der Wasserhahn auf volle pulle auf höre jetzt im Abstand von 1 Minute ca immer ein kleines dumpfes Geräusch. Mein Hund bellt nie einfach mitten in der Nacht was könnte das sein mal ernsthaft?

Und ja Leute das ist wirklich wirklich ernst gemeint kein Spaß ich schreib das hier nicht aus Langeweile es ist genauso Passiert wie ichs geschrieben hab.

Kurz zur ganzen Story wollte ich mitteilen dass Mittlerweile alles ruhig ist.

Werde jetzt keine probleme haben zu schlafen aber mich interessierts halt was es gewesen ist das mit den geräuschen kann ja noch möglich sein aber das einfach mal so auf volle pulle der wasserhahn an geht macht mir schon gedanken was es sein könnte Danke euch im voraus

...zur Frage

Hundehaltung trotz Verbot im Mietvertag?

Mein Freund und ich wohnen in einer Mietwohnung und wir würden gern eine Hund haben. Die Wohnung wird durch eine Hausverwaltung verwaltet. Im Mietvertrag steht, dass Hundehaltung grundsätzlich nicht gestattet ist aber in der Hausgemeinschaftsordnung (welche wohl durch den eigentlichen Vermieter aufgestellt wird) steht kein einziges Wort davon drin?

Können wir uns jetz einen Hund anschaffen oder nicht?

...zur Frage

Lärmbelästigung durch Hundegebell?!

Hallo

Ab wann ist Hundegebell Lärmbelästigung?? Wir haben einen jungen Hund 5 Mon alt der laut unseren Nachbarn 5 std am stück täglich bellt! Ich muss dazu sagen das unsere Nachbarn uns nicht besonder gut leiden könne, es gab zwar keinen Streit aber naja ist eben so! Unser Hund ist Täglich 3-4 std alleine, die meiste Zeit nehm ich ihn mit auf arbeit oder er ist bei bekannten. Es ist auch schon vorgekommen das behauptet wurde das mein Hund bellt obwohl er zur besagten Zeit nichteinmal zuhause war! Auch wurde beobachtet das der Hund sobald wir das Haus verlassen von besagten Nachbarn geärgert wird. Indem sie ständig klingeln. Ich weis das mein Hund wenn es klingelt oder er einen anderen Hund hört anschlägt, dies aber nur 2-3 mal dann ist wieder ruhe! Ich habe ihn auch schon allein gelassen und drausen im Auto gesessen und es beobachtet wann und wie oft er bellt. Auch habe ich schon zuhause angerufen und das Telefon dann laufen lassen um über mehrere std zu hören was er tut. Auch da nur ab und an eins - zwei beller! Nun haben wir von der Hausverwaltung einen beschwerdebrief bekommen in dem wir unter anderem aufgefordert werden unserem Hund ein Erzeihungshalsband anzulegen das mit Strom oder Duftspray funktioniert. Dies lehne ich aber ab, für mich ist das Tierquälerei, zumal ich das gegelegntliche bellen nicht als Ruhestörung empfinde. Sowie ein drohende abmahnung!

...zur Frage

Unser Hund bellt, wenn er allein ist, was tun?

Hey Leute, Das macht mich echt fertig. Wir haben uns einen kleinen Hund angeschafft. Der ist ganz niedlich und süß.

Das Problem ist, lassen wir unseren Hund allein, dann gibt es ein Spektakel und sein Hundegebell macht uns fertig.

Was können wir dagegen tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?