Vermieter will in Küche neuen pvc legen...

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

der vermieter muss die alten böden entnehmen und nur einen neuen setzen,da es nicht rechtens ist da dir dadurch erhöhte heitzkosten entstehen können und es sollte ja im interesse deines vermieters liegen da umso mehr böden übereinander lappen sich die böden schneller abnutzen oder kaputt gehen!

blueangel74 09.10.2010, 11:08

Also der Vermieter meinte so hätte ich wenigstens wärmer ....grins

0

Der Vermieter hat im Verlauf der Mietdauer die Wohnung in einem zweckentsprechenden Zstand zu erhalten. Das ist mindestens der, den die Wohnung im Zeitpunkt der Mietvereinbarung hatte. Der Mieter hat als bei einen erforderlich anstehenden Reparatur nicht das Recht, eine Grundsanierung zu verlangen. Zudem muß er sich ja diesenfalls noch entgegenhalten halten, daß der Vermiter ihm schließlich entgegenkommt, die Küche nicht auslagern zu müssen. Ist ein Mangel aber so erheblich, daß er - nach Einschätzung des Fachmanns - nicht ohne gründliche Erneuerung abstellbar ist, so steht dem Mieter auch eine Beseitigung der Schadensursache mit zu. Wenn hier darunterliegende Bodenbelagsschichten - auch nach der vorgesehenen Reparatur - immer wieder neu zu Problemen führen würden, muß der Vermieter sogleich ordentliche Verrichtung beauftragen (auch in seinem Interesse übrigens - Prinzipien der Wirtschaftlichkeit und Angemesseneheit).

Nein, das müssen Sie nicht dulden!!! Der Vermieter ist "verpflichtet", den alten Bodenbelag zu entfernen. Es ist letztlich auch eine Frage der Sauberkeit. Unter den alten Schichten kann- und wird sich Schimmel gebildet haben. Abgesehen vom sich jetzt schon wellenden Belag.

Was möchtest Du wissen?