Vermieter will IBC Tank verbieten!

3 Antworten

Diese Plastikquader verschandeln wirklich die Landschaft. Ob die nach der gültigen Satzung zulässig sind oder nicht, müsste man mit der Gemeinde klären. Wenn die Gemeinde das zulässt und der Vertrag das nicht verbietet, dann sehe ich keine Möglichkeit für die Vermieterin jetzt.

Wenn ich es richtig sehe, handelt es sich um Gegenstände, die von Euch in den Garten eingebracht wurden, nicht fest damit verbunden sind, kein Gebäude sind und auch kein Unrat.

Wenn ihr den Garten mitgemietet habt, dürft ihr ihn auch in gewissem Umfang gestalten. Auf jeden Fall ist es Euch gestattet, bewegliche Gegenstände in den Garten zu stellen, die leicht wieder entfernt werden können. Bestimmte Dinge sind natürlich ausgenommen: Z. B. keine Altautos, auch wenn man Blümchen reinpflanzt. Unrat und Müll, der erkennbar messimäßig angesammelt wird. Aber diese IBC-Container verschandeln keinesfalls den Garten so, dass die Vermieterin sie nicht dulden muss.

Ich würde abwarten und nichts unternehmen.

Wie können wir unseren Hund zurückholen?

Vor ca. 2 Monaten kam beim Tierschutz eine anonyme Anzeige gegen uns ein. Diese lautete dass unser Hund ständig bellt und den ganzen Tag und die ganze Nacht im Zwinger gehalten wird(was nicht stimmt der Hund wurde Tag und Nacht rausgelassen). Der Tierschutz fand immer neue Gründe "gegen uns" wie zum Beispiel dass wir nicht genug Kontakt mit dem Hund haben oder das mit dem Hund nicht spazieren gegangen wird. Unseren Hund 8 Monate alten schäferhund haben wir aus schlechten Verhältnissen geholt und mussten ihm alles beibringen. Also auf Kommandos hören oder an die Leine gewöhnen. Im Beschluss der Tierschutzverbandes steht der Vorwurf Tierquälerei! Deswegen wurde unser Hund uns weggenommen! Wir haben bereits von Anfang an einen Anwalt eingeschaltet dieser forderte einen kompletten Protokoll und Begründungen wieso gegen uns ein Vorwurf liegt. Dieses Protokoll hat der Anwalt vom Tierschutzverband nicht erhalten. Dennoch wurde der Hund mit Begleitung eines Polizisten uns weggenommen. Der Polizist hat meinem Vater aber leise gesagt dass die das eigentlich nicht dürfen solange ein Anwalt eingeschaltet ist. Dennoch hat er nichts gemacht und ließ den Hund vom Tierschutz uns wegnehmen. Wir haben Fotos und Videos wie die ganze Familie mit dem Hund spielt und wie mit ihm gassi gegangen wird. Der Hund ist gepflegt hat immer etwas zu essen und zu trinken und hat einen riesen großen Garten wo auch lauter Spielzeuge zB Bälle von ihm rumliegen zum spielen. Meine Frage wäre was können wir tun um unseren Hund zurückzuholen? Ist das in euren Augen Tierquälerei wie im Beschluss geschrieben? Hatte jemand von euch eine ähnliche Situation? PS der Hund wurde früher in einer kleinen Zimmerwohnung gehalten deswegen haben wir ihn zu uns geholt. Er ist noch sehr stürmisch und wild weil alles für ihn neu ist. Aber der Tierschutzverein meint der Hund würde keine Zeit mit uns verbringen und würde ständig im Zwinger gehalten.

...zur Frage

Garten zur Pacht: Makler = Verwalter - Provision rechtmäßig?

Guten Tag,
wir haben über einen Makler einen Gartengrundstück gepachtet. Der Garten war auf einem Immobilienportal ausgeschrieben und wurde nicht durch uns beauftragt.
Mit Abschluss des Pachvertrages wurde eine Provision fällig. Nun ist der Makler auch gleichzeitig der Verwalter des Grundstücks (und weiterer Immobilien des Eigentümers). Ich bin nun nachträglich darauf hingewiesen worden, dass der Makler eventuell keine Provision nehmen darf? Oder gilt das nur für Wohnräume?
Danke

...zur Frage

Uns wurde Strom und Gas abgestellt?

Uns wurde die Strom- und Gaszufuhr gesperrt, da wir die horrende Jahresrechnung über 6.000 € nicht bezahlen konnten. Da wir keine kleinen Kinder haben, ist das möglich, sagte der Richter im Verfahren.

Wir versuchen, uns irgendwie zu behelfen bis wir die Schuld abgetragen haben. Wir duschen in den Nasszellen auf der Arbeit, essen bei Bekannten, haben im Garten ein Erdloch ausgehoben, um Lebensmittel zu kühlen. Sitzen abends bei Kerzenlicht in Decken gehüllt.

Negativschufa und P-Konto verhindert einen Kredit. Ebenso lehnt das Jobcenter die Übernahme Kosten (als Darlehen) ab.

Jetzt wird es langsam kalt - vor allem nachts. Ich habe bei der RWE nachgefragt, ob man uns zur Überbrückung einen Münzzähler einbauen kann, solange wir die große Rechnung noch abzahlen - auch das wurde abgelehnt.

Welche Möglichkeiten haben wir, um heil und einigermaßen menschenwürdig durch den Winter zu kommen?

Einen Anwalt können wir uns zu dem allen nicht auch noch leisten.

...zur Frage

Macht sich jemand strafbar, wenn er Anwaltskosten und Gerichtskosten einen vermeindlichen Schuldner erneut in Rechnung stellt, obwohl vom AG abgeschlossen?

Der Vorstand eines Kleingartenvereins meinte einen Mahnbescheid gegen ein Mitglied beim Amtsgericht zu erwirken, allerdings wurde das Verfahren dort nicht weitergeführt, der Verein zahlte Anwalts- und Gerichtskosten. Was die Rechtsschutzversicherung wegen der Kosten entschieden hat, weis ich nicht genau, es geht nicht um einen Streit im Pachtverhältnis, sondern im Mitgliedschaftsverhältnis. Was ja nicht von der Rechtsschutzversicherung abgedeckt ist.

Da der Pächter seinen Garten im Kleingarten gekündigt hat, wurden ihm die Kosten für Anwalt und Gericht von seinem auszuzahlenden Geld gekürzt.

Setzt sich damit nicht der Vorstand über den Kostenfestsetzungsbescheid des Amtsgerichtes hinweg. ** Ist es Betrug?**

...zur Frage

Welche Risiken ergeben sich durch einen nicht stillgelegten Öltank im Garten?

Hallo an alle,

wir möchten ein Haus kaufen. Wir haben vor Kurzem erst erfahren, dass sich im Garten ein alter Öltank befindet (Haus ist Baujahr 59). Dieser Tank liegt ca. 1 m tief und ist wohl ca. 1-2 m breit und 2-3 m lang. Das Material ist wahrscheinlich Stahl. Diese Informationen stammen von Nachbarn (es ist ein Reihenhaus), da es von dem Tank keinerlei Unterlagen gibt und er nirgendwo eingetragen ist.

Im Haus wird seit mindestens 30 Jahren mit Gas geheizt, daher war der Tank in Vergessenheit geraten. Irgendwann (wahrscheinlich vor 30-40 Jahren) wurde der Dom des Tanks entfernt, so dass man gar nicht mehr sagen kann, wo sich die Öffnung befindet (es gibt im Garten auch keine Hinweise darauf). Außerdem weiß man nicht, ob bei der Entfernung des Doms altes Öl abgepumpt wurde, der Tank gereinigt oder verfüllt wurde. Es ist aber nicht von einer sachgemäßen Stilllegung auszugehen, da es dann wahrscheinlich Unterlagen dazu gäbe.

Meine Frage ist daher: wie kann man sich den Zustand eines solchen alten Stahltanks vorstellen, bei dem der obere Teil entfernt wurde, der aber wahrscheinlich keine sachgemäße Stilllegung erfahren hat? Natürlich kann keiner da reingucken, aber mich würde interessieren wie wahrscheinlich es ist, dass da Lecks und evtl. Umweltschäden entstanden sind. Vielleicht gibt es jemanden unter euch, der in dieser Branche arbeitet oder sich ein wenig auskennt?

Die Eigentümer haben sich bereit erklärt den Tank vor dem Verkauf sachgemäß stilllegen zu lassen. Jedoch wollen sie jetzt auch keine "schlafenden Hunde" wecken. Das heißt sie möchten nicht unbedingt, dass der Tank bei den Behörden bekannt wird. Was passiert wenn die Behörden von dem Tank erfahren? Wird dann direkt eine Prüfung oder so in die Wege geleitet?

Ihr seht, ich habe eigentlich mehrere Fragen und fühle mich sehr verunsichert. Entschuldigt den langen Text. Danke fürs Lesen und eure Hilfe!

FragendePerson

P.S. Aufgrund des Aufwands und der Kosten soll der Tank nur stillgelegt, nicht aber demontiert und entsorgt werden. Wir müssen uns also auch noch überlegen, ob wir mit einem Tank im Garten leben könnten.

...zur Frage

Umgekipptes Wasser gleich abgestandenes Wasser- Gut zum Pflanzen Gießen?

Hallo zusammen: Folgendes Problem (wenns eines ist): Ich habe mir vor gut 2 Jahren einen 1000 l IBC Tank in den Garten Gestellt. Vorgesehen zum Blumen Gießen. Gaben wir auch gemacht, bis es dann im letzten Herbst nicht mehr nötig war. Regenzeit, die Folge: Tank voll, und Wasser blieb drin, über den Winter, bis heute.

Heute....wollte ich nun mal Blumen Gießen, aber das Wasser ist quasi "Umgekippt". Stinkt fürchterlich, sieht im Tank ein wenig schlammig aus.

Nun ist die Frage: Kann man damit Gießen? Geht der Geruch weg, wenn das ganze eingesickert ist? oder sollte ich einfach das Ganze im Gully Leerlaufen lassen, und gut?

Eigentlich hatte ich gedacht, den angeschlossenen Gartenschlauch einfach in die 15 Meter Buchsbaumplantage zu legen, und das Ding leerlaufen zu lassen. Hab ich eben probiert, stinkt aber ieder fürchterlich. Und ob es gut für die Pflanzen ist?

Und wenn ja: was passiert mit den Buchsbäumen (derzeit ca. 40cm hoch), wenn ich sie täglich einmal mit va 300l Wasser auf einen Schlag "tränke" ? Gut oder schlecht?

Sorry, viele Fragen vom genauen Gegenteil eines Grünen Daumens. Freu mich auf kompetente Antworten. Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?