Vermieter will Geld für Reperatur?!

12 Antworten

Wenn Du (wenn auch versehentlich) den Knopf kaputt gemacht hast, musst Du leider auch für den Schaden aufkommen. Hast Du eine Haftpflichtversicherung? Wenn ja, dann kannst Du Dir das von der Versicherung ersetzen lassen.

Wenn in deinem Mietvertrag steht dass der Mieter Bagatellreparaturen von maximal 100,- € im Jahr zu tragen hat, musst du es wohl zahlen, ansonsten ist die Heizung ganz klar Teil der Wohnung und damit Vermietersache.

Ist der Schaden bei gewöhnlicher Nutzung entstanden stellt sich auch die Frage der Haftung im Grunde nicht.

Aber die Heizung GING auch nicht...

0

Sicherlich verlangt der Vermieter eine Kostenerstattung im Rahmen der Kleinreparaturklausel. Die besagt, dass sie bis zu einer bestimmten Summe Kleinreparaturen selbst bezahlen müssen. Es ist immer wieder streitig, welche Art von Reparaturen unter die Kleinreparaturklausel fallen. Gerichtlich wird meist anerkannt, dass bei allen Dingen, die der Mieter regelmäßig benutzt, wie beispielsweise Fenstergriffe, die Kleinreparaturklausel anzuwenden ist.

Bei Installationen, wie es beispielsweise eine Heizung ist, gilt das meistens nicht. Einzige Ausnahme ist das Temperaturventil. Wenn das Fasst der Mieter regelmäßig an. Und wenn sie selbst wissen, dass sie es kaputt gemacht haben, dann werden sie das auch bezahlen müssen. Wobei 70 € ein sehr sehr günstiger Preis ist. Soviel kostet normalerweise das Ventil schon ohne den Monteur.

Was möchtest Du wissen?