Vermieter will das ich in 1 Woche die Whg räume

...komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Der Vermieter wird Deine Wohnung und Dein Hab und Gut erst einmal nicht anfassen. Das traut er sich nicht. Hunde, die bellen, beissen nicht. Er hat eine Drohkulisse aufgebaut, um die schneller los zu werden. Aber: Vergiss nicht! Wenn Du aus der Wohnng raus bist. Egal ob jetzt oder später Du hast für die Wohnung so lange zu bezahlen, so lange sie nicht neu vermietet werden kann. Zuzüglich aller anfallenden Kosten incl. Anwalts- Gerichstkosten, Räumungskosten usw. usw. Wie willst Du jemals wieder auf die Füße kommen? Du stehst nicht nur am Abgrund, sondern Du bist schon im freien Fall. Das einzige was Du noch hoffen kannst, ist dass unten jemand steht und Dich auffängt. Such Hilfe, wo immer es geht und sieh zu, dass Du die Mieten so schnell wie möglich bezahlst. Nicht nur die Rückstände.

Vorhin hat mein Vermieter geklingelt und gesagt was jetzt ist und daneben stand noch jemand der Handwerker von obendrüber weil die Whg renoviert wird. Und er sagt es gibt zwei Möglichkeiten entweder Zahlen oder Raus!

Es gibt noch eine Dritte Möglichkeit:

Sie zahlen erst mal nicht, gehen auch nicht raus und der VFermieter muss erst mal eine Räumungsklage machen.

Kann mir irgendjemand helfen?

Irgend jemand der Dir Geld leiht um unverzüglich die 2 offenen MM zu zahlen. Dann wäre die fristlose Kündigung unwirksam. Vorausgesetzt Dir wurde in den letzten 2 Jahren nicht schon ein mal wegen Mietrückständen fristlos gekündigt.

Und er sagt es gibt zwei Möglichkeiten entweder Zahlen oder Raus! Dann habe ich gesagt aber nicht jetzt

Es war Dir doch seid 1 Woche bekannt das heute Ultimo ist. Da hättest Du doch was unternehmen können.

Ich habe doch etwas unternommen es wird doch vom Jobcenter übernommen ich war direkt einen Tag später dort. Nur es interessiert den VM nicht.

Und er darf trotzdem nicht verlangen das ich in einer Woche raus muss

0
@keller20041987

Ja, ja das Jobcenter: Wenns dumm läuft, braucht das Jobcenter noch einige Wochen. Du hättest bereits vor 2 Monaten mit dem Vermieter darüber sprechen können bzw. auch zum Jobcenter gehen können.

Die Wohnung muß er Dir im übrigen nicht leer räumen, er kann aber von seinem Vermieterpfandrecht Gebrauch machen. Dazu braucht er keinen Titel und keinen Gerichtsvollzieher.

0
@keller20041987

Ich habe doch etwas unternommen es wird doch vom Jobcenter übernommen

Heißt das Du beziehst ALGII? Dann verstehe ich nicht wie es zu Mietrückständen kommen kann. Es sei denn Du hast die KdU (Kosten der Unterkunft) nicht zweckgebunden verwendet. Sprich an den Vermieter gezahlt.

Vermieterpfandrecht? Was ist das

Der VM kann alles was sich in Deiner Wohnung befindet pfänden. Und das auch ohne Gerichtsbeschluß.

0

Wie wöärs mal mit Mieterschiutzbund.. iund keinen debatten mit Vermieter, sondern ihm klar machen, dass Du so bald wie möglichzahlst? Bei "nixtun" ist kein Wunder, dass der sich vera* fühlt und grantig wird.. und, auch wenn man das scheinbar gerne anders sieht, meinst Du, nen Vermieter hat was zu verschenken?

Du schreibst erstaunlicherweise NICHTS darüber, was Du wegen der Rückstände bisher getan hast. Und Kontopfändung wegen einbehaltenem Dispo.. seltsam. IUnd wenn, dann hast Du Dich doch sicherlich schon längst mal mit der Bank verständigt?

Da muss jeweils die Initiative von Dir ausgehen, Popo hinterher getragen kriegt man nicht.

Und natürlich muss sich der vermieter auch in diesem Fall an diverses halten. Das solltest Du aber mal schnellstens für Dich klären..

Wenn du zwei Monatsmieten nicht geleistet hat kann dein Vermieter dir fristlos kündigen. Solltest du nicht zum genannten Termin ausziehen muss dein Vermieter eine Räumungsklage beim Gericht einreichen. Sobald ein Räumungstitel ergangen ist kann muss dein Vermieter einen Gerichtsvollzieher beauftragen. Der Gerichtsvollzieher ist der einzige der die Wohnung öffnen darf auch wenn du nicht da sein solltest. Die ganzen Kosten vom Gericht, Anwalt und Gerichtsvollzieher sind dann aber von dir zu leisten. Hier wäre es sicherlich einfacher eine gütliche Lösung mit dem Vermieter zu treffen. z.b. eine fristverlängerung in der du dir eine neue Wohnung suchst oder einfach bezahlen. eine miete reicht schon. solange du dich dann nicht ein zweites mal mit zwei monatsmieten in Rückstand befindest.

Hallo, ich hab einen ähnlichen Fall. die Mutter meiner Enkelkinder bekam ihre Kündigung wegen angeblichem Eigenbedarf,sollte Ende des Monats aus der Wohnung raus. mit drei Kindern, wo soll sie so schnell eine Wohnung finden? sie ging zum Anwalt,bezieht ebenfalls HarztIV,das geht über kostenlose Rechtsberatung beim Gericht. nun heißt es bis zum Juli nächsten Jahres müsse sie erst raus. nun weiß ich natürlich nicht, wie es genau bei Mietrückstand ist. Da fällt mir aber gerade noch ein, daß es bei meinem Sohn auch so war, der konnte aber weiter drin bleiben, da war aber der Rückstand nicht so hoch. Hast du mit dem Vermieter nicht vorher geredet, du wußtest doch wohl schon länger, daß du nicht zahlen kannst, oder? hoffe, ich konnte dir helfen. Gruß Wonnepoppen

Och habe schon versucht mit dem Vermieter zu reden. Erfolglos. Wegen den Rückständen war ich schon längst beim Amt aber die brauchen ja immer ewig. Und die Mietrückstände sind auch entstanden dadurch das ich halt mal keine Miete zahlen konnte. Nur wenn ich hier öre das ich nicht mit Geld umgehen kann -.-

Selbst bei Mietrückständen brauch er ja ne Räumungsklage. Ich weiss einfach nicht weiter , es hat alles mit einem Waschmaschinen anschluss angefangen, ich hab seid 2 Jahren keinen und im Keller ist auch kein Platz für ne Waschmaschine da er sich um nichts kümmert.

Ich will nur eine konkrete Antwort. Was mache ich wenn ich nach Hause komme und er räumt die whg leer Polizei? Das ich nicht im Recht bin weiss ich , aber er kann nicht erwarten dass ich in einer Woche raus bin ?

Wie gesagt, kontaktiere sofort den Mieterschutzverein bzw. Mieterschutzbund. Die helfen Dir garantiert (wird wohl auch nicht kostenlos sein), aber mit denen kann man ja Reden und die werden Verständnis für Deine Situation haben. Der Mieterschutzverein nimmt dann auch Kontakt zu Deinem Vermieter auf und ich gehe davon aus, dass er denen schon mit Respekt Gegenüber stehen wird.

0

Hallo dein Vermieter hat ja einen rechtsweg einzuhalten.und wenn er wirklich deine wohnung räumt und schlösser wechselt dann kannst du die polizei rufen und die werden einen Wohnungsöffnung veranlassen. ganz so einfach ist das ja nicht,wie er sich das vorstellt.

Der Vermieter hat dir doch bereits eine Alternative zum "Rauswurf" genannt - Rückstand zahlen!

Sicher darf der Vermieter nicht in deine Wohnung und schon gar nicht in deiner Abwesenheit. Falls er das tut, dann macht er sich strafbar. Wenn er aber eine Räumungsklage einreichen muss, dann kommen auf dich Kosten zu, die du mit Sicherheit erst recht nicht bezahlen kannst. Die Probleme bei einer erneuten Wohnungssuche ( Schufaeintrag ) u.ä. noch gar nicht mitgerechnet.

Falls du den Rückstand also nicht zahlen kannst, dann einige dich mit dem Vermieter auf einen Auszugstermin um wenigstens die Räumungsklage abzuwenden.

hast du einen brief bekommen, wo der termin steht, wann deine wohnung geraümt wird. tjam, ist halt pech, wenn du die miete nicht zahlst.

Dein nickname sagt eig was anderes , deine Antwort war kein bisschen hilfreich

0

Du hast leider Pech... das Gesetz sagt folgendes (§543 BGB):

§ 543 Außerordentliche fristlose Kündigung aus wichtigem Grund .

(1) Jede Vertragspartei kann das Mietverhältnis aus wichtigem Grund außerordentlich fristlos kündigen. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem Kündigenden unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls, insbesondere eines Verschuldens der Vertragsparteien, und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Mietverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist oder bis zur sonstigen Beendigung des Mietverhältnisses nicht zugemutet werden kann.

.

(2) Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn [...]

.

  1. der Mieter a) für zwei aufeinander folgende Termine mit der Entrichtung der Miete oder eines nicht unerheblichen Teils der Miete in Verzug ist

Die Fristlose Kündigung ist rechtens, allerdings darf er dich nicht aus der Wohnung werfen. Gehst Du nicht freiwillig, bleibt ihm nur der Weg der Räumungsklage.

An deiner Stelle würde ich schnellstens (noch heute oder morgen) zum Mietverein/Mieterschutzbund oder einen Rechtsanwalt und schauen, ob man die Kündigung nicht anfechten kann. Oder Du ziehst aus... Du hast nur die 2 Möglichkeiten!

Ich habe mittlerweile seid 1 Woche die fristlose Kündigung wo drin stand das ich bis heute um 18 Uhr die Whg räumen soll.

und mit dieser Fristsetzung liegt der Vermieter im rechtlichen Rahmen:

Angemessen sind je nach Einzelfall 1 bis 2 Wochen ab Zugang des Kündigungsschreibens (LG Baden-Baden, Beschluss v. 22.5.1995, 1 T 32/95).

Die fristlose Kündigung wird unwirksam sobald Du den Mietrückstand restlos beglichen hast.

Auch wenn die Fristsetzung im rechtlichen Rahmen liegt ist sie schon Unmenschlich. Wie soll man denn innerhalb einer Woche eine neue sofort beziehbare Wohnung finden?

0
@Minimilk

na, ja - dem Mieter dürfte auch bekannt sein, daß ihm nach 2 Mietrückständen die fristlose Kündigung droht - die kommt also nicht einfach so Knall auf Fall. Wie lange sollte denn nach Deiner Meinung eine Räumungsfrist bei einer fristlosen Kündigung dauern?

0
@Minimilk

Wieso hast Du dich nicht rechtzeitig darum gekümmert, als Du die erste Miete schon nicht zahlen konntest?

Aber Du scheinst ja generell Probleme mit dem Geld zu haben. Überzogener Dispo. Miete kann nicht bezahlt werden.... und da wunderst Du dich?

Wieso hast Du nicht sofort reagiert und einen Anwalt aufgesucht, als Du die Kündigung vor einer Woche erhalten hast? Jetzt ist es vermutlich zu spät, trotzdem würde ich es noch versuchen!

0

Dein Vermieter ist im Recht. Er hat das Richtige getan und dich gekündigt, du musst also ausziehen, denn dein Vermieter hat einen trifftigen Grund und das Recht auf seiner Seite .... willst du es wirklich zu einer Räumungsklage kommen lassen? Dein Vermieter kann nichts dafür, dass du nicht mit Geld umgehen kannst.

Dein Vermieter macht sich erst schuldig, wenn er es tatsächlich wagt und dir die Bude ausräumt und die Schlösser auswechselt.... das darf er nämlich nicht. Aber das hat er ja auch nie gesagt, dass er es tun wird.

Auch wenn die Antwort sicher nicht deinen Geschmack trifft:

Ich finde es verdammt schade das Vermieter ind er hinsicht nicht mehr rechte haben. du zahlst 2x nicht und stellst dich stur. ich finde das is eine maßlose frechheit.

aber nunja: entweder ihr einigt euch irgendwie gütlich oder es wird für dich noch eine ecke teurer. wenn du weiter einen auf stur machst wachsen die schulden eben noch ein wenig. sehr rosig mit 25 jahren.

zumal du dir ja jetzt schon gedanken machen kannst wie du mit einer negativen mietschuldenfrieheitserklärung und ggf. negativer schufa wieder eine wohnung finden willst. von den banken mal ganz abgesehen.

mein tipp: kriech deinen vermieter in den ar*ch.

sie dir den mietvertrag an da ist der zeitraum angegeben bis wann du die wohnung zu räumen hast normal sind 3monate

Das gilt nicht bei Mietschulden...

0

normal sind 3monate

Bei einer normalen (fristgerechten) Kündigung, aber nicht bei einer fristlosen.

0

warum ahst du nicht mit deienm vermieter das geldpronlem frühe rgeklärt.

ohne räumungsklage kann er dich nicht rausbekommen, wenn du dich weigerst.

wenn du ansgt hast, hol dir unterstützung von freunden udn ruf im ernstfall die polizei

Dein Vermieter hat natürlich sein Recht auf seine Miete und kann bei Nichtzahlung Dir natürlich auch die Wohnung kündigen. Aber ohne gerichtliche Räumungsklage darf er Dich auch nicht von Heute auf Morgen auf die Strasse setzen. Nur ein Gerichtsvollzieher vom Amtsgericht mit erwirkten Titel kann die Zwangsräumung veranlassen. Versuche nochmals in Ruhe mit dem Vermieter zu sprechen. Bei zwei Monatsmieten könnte er ja schon etwas einlenken, es gibt Durchaus Fälle wo erst nach 6 Monaten Rückstand überhaupt etwas passiert. Notfalls wende Dich an einen Mieterschutzverein, die es in jeder grösseren Stadt gibt. Die können Dir helfen.

Sprich mit der Bank, vielleicht gibt es auf diese Weise eine Lösung

geh aufs amt und erklär mal die lage

Was möchtest Du wissen?