Vermieter verweigert schnellen Internetanschluß

3 Antworten

Der Mietvertrag muss erfüllt werden. Wird dort DSL durch den Vermieter angeboten und von dir verlangt, dann muss der Vermieter seine Zustimmung geben. Kein DSL im MV - Keine Zustimmung des Vermieters einklagbar.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr keinen Telefonanschluß (Telekom) in der Wohnung habt.

ein Telefonanschluss ist vorhanden aber da dieser über alte Glasfaserkabel geht ist DSL darüber nicht möglich nur über das im Keller befindliche Breitbandkabel wäre schnelles Internet möglich doch da verweigert der Vermieter die Zustimmung mir dies in die Wohnung zu legen ob wohl die entsprechenden Kabel und Anschlüsse schon da sind eventuell muss vielleicht eine neue Dose gesetzt werden

0
@Norbi72

Ich behaupte mal, dass heutzutage der Vermieter einen "ordentlichen" Telefonanschluß zur Verfügung stellen muß. Aber wie du das ihm gegenüber durchsetzen kannst, da bin ich überfragt. Ne Alternative wäre noch auszuziehen.

0

Äh, wie bitte soll man das verstehen ?

Der Vermieter kann einen Festnetzanschluß nicht verweigern. Und damit auch kein DSL. Egal ob über Fernsehkabel oder Doppelader.

Überspannungsschaden - wer zahlt?

Zahlt die Hausratsversicherung, wenn durch einen Blitzeinschlag die Telefonleitung im Haus inkl. Telefondose in der Wohnung ersetzt werden muss? Mein Vermieter meint, seine Gebäudeversicherung sei nicht zuständig. Wer hat Erfahrung?

...zur Frage

Mängel am fenster kosten?

Mein alter vermieter hat heute bei der wohnungsabgabe kratzer am fenster gefunden die er bezahlt bekommen will ich habe meine haftpflichtversicherunhmg ekngeschaltet weil ich das sicher nicht war der dies absichtlich gemacht hat mit was für kosten müsste ich da rechnen im schlimmsten fall?

...zur Frage

Kann eine Wohnungseigentümergemeinschaft einen Internetanschluss untersagen?

In unserer vermieteten Eigentumswohnung besteht wegen fehlender DSL Leitungen kein Internetanschluss. Kabel Deutschland könnte wegen des bestehenden Kabelanschlusses, welcher bereits im Haus vorhanden ist, unproblematisch einen Internetanschluss installieren. Wegen Uneinigkeit der Eigentümer wird jetzt die Zustimmung verweigert, obwohl die Hausverwaltung zugestimmt hat. Habe ich nicht ein Recht auf einen Internetanschluss?

...zur Frage

Internet Anschluss als Mieter (Kabel, etc) - Möglichkeiten?

Hallo zusammen,

ich bin letzte Woche in meine erste Wohnung eingezogen und habe vom Vermieter ein WLAN Passwort bekommen. Nun hatte ich mir überlegt, ob ich selbst irgendwie meinen Internetanschluss "upgraden" kann. Die Wohnung hat einen Kabelanschluss.

1) Kann ich mir bei einem Kabelanbieter wie KabelBW einfach einen Kabelanschluss Internet Vertrag abschließen? Ich weiß nicht ob der Vermieter bereits einen hat, aber das Internet läuft definitiv nicht über Kabel. Wenn ja, muss ich das mit dem Vermieter besprechen?

2) Was für andere Möglichkeiten gäbe es, dass ich einen seperaten Internetanschluss bekomme, mit einem "angemessenen" Datenvolumen (also sowas wie Surf Stick fällt wohl raus)?

...zur Frage

Kabelanschluss prüfen

Hallo,

ich möchte mir gerne ein Einfamilienhaus mieten, bin allerdings beruflich auf eine schnelle Internetanbindung angewiesen. Da über die Telefonleitung maximal eine 6.000er Verbindung möglich ist, möchte ich dafür einen Kabelanschluss (100.000) nutzen.

Laut Auskunft von Kabeldeutschland liegt im Haus bereits ein Übergabepunkt, dieser wurde aber laut Unterlagen noch nie genutzt. Zu den Leitungen im Haus kann natürlich nichts gesagt werden, die Zuständigkeit endet am ÜP. Der Hausverwalter konnte mir leider auch keine Auskunft über den Kabelanschluss geben - bisher wurde in seiner Zuständigkeit immer die vorhandene SAT-Anlage bzw. normale Telefonleitung genutzt.

Im Wohnzimmer liegt eine Dose mit drei Anschlüssen, man vermutet also einen Kabelanschluss - allerdings weiß niemand um dessen Zustand.

Der Verwalter sagt ich muss mich selbst erkundigen ob ein Anschluss mit bestehenden Leitungen möglich ist - er bietet die SAT-Anlage an. KD wiederum führt eine finale Prüfung durch einen Techniker erst mit Beauftragung des Vertrags durch. KD kann ich natürlich erst beauftragen wenn ich das Haus tatsächlich gemietet habe. Mieten möchte ich allerdings erst, wenn eine ausreichende Internetverbindung sichergestellt ist.

Habe ich irgendwie die Möglichkeit mit einfachen Mitteln selbst zu testen, ob an der Dose ein Signal vom Kabelanschluss anliegt? Selbst wenn das Signal am ÜP anliegt muss ja noch keine Verbindung zur Dose bestehen...

Vielen Dank

...zur Frage

Telefonbuchse verlegen lassen - kann ich das vom Vermieter verlangen?

Hallo Leute,

folgende Situation: ich wohne in einem Haus mit dutzenden Mietparteien, recht groß hier. Internet war inklusive und die Miete nicht so hoch, da dacht ich mir, ich probiers mal.

Jetzt ist das Internet derart langsam und schlecht (unterbricht gerne mal die Verbindung), dass ich einen eigenen Internetanschluss möchte, allerdings ist keine separate Telefonbuchse vorhanden.

Zu meiner Frage: kann ich vom Vermieter verlangen, eine eigene Telefonbuchse zu erhalten (muss ja nicht in der Wand sitzend sein), damit ich mein eigenes, ordentlich Internet erhalte?

Liebe Grüße

Guciu

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?