Mein Vermieter versperrt den Ausgang, was kann ich dagegen tun?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Meiner Meinung nach darf er das. Grundsätzlich muss der Vermieter nur den Zugang zum Haus gewähren, was auch aktuell der Fall ist.

Sofern also im Mietvertrag der genaue Zugang nicht geregelt ist, besteht auch kein Anspruch auf die Nutzung des kürzeren Weges.

Das Haus wurde mit zwei Toren vermietet und daher mit einem direkten Zugang zur Hauptstasse und zur Nebenstrasse.

Diese Beschaffenheit darf der Vermieter nicht einfach eigenmächtig ändern und Ihnen somit den Zugang zu Ihrem gemieteten Objekt erschweren.

Sie müssen sich an den Vermieter wenden und ihm mitteilen, dass Sie das Anwesen mit zwei Toren gemietet haben.

Verweigert er Ihnen den Zugang so stellt das einen Mangel an der Mietsache dar, der zu einer Mietminderung berechtigt

-juristendeutsch-

Danke! So kann ich Ihm das vielleicht besser näher bringen! 

1

Allerdings wurde nicht das Haus vermietet, sondern nur eine Wohnung im Haus. Damit stürzt dein Kartenhaus vom Mietmangel wieder ein.

0
@Bitterkraut

Kennen wir uns, dass Sie mich duzen? Mit ihrer Annahme liegen sie falsch. Selbst im Falle einer gemieteten Wohnung im Haus, hat die Antwort den selben Bestand. Auch dann wurde es so vermietet, dass beide Tore offen sind.Zudem erschließt sich der Sinn nicht warum ein Tor plötzlich geschlossen werden soll.

Hier greift §535 BGB 

Die Wohnung wurde mit zwei Zugängen vermietet. So und nichts anderes. 

0

Darf er das so einfach wenn nein, an wenn kann ich mich wenden?

Es gibt einen Eingang den Du nutzen kannst und somit hat der Vermieter seine Pflicht erfüllt.

Wenden kannst Du Dich an den Mieterbund oder Fachanwalt.

Eine Zufahrt ohne Begründung zu sperren kann man als Schikane ansehen.

Erfrage mal den Grund. Kann er keinen plausiblen Grund benennen, ist es Willkür.

Dir bleibt dann nur die Möglichkeit ihn schriftlich aufzufordern, das Tor wieder zugänglich zu machen.

Ist etwas im Mietvertrag geregelt, schon mal nachgeschaut?

Falls nicht bleibt noch der Gang zum Mieterverein und letztendlich der Gang zum Rechtsanwalt.

Versuche aber erst mal das klärende Gespräch.

Danke für deine schnelle Antwort! Ich habe bereits mit Ihm geredet, sein Grund: Er möchte nicht dass das Tor manchmal offen steht, aber hier wohnen 3 Parteien und ich kann nicht jedem auf die Finger schauen. 

0
@Pina11

Wenn Ihr keinen Schlüssel dazu habt, erbittet einen, im Gegenzug kann der Vermieter von allen  verlangen, das Tor wieder zu verschließen. Bei Nichteinhaltung ist er dann berechtigt, der Zugang zu verweigern, solange eine andere Möglichkeit gegeben ist.

1

Es handelt sich doch nicht um eine Zufahrt.

1

frag ihn doch mal, welchen grund das hat.

evtl. kürzt die nachbarscahft munter über das grundstück ab. haben unsere nachbarn auch gehabt und entsprechend den durchgang unterbunden.

oder es hat sich herausgestellt, das von de rstadt aus, der zweite zugang nicht sein darf.

Der Zugang führt jediglich zu meiner Haustür das bringt keinem etwas. Er möchte nur nicht das manchmal das Tor offen bleibt, aber dafür kann ich ja nichts. 

0

Wenn mein Vermieter mir auf die Nerven geht, dann bezahl ich die Miete halt später. Mit diesem Prinzip verfahren wir bislang relativ gut. Ich musste lediglich einmal drohen dass ich keine Miete zahle. 

Juristisch korrekt ist das aber nicht.

0
@FachGoldAnwalt

Das mag sein, aber wie ich immer gerne sage "Wo kein Richter - da kein Henker" (sic).

0

Da mußt froh sein, dass du bisher noch keine Kündigung in deinem Briefkasten vorgefunden hast. Solche Ratschläge sind daneben.

1
@KaeteK

Nein der Vermieter kann froh sein dass er mit mir ein Mieter hat der jeden Monat zahlt. Ich habe nur einmal verzögert um etwa eine Woche. Mein Nachbar hat seit über einem Jahr keine Miete gezahlt und dieser ist noch immer in der Wohnung. Ich weiss ja nicht wie die Gesetze in Deutschland sind, ich lebe aber in Frankreich und hier darf man im Winter schonmal niemanden raussetzen. Das heisst, selbst bei Kündigung hätte ich gemütlich Zeit mir eine neue Bude zu suchen. 

0

Wenn mein Vermieter mir auf die Nerven geht, dann bezahl ich die Miete halt später. Mit diesem Prinzip verfahren wir bislang relativ gut. 

Da hast Du dann Glück gehabt einen Vermieter zu haben der sich im Mietrecht nicht auskennt.

Ich musste lediglich einmal drohen dass ich keine Miete zahle. 

Und ich habe als Vermieter die Möglichkeit einen Mahnbescheid zu erstellen, wenn am 3. Werktag eines Monats die Miete nicht auf meinem Konto ist.

Desweiteren kann ich eine Abmahnung schicken wegen verspäteter Mietzahlung und sollte sich das mit verspäteter Mietzahlung dann wiederholen , kann ich als Vermieter kündigen wegen Unzumutbarkeit.

1
@johnnymcmuff

Wie bereits oben gesagt, ich wohne in Frankreich und nicht in DE. Hier sind die Gesetze anders. Ausserdem lässt sich die Immobilie in der ich wohne schlecht vermieten. Vor meinem Einzug stand die Bude fast ein Jahr leer. Sprich mich rauszuschmeissen weil die Miete 3 Tage zu spät ist wäre ziemlich blöd vom Vermieter, übrigens unabhängig von der Gesetzeslage. 

0
@whabifan

Dann kannst du auch deine Ratschläge nicht auf das Mietrecht für Deutschland anwenden. lg

0

Solange es einen offenen Zugang zum Haus gibt,wirst du wohl den Weg auf dich nehmen müssen. Andere laufen noch viel weiter vom Parkplatz zum Haus. Vielleicht könnten wir mal Probleme tauschen.

Natürlich darf er das... du hast noch uneingeschränkten Zugang zu deiner/eurer Wohnung durch den anderen Eingang...von daher ist alles paletti.

Ist sein Haus, und solange du noch an den Wagen ran kannst, darf er das.

Der Eigentümer, in dem Fall der Vermieter, hat dir uneingeschränkten Zugang zur Wohnung zu gewären! Wie er das regelt ist seine alleinige Entscheidung! Es wird dir ja wohl nicht schwer fallen ein paar Schritte vom Auto anstelle von Eingang 2 zu Eingang 1 zu gehen, auch Euren Besuchern nicht, zumal die ja nun keinen Anspruch haben 2 Zugänge nutzen zu wollen!

Alles im Grünen bereich mit der Regelung!

Nein das fällt mir nicht schwer, aber wie ich schon schrieb, muss ich dann an der Hauptstraße entlang um das Grundstück, ca. 1 km und das mit Einkauf oder nachts ist nicht so prickelnd. 

0
@Pina11

zum entladen kann man sich ja beim anderen tor hinstellen.

andere leute laufen auch vom auto etliche meter bis zu ihrer wohnung.

0
@Pina11

 ca. 1 km und das mit Einkauf oder nachts ist nicht so prickelnd. 

1.000 Meter um von der einen zur anderen Hausseite zu gelangen?

0
@ChristianLE

Ich park ja nicht direkt vor der Türe, sondern lediglich in der Straße wo der zweite Ausgang ist. es geht mir auch nicht um die länge des Weges, sondern 1. um die Hauptstraße und 2. für den Eingang der jetzt noch offen ist brauch man einen Schlüssel- also muss ihc immer mit meinem Besuch nach draußen um diese rein oder raus zu lassen.

0
@wikinger66

Ich mach dir gerne ein paar bilder wenn dus mir nicht glaubst :( ich finds auch nicht witzig das der vermieter so paranoid ist..

0

Was möchtest Du wissen?