Vermieter verrechnet komplette Kaution mit Schäden

13 Antworten

Das ganze pro cedere dieses Falles ist überhaupt nicht rechtens! Wenn bei der Wohnungsrückgabe an den Vermieter dieser Schaden protokolliert wurde, muss der Vermieter dem zu entlassenden Mieter unter Fristsetzung Gelegenheit geben den Schaden zu beheben. Ist die Frist verstrichen, ohne dass eine Reparatur erfolgte, kann der Vermieter die Reparatur veranlassen und die Kosten durch den Mieter bezahlen lassen. Zahlt der Mieter nicht, wird die Kaution in Höhe der Kostenrechnung in Beschlag genommen. Den Rest der Kaution muss der Vermieter teilweise an den Mieter zurück geben. Die Bereitschaft deiner Haftpflichtversicherung zur Regulierung des Schadens bietet dem Vermieter nicht die Gewähr der Kostenerstattung. Du solltest gegenüber dem Vermieter in Vorleistung gehen und dann dir die Auslagen von der Versicherung holen. Außerdem darf der Vermieter die gesamte Kaution bis zu 6 Monaten nach Mietende behalten und teilweise bis zu NK-Abrechnung für das Jahr 2012, falls dein Mietvertrag in diesem Jahr endete.

Das ist rechtens. Allerdings kannst Du verlangen, dass Dir die Kosten für die Reinigung, Reparaturen etc. exakt belegt werden. Natürlich wird sowohl die Zahlung der Versicherung als auch die Kaution verrechnet. Denn die Haftpflicht bezahlt auch nicht alles.

Vermutlich bezahlt die Haftpflichtversicherung nichts. Denn da in der Frage "durchs ausziehen" erwähnt wurde, gehe ich davon aus, dass es sich um eine Schlafcouch handelt, und die zieht man ja häufig aus und schiebt sie wieder zusammen. Das ist sog. "übermäßige Beanspruchung", und die ist in der Privat-Haftpflichtversicherung leider vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.

0

ER muß eine Rechnung seitens einer Firma dir geben! Das kannst du dann bei der Versicherung gelten machen. Tut er das nicht...Rechtsanwalt.

Was möchtest Du wissen?