vermieter verlangt nach auszug eine gartenhaus beseitigung die er erlaubt hat. darf er das?

6 Antworten

Umbauten im Haus, gehen meist ersatzlos in das Eigentum des Eigentümers über (Einbauküche, umbaute Badewanne etc.). Du hättest deinen Dachboden allerdings auch rückbauen können, wenn du den Originalzustand wieder herstellen kannst. Anderes gilt für dein Gartenhaus. Der Vermieter wird dir gestattet haben es dort zu bauen und zu nutzen, solange du da wohnst. Aber warum soll er es nach deinem Auszug auf seine Kosten abbauen? Er ist im Recht.

Das Gartenhaus muß beseitigt werden. Dabei gehe ich davon aus, daß Du nicht beweisen kannst (z.B. durch ein Schriftstück) daß der Vermieter es gewollt hat. Bei Duldung kann er zu Mietende Herstellung des alten zustands verlangen. Anders verhällt es sich beim Dachboden. Hier sind Verbesserungen eingeflossen, die er übernehmen will, ja sogar aus diesem Grund die Miete erhöhen will. Die Kosten der Einbauten kannst Du in Rechnung stellen. Allerdings der Pferdefuß ist , jedes Jahr 10 % weniger. Ist der Ausbau also 10 Jahre oder älter kann der Vermieter ihn mit einem müden Lächeln übernehmen und du bekommst nichts. Es bleibt dir jedoch unbenommen, wie beim Gartenhaus die Verbesserungen zurückzubauen und den alten Zustand wieder herzustellen.

es sind keine rechnungen mehr vorhanden. wir haben den ausbau vor ca. 6 jahren gemacht und hat mit material und arbeitsleistung ca. 700 euro gekostet. vielleich weiß du das auch

0

Das kommt darauf an, was bei Genehmigung des Gartenhauses für den Auszug vereinbart war; bzw. was diesbezüglich nachweisbar ist. Grundsätzlich hat der Mieter bei Auszug Rückbauten vorzunehmen.

vielen dank für die antwort. ich habe schon geahnt, dass der vermieter recht hat. jetzt reissen wir mit beruhigten gewissen alles ab und führen so den orginal zustand her.

0

Muß fachmännisch angelegter Garten bei Auszug entfernt werden, wenn Vermieter es verlangt?

Wir haben vor 6 Jahren bei Einzug einen völlig verwilderten Garten übernommen. Mit Zustimmung des Mieters und mit Hilfe eines Gärtners haben wir den Garten neu angelegt. Wir haben Mutterboden anliefern lassen und es existiert jetzt ein kleiner Bachlauf der in einem Teichbecken endet. Das Gartenhaus wurde von uns in Braun gestrichen. Diverse Büsche, Gehölze und Stauden wurden gepflanzt und sind toll gewachsen. Die Ganze Aktion hat uns ca. 5500 € gekostet. Da der Vermieter sehr ungehalten über unsere Kündigung und den Umzug in einen Neubau ist, verlangt er den Garten wieder in den Urzustand zurück zu versetzen und das Gartenhaus wieder grün zu streichen. Kann er das von uns verlangen obwohl er das Anlegen eines Garten erlaubt hat? Ich hoffe ihr könnt mir Helfen, es würde mir sehr leid um den schönen Garten und die teuren Pflanzen. Andrea

...zur Frage

Schliessanlage Schluessel abgebrochen, Schluessel erneuert bei Auszug wird neue Schliessanlage verl.

Wohnungsschluessel war abgebrochen, Hausmeister hat Mieter mit ausgebauten Zylinder zum Schlüsseldienst geschickt. Dort wurde der Schlüsselbart ausgebohrt und ein neuer Schlüssel angefertigt. Nach Auszug aus der Wohnung verlangt der Vermieter den abgebrochenen Schlüssel oder Erneuerung der Schliessanlage.

...zur Frage

Vermieter verlangt Mietminderung teilweise zurück - Einschätzung?

Hallo liebe Community! Ich hätte gerne eine objektive Einschätzung meiner Lage:

Januar 2012 wurden von mir Mängel in meiner Mietwohnung aufgezeigt (Schimmel in allen Räumen).

September 2012 wurden die Mängel erheblich schlimmer aufgrund der Temperaturen und ich habe mich seitdem intensiv um eine Beseitigung durch den Vermieter gekümmert.

Februar 2013 habe ich rückwirkend Mietminderung angekündigt: 20% der Warmmiete seit September 2012 (obwohl das Problem schon viel früher bestand, aber ich wollte keinen Ärger verursachen.)

Im März 2013 wurden die Mängel endlich behoben.

Nun hat mir mein Vermieter (ein größerer Konzern) mitgeteilt, er stimme einer Mietminderung von 20% von September 2012 bis März 2013 zu. Allerdings nur auf die KALTMIETE. Er verlangt von mir nun mehrere hundert Euro zurück.

Ich bin etwas baff, da ich davon ausging noch zu Gunsten des Vermieters zu handeln was die Minderung angeht (verkürzter Zeitraum, %-Untergrenze für die Art von Mängeln).

Was meinen Sie? Anrufen und mitteilen das Mietminderung immer die Warmmiete betrifft und ich der Meinung bin, noch zu wenig einbehalten zu haben und deswegen nichts nachzahlen werde?

Oder würden Sie an meiner Stelle einen Mieterbund zur Rate ziehen, um keinen "Ärger" zu bekommen?

Über eine Einschätzung würde ich mich sehr freuen! Vielen Dank und frohe Ostern =)

Access

...zur Frage

Rückbau einer Gartenlaube auf Pachtgrundstück?

Ich bin Pächter eines Kleingartens in Hamburg.
Auf Grund meines Lebensalters und einer Schwerbehinderung von 70 Prozent möchte ich die Pacht des Gartens kündigen.
Nun wird von mir verlangt, dass ich die
auf dem Pachtgrundstück befindliche
Gartenlaube vor Pachtbeendigung auf
24 qm zurück baue.
Bei Abschluss des Pachtvertrages und Übernahme des Gartens war die Gartenlaube in der Größe wie auch heute, von mir sind keine An-/Erweiterung Maßnahmen durchgeführt
worden und der Pachtvertrag enthält auch keinen Hinweis, dass ich bei Pachtende das Gartenhaus von derzeit
ca. 40 qm auf die zwischenzeitlich vor-
geschriebenen 24 qm zu verkleinern
ist.
Der Vorstand des Kleingartenvereins
bedauert diese Forderung tröstet mich
aber mit der Aussage, dass Pächter, die ihren Garten aufgeben wollen oder aus Alters-/Gesundheitsgründen aufgeben müssen, die A-Karte gezogen hätten.
Muß ich mich der Forderung auf Verkleinerung beugen oder besteht
eine, wenn auch nicht sichere Aussicht, diese Forderung zu verweigern?

...zur Frage

Darf der Vermieter das Gartenhaus ohne Ersatz entfernen?

...zur Frage

Ist der Vermieter zuständig für Reperatur am Gartenhäuschen?

Hallo, Ihr Wissenden,

beim letzten Sturm hat sich die Dachpappe von dem Gartenhaus verabschiedet. Ich wohne in einer gemieteten DHH, bin also eigentlich für alles verantwortlich.

Ist der Vermieter nun verpflichtet, das Dach neu zu decken? Ich selbst bin gar nicht in der Lage, das Dach mit der Dachpappe zu verkleiden, müsste jemanden beauftragen.

Ich wäre ja auch bereit, die Pappe zu besorgen und zu bezahlen, aber der Rest?

Vielen Dank im Voraus für die Antwort!

Habt noch alle einen schönen Tag

Christiane

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?