VERMIETER VERKAUFT WOHNUNG. KÜNDIGEN?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

nein das geht nicht, Kündigungsfrist bleiben 3 Monate. Sprich mit Deinem Vermieter ob er Dich früher raus lässt. Denn eien leere WHG verkauft sich besser ;) viel Glück

Da  der Kauf die Miete nicht bricht, kannst du den Verkauf der Wohnung auch nicht als besonderen Kündigungsgrund hernehmen. Entweder du zahlst einen Monat doppelt Miete, oder du suchst dir eine andere Wohnung. Aber vielleicht willder neue Besitzer ja auch schneller in die Wohnung.

Kann ich in diesem Fall außerordentlich kündigen wegen Ungewissheit oder ähnlichen Gründen?

Nein.

Aber fragt mal den Vermieter evtl. wird er eine unbewohnte Wohnung eher los.

Anspruch auf eine verkürzte Kündigungsfrist habt Ihr jedoch nicht.

Außerdem so ungewiß ist die Lage auch wieder nicht.

Erst mal muß die Wohnung verkauft werden/sein.

Und dann muß der neue Eigentümer Euren Mietvertrag unverändert übernehmen. Siehe BGB § 566

Dann kann es noch sein das es eine Kündigungssperrfrist, vor allem wegen Eigenbedarf, gibt.

Nein, dieser Fall stellt keine außerordentliche Belastung dar, Du kannst nicht vorzeitig kündigen. Die Frist muß eingehalten werden, es sei denn, der neue Eigentümer stimmt zu.

bin kein Jurist, aber das sieht schelcht aus, solange der Käufer keinen Eigenbedarf anmeldet hast du ja eh nicht mit einer Kündigung zu rechnen. Auf jeden Fall könntest du versuchen dich mit deinem Mieter zu einigen, vielleicht kommt es ihm ja gelegen

Der Kauf ändert nichts am vertrag. Der neue Vermieter kann einem nicht einfach so kündigen und auch der Mieter kann nicht einfach so kündigen.

Das einzige Ungewisse ist, dass der neue vermieter dann mehr oder weniger sofort mit Eigenbedarf kommt und dann gelten die gesetzlichen kündigungsfristen. Man hat daher immer noch genug Zeit eine Wohnung zu finden.

Mieterhöhungen usw. gibt es übrigens wegen dem Wechsel des Eigentümers auch nicht.

Man kann den neuen Eigentümer aber fragen ob der die Wohnung selber nutzen will. Dann kann man  - sollte der neue vermieter einverstanden sein - mit dessen Erlaubnis frühzeitig kündigen. Vielleicht möchte der neue Eigentümer die Wohnung ja selber nutzen und freut sich sogar!

 

Einfach mit dem neuen Eigentümer sprechen, dann weiss man ob es besser ist zu bleiben oder nicht.

Frag mal den Vermieter ob du früher raus kannst. Für einen Eigenerwerber wäre es prima, für einen Anleger eher schlecht.

wenn der Käufer die Wohnung selber nutzen will könnt ihr euch mit dem jetzigen Vermieter sicherlich einigen, dass ihr früher rauskommt, dass wäre dann doch für alle das einfachste.

Wieso das denn?

Der Mietvertrag geht auf den neuen Eigentümer über. Du musst weder kündigen, noch mit dem neuen Eigentümer einen neuen Vertrag abschließen. Alles bleibt so wie es ist.

Lass dir keine Märchen erzählen. Das Einzige was da noch sein kann, dass dir der neue Eigentümer wegen Eigenbedarfs kündigt. Dann geht das aber nur, wenn er , oder ein naher Verwandter, tatsächlich einzieht.

Dann kannst du immer noch reagieren.

Ergänzung:

Wenn ihr raus wollt, dann fragt euren Vermieter, ob er euch zum 1.6. "raus" lässt, denn eine unvermietete Wohnung erzielt einen höheren Preis. Vielleicht erlässt er euch sogar eine Miete. Denn er kann ja nur dran interessiert sein die Wohnung leer zu verkaufen.

0

ZITAT VERMIETER: Wie könnte also ein mögliches Szenario aussehen: Bei der nächsten Eigentümerversammlung - vorauss. im April - werde ich bei die anderen Eigentümern im Haus auf ein mögliches Interesse abklopfen. Anzeigen in den bekannten Internet-Immobilien-Börsen sind seit wenigen Tagen geschaltet.

Ich habe die Wohnung als "Kapitalanlage" inseriert, so dass es durchaus sein kann, dass ein Käufer Sie als Mieter weiterhin akzeptiert, und somit überhaupt keine Veränderungen für Sie zu erwarten sind - was ich aber nicht garantieren kann.

0
@maddi92

so dass es durchaus sein kann, dass ein Käufer Sie als Mieter weiterhin akzeptiert,

Der neue Eigentümer muß Euch zunächst als Mieter akzeptieren. Da kommt er nicht drum rum.

0

Grundsätzlich ist der Verkauf der Wohnung überhaupt kein Kündigungsgrund; der Käufer übernimmt euren Mietvertrag. Wenn ihr nun aber dennoch ausziehen wollt, befragt einfach den Vermieter, ob er auf Einhaltung der Kündigungsfrist besteht - wenn er euch früher "raus lässt", gibt es kein Problem. Sonst habt ihr eben einen Monat doppelte Miete. 

vollkommen richtig

0

Jaaaa !!  So isses

DH !

0

hallo hier noch mal die fragestellerin...

das problem ist hier wo wir wohnen ist es echt schwer ne schöne bezahlbare wohnung zu finden, haben für diese hier lang gesucht. und wenn wir jetz abwarten bis die kündigung ins haus flattert und dann unter zeitdruck stehen und dann notgedrungen die erst beste wohnung nehmen müssen deswegen wollen wir zuvorkommen...

Weshalb sollte der neue euch kündigen wollen?

Er muss nach dem Gesetz euren Mietvertrag zu gleichen Bedingungen weiterführen.

0

nee, kannst du nicht.

Ich würde erst mal abwarten - wenn ihr wohnen bleiben wollt - ob der neue Eigentümer überhaupt selbst einziehen will.

Ansonsten kannst du erst zum 30.06. kündigen.

Außerdem: die Wohnung ist doch noch gar nicht verkauft. Ein Interessent macht noch keinen Sommer und der neue Eigentümer könnte eh erst dann kündigen wenn er im Grundbuch steht und das dauert auch seine Zeit.

nein, kauf bricht miete nicht, du hast weiterhin die 3 monate kündigungsfrist.

kann natürlcih sein, dass der neue eigentümer einziehen will, ist das eine etw oder verkauft der vermieter das ganze haus?

wenn er das haus verkauft, ist eher unwahrscheinlich, dass da der neue eigentümer einziehen will, so dass ihr weiter da wohnen könnt, ansonsten bekommt ihr die kündigung wegen eigenbedarf halt...

ist etw

0
@maddi92

ja dann wirds wohl auf eigenbedarf rauslaufen, aber muss auch nicht sein

0

Nein, Du musst in jedem Fall die Kündigungfrist von drei Monaten, derzeit zum 30.06., einhalten...

Kauf bricht nicht Miete,heißt der Mietvertrag ist gültig, siehe nach unter www bundesgerichtshof de da sind schon solche Fälle

das problem der käufer will die wohnung wahrscheinlich selbst benutzen.

0
@maddi92

das problem der käufer will die wohnung wahrscheinlich selbst benutzen.

Wahr die Wohnung schon Eigentumswohnung als sie gemietet habt?

0
@anitari

also das is ein mehr parteien haus und die wohnung haben alle unterschiedlche eingentümer und der besitzer unsere wohnung hatte sie vermietet und verkauft aber jetz als etw

0
@maddi92

also das is ein mehr parteien haus und die wohnung haben alle unterschiedlche eingentümer und der besitzer unsere wohnung hatte sie vermietet und verkauft aber jetz als etw

Also waren schon Eigentumwohnungen als Ihr eingezogen seid?

Wenn ja gilt die Kündigungssperrfrist nicht.

0

Ähm, warum wollt ihr denn ausziehen? Ihr habt doch einen Mietvertrag....

Was möchtest Du wissen?