Vermieter verbietet Hund nachträglich! Darf er es?

7 Antworten

ja mit dem Vermieter können wir nicht reden der will seine Daten nicht herausgeben sagt unsere Hausverwaltung, der Hausmeister weiss bescheid und wird auch aussagen. Aber eigentlich rein vom Gesetz her geht das doch auch nicht wenn einer ein Hund haben darf und der andere nicht der Mietvertrag muss einheitlich sein.

rede halt mit dem vermieter mal über die ganze Situation denn wenn die eine Familie auch einen Hund haben dürfte, wär das thema ja eigenltich vom tisch?!? Vielleicht lässt sich der Vermieter erweichen und auch diese Familie darf sich einen Hund besorgen! Wenn nicht würde ich persönlich ausziehen denn wenns schon wegen sowas Theater gibt dann wirds das auch später immer wieder mal geben! Außerdem zählen meine Hunde zu meiner Familie und sind genauso ein Mitglied dieser wie meine Mum oder meine Geschwister! Und ich gebe nicht einfach meine schwester ab weil sich meine Nachbarn darüber beschweren dass sie keine Kinder kriegen können...

Du kannst versuchen mit dem Vermieter darüber zu reden. Aber solche Absprachen die nimmt man immer mit in den Mietvertrag auf. Grundsätzlich, es gibt genug Menschen, die im Falle eines Falles sich an nicht mehr erinnern können.

Mietvertrag gültig?

Da ich bald anfange zu studieren, habe ich mir eine kleine 1-Zimmer Wohnung angeschaut, die mir der Hausmeister gezeigt hat. Habe Ihm auch gesagt dass ich mich sehr für die Wohnung interessiere und habe auch ein Paar Tage später einen Anruf von Ihm bekommen, dass es zwar noch nicht offiziell wäre aber ich die Wohnung haben könnte. Daraufhin habe ich einen Mietvertrag per Email zugeschickt bekommen, den ich auch noch per Post bekommen sollte. Nachdem ich den schriftlichen Vertrag bekommen hab (inkl. Marklerprovision), hat mich der Markler (bzw. die Hausverwaltung) angerufen um mir zu sagen dass ich den Vertrag unterschrieben zurück schicken soll. Habe ihm dann am Telefon gesagt, dass ich die Wohnung auf jeden Fall nehmen werde, sie mir aber nochmal mit meinen Eltern anschauen möchte falls ggfs. noch Unstimmigkeiten sind und ihm den Mietvertrag dann unterschrieben zukommen lassen werde. Das war auch alles okay, ich solle nochmal einen Termin mit dem Hausmeister machen um mir die Wohnung nochmal anzusehen. Hat mir auch gesagt, dass ich noch mehr Schlüssel haben kann wenn ich will und sowas.

Bin dann davon ausgegangen, dass alles in trockenen Tüchern ist, da der Vertrag schon von der Hausverwaltung unterschrieben ist (ich musste nur noch unterschrieben) und ich ihm eine, für mein Verständnis, klare Zusage gegeben habe. Habe mir die Wohnung dann 2 Wochen später nochmal mit meinen Eltern angeguckt, habe dem Hausmeister dann den von mir unterzeichneten Mietvertrag mitgegeben damit der an die Hausverwaltung geht.

Heute bekomme ich eine Email, dass die Wohnung anderweitig vermietet worden ist. Laut Angabe des Hausmeisters hat der Markler/Hausverwaltung wohl 4 Mietverträge rausgeschickt.

Das kann doch nicht sein oder?

...zur Frage

Unterschiedliche Mietverträge

Hallo,

ich habe folgende frage:

Ich habe mit meiner Partnerin den Mietvertrag unserer ersten gemeinsamen Wohnung unterschrieben und zurückgesendet.

Unter "Sonstige Vereinbarungen" hatten wir stehen:

Die Wohnung erhält einen neuen Laminatboden, die Wände werden neu Tapeziert und Gestrichen. Dazu wird eine Neue Einbauküche mit Geräten eingebaut. Alles auf Kosten des Vermieters.

Nun hat der Vermieter mir einen ANDEREN Mietvertrag zurück gesendet, wo zb der aktuelle Beruf meiner Partnerin (Schülerin) auf Studentin geändert wurde. Zudem wurde unter "Sonstige Vereinbarungen" der Punkt entfernt das die Wände neu Tapeziert werden und Gestrichen UND das der Vermieter die Kosten übernimmt.

Meine Unterschift und die meiner Partnerin fehlen nun.

Er hat seine Unterschift darunter gesetzt.

Ich würde gerne wissen ob der Mietvertrag jetzt noch aktuell ist, da er ja meinen Unterschrieben Mietvertrag anscheinen nicht akzeptiert hat, sonst hätte ich ja das Original mit meiner Unterschrift und die meiner Partnerin zurückbekommen.

Ist der Mietvertrag nun wirksam? Da ja jetzt ZWEI Unterschiedliche Mietverträge im Umlauf sind.

Schöne Grüße

...zur Frage

Hund der Nachbarn läuft immer ohne Leine. Kann ich mich wehren?

Der Hund unserer Nachbarn (ich glaube ein Labrador) läuft immer ohne Leine im Haus und Draußen herum. Er war schon bei uns in der Wohnung (wir haben einen Katzenhaushalt), weil er abgehauen ist. Heute komme ich nach Hause und der Hund steht alleine mitten im Hausflur. Das Herrchen war schon unten und Frauchen war noch in der Wohnung. Keiner achtet auf den Hund. Ich habe große Angst vor Hunden und möchte diese Situation ändern. Nur wie?

Ich überlege entweder das Ordnungsamt einzuschalten oder den Vermieter mit Mietminderung unter Druck zu setzen. Aber bevor ich das mache, möchte ich meine Möglichkeiten ausloten. Meine Rechtschutzversicherung trägt nicht beim jetzigen Mietvertrag und ich sehe es nicht ein, wegen solchen Nachbarn ein Haufen Anwaltskosten zu zahlen. Der Vermieter rührt sich wegen der Sache nicht.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Kann uns der Vermieter wegen Hundegebell kündigen?

Grüß Gott. Wir haben ein Schreiben von der Hausverwaltung bekommen das sich mehrere Nachbarn über unseren Hund aufregen.Dazu kann ich sagen das mein Hund nie mehr als 10 Minuten am tag bellt und das auch nie durchgehen sondern nur wenn zum Beispiel Besuch kommt.

Ausserdem schrieb die Hausverwaltung: Da wir als Hausverwaltung keine Genehmigung zur Hundehaltung erteilt haben, ersuchen wir um Übermittlung einer Kopie der Genehmigung durch die Vorhausverwaltung wie dies im Mietvertrag vorgesehen ist.

Was bedeutet das ? Kann er uns echt raushauen weil mein Hund 10 Minuten und das nicht ununterbrochen bellt?

...zur Frage

Hund bellt Nachbarn stört es Vermieter droht mit Kündigung?

Hallo meine Lieben,

Meine Oma verstarb vor 5 Monaten und ich habe ihren 9 Jahre alten Hund zu mir genommen.

Er ist eigentlich ein sehr lieber Hund! Es gibt nur ein riesen Problem! Er kann einfach nicht alleine bleiben!!

Meine Oma hatte ihn immer dabei, sie war Rentnerin und hatte somit einen kleinen Lebenspartner. Er war es immer gewohnt unter Menschen zu sein.

Nur kann ich ihn z.b. nicht mit zum Kinderarzt nehmen.. oder einkaufen.. dann muss er zuhause bleiben.. es geht nicht anders. Ich lasse ihn auch nicht oft alleine. Ich bin oft zuhause (arbeite im Home Office).

Und wenn ich einen Arzttermin habe, einkaufen muss o.ä. versuche ich immer das meine Schwester aufpasst bzw ihn nimmt. Aber das geht auch nicht immer.

Sobald man die Tür verlässt bellt er.. solange bis man wieder da ist.. die Nachbarn haben sich deswegen beim Vermieter beschwert. (Man hört ihn noch 2 Blocks weiter bellen - die Gegend hier ist allgemein sehr ruhig) Er meinte entweder der Hund muss weg oder ich muss ausziehen.

  1. Darf er das?
  2. Was kann ich tun das er nicht bellt? Vielleicht Maulkorb? Aber wie soll er dann trinken geschweige denn Essen?! Ich bin kein Fan von solchen Gefängnissen..

Und ihn abgeben!? NIEMALS! Ich liebe ihn! Er hat mich mein halbes Leben mit meiner Oma begeleitet, ich gebe ihn niemals ab!

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

...zur Frage

Hund in Betriebswohnung?

Hallo ! Ich ziehe bald in eine neue Wohnung und ich wollte mit einen Hund anschaffen. Es ist eine Betriebswohnung und ich wohne nur ein Jahr dort . Jetzt meine Frage ! Ich fragte meine Vorgesetzte wie es aussieht ob ein Hund ( Welpe) in der Wohnung erlaubt ist . Sie sagte " Nein " ! Was muss genau im Mietvertrag stehen das Hunde nicht erlaubt sind ? Und wenn nix im Mietvertrag vorhanden ist und alles unterschrieben wurde und ich einen Hund mit an gebe aber wie gesagt nichts im Mietvertrag davon steht darf sie mir es trotzdem verbieten oder habe ich ein Recht den Hund zu behalten ? Es wäre ein Laprador Mischling und ist frisch geboren . Im anfang August ziehe ich in die neue Wohnung . Ich Danke im voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?