Vermieter und deren Pflichten + Vertreter?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Folgende Situation Unsere jetzige Wohnung wurde bis zum 1.08 gekündigt

Gekündigt wird zum Ende eines Zeitabschnittes nicht zum Ersten, das nur mal als Hinweis.

Und es wurde eine mündliche Bestätigung vom neuen Vermieter für die neue Wohnung gegeben. 

Eine mündlicher Mietvertrag kommt nur zustande, wenn man sich in allen Details einig ist.

Zudem ist es oft schwierig so etwas zu beweisen.

Er kann ja sagen, dass er Dir ein Angebot gemacht hat, mit Dir einen Vertrag abzuschließen, dadurch ist aber noch kein wirksamer Vertrag entstanden.

Da dieser jedoch krank wurde und wir den Vertrag nicht unterschreiben konnten in so einer 2 Wochen Frist, hat seine Vertreterin die Wohnung weiter vermietet. Was sollen wir nun tun?

Schnell eine neue Wohnung suchen.

+ Der Vermieter besitzt anscheinend keine Berufsnummer ( berufshandy) und wir können ihn so nur per Mail erreichen. Ist sowas erlaubt ohne berufshandy?

Keine Pflicht.

Was ist ein Berufshandy? Und warum sollte das Pflicht sein? Und wieso konntet IHR den Vertrag nicht unterschreiben, wenn er krank war und eine Vertretung hatte?

Vermieter ist kein Beruf.
Und ein Vermieter ist nicht verpflichtet, ein Handy zu besitzen.

Jetzt könnt ihr nur noch weiter suchen. Diese Wohnung ist weg und ihr werdet auch keinen Schadensersatz durchsetzen können.

Dumm gelaufen! Sehr bedauerlich für Euch.

Was möchtest Du wissen?