Vermieter umgezogen, was nun?

5 Antworten

Ich schicke jetzt per Post meine Kündigung der Wohnung an die besagte Adresse. Jetzt erfahre ich von einem anderen Mieter, dass unser Vermieter umgezogen ist.

Für Dich gilt die Adresse des Vermieters die er angegeben hat.

Ist er umgezogen und hat es versäumt Dir die neue Adresse mitzuteilen dann ist das sein Pech.

Du schickst das Schreiben per Einwurfeinschreiben an die die bekannte Adresse.

Wenn Du unbedingt die Adresse herausbekommen möchtetst, dann wende Dich an das Einwohnermeldeamt; die geben bei berechtigtem Interesse Auskunft.

MfG

Johnny

Der Vermieter ist dafür verantwortlich das er seine Post bekommt..

Wahrscheinlich hat er auch einen Postnachsendeantrag gestellt.

Wenn du die Kündigung per Einschreiben/Rückschein versendet hast bekommst du eine roote Bestätiigungskarte, sobald der Vermieter die Kündiigung erhalten hat.

Eigentlich ist der Vermieter aber auch per E-Mail oder telefonisch erreichbar.

Ruf doch einfach mall an.

HHast du die Kündigung nicht per Einschreiben verschickt solltest du dies viellleicht zur Sicherheit noch nachholen.

So bist du auf jeden Fall auuf der sicheren Seite..

Eigentlich teilt der Vermieter seinen Mietern aber auch einen Adressenechsel frühzeitig mit..

Doch die Kündigung ist gültig, du wußtest ja nichts vom Umzug deines Vermieters. Normalerweise stellt man bei Umzug einen Nachsendeantrag bei der Post, dann bekommt man die Post an die neue Adresse nachgeschickt - hat das dein Vermieter nicht getan? Idealerweise hättest du auch einen so wichtigen Brief per Einschreiben mit Rückschein schicken sollen, kostet zwar ein paar Euro, aber dann hat man eine Bestätigung dass er auch angekommen ist.

danke fuer deine Info

0

Idealerweise hättest du auch einen so wichtigen Brief per Einschreiben mit Rückschein schicken sollen, kostet zwar ein paar Euro

Einschreibnen mit Rückschein ist ganz schlecht.

Ideal ist, es als Einwurfeinschreiben zu verschicken.

2

Vermieter sendet mir keine Bestätigung

Hallo,

ich habe hier ein "kleines" Problem.

Ich habe meine Wohnung zum 30.11.2014 gekündigt. Ich habe die Kündigung schriftlich am 15.08.2014 in den Briefkasten geschmissen. Weil....

In meinem Mietvertrag hat mein Vermieter die Adresse seiner damaligen Maler-Firma angegeben (das war vor über 12 Jahren). Im fast gleichen Zeitraum hat der Sohn die Firma und die Wohnung übernommen. Mein Vermieter ist dann für mich unbekannt verzogen. Die neue Adresse meines Vermieters besitze ich daher leider nicht. Also konnte ich meine Kündigung auch nicht per Einschreiben mit Rückschein an ihm senden.

Nach Telefonat am 21.08.2014 hat mein Vermieter telefonisch bestätigt, dass er die Kündigung erhalten hat und für ihn alles ok ist. Da wir immer alles formlos geregelt haben, reicht ihm das so. Aber er versteht einfach nicht das ich eine Bestätigung haben möchte. Einfach nur zur Sicherheit. Sogar per E-Mail wäre mir recht.

Eine Nachweispflicht habe ich somit nicht.

Kann ich noch was anderes machen? Ich weiß, dass mein Vermieter nicht verpflichtet ist, mir eine Bestätigung zu geben.

LG rike

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?