Vermieter stirbt: welche Kündigungsfrist für den Mieter?

8 Antworten

der Mietvertrag muß neu aufgesetzt werden mit dem neuen Vermieter. Im normalfall macht man es sich einfach und schreibt nur, daß der neue Vermieter an die Stelle des alten tritt und die bisher geltenden Mitverträge weiter gelten. Sollte das nicht der Fall sein, gelten für dich momentan die gesetzlichen Kündigungsfristen.

das ist total falsch.kauf und erbe bricht nicht den mietvertrag.

0

FALSCH, dreimal dick unterstrichen!!!!

0

Die Erben bzw. Käufer des Mietobjekts treten die so genannte Rechtsnachfolge des vorigen Vermieters an, deshalb bleibt grundsätzlich alles unverändert.

völlig korrekt, DH

0

Wenn dein Vermieter stirbt dann wird sicher der Erbe Dein neuer Vermieter sein. In dem fall würde dann wieder die gesetzliche Mindestfrist bzw die im Mietvertrag festgesetzte gelten. Da dein Vermieter ja gestorben ist, wäre die längere Kündigungsfrist hinfällig.Der neue müsste mit Dir dann sowiso einen neuen Vertrag machen.

FALSCH, dreimal dick unterstrichen!!!

0

Kündigungsfrist umgehen? Wohnung?

Hallo,
Wir haben echt Stress mit unseren Vermietern & wollen so schnell wie möglich ausziehen. Nun haben wir die Möglichkeit ab dem 1.03 eine andere Wohnung zu beziehen. Die Vermieter stellen sich jedoch quer und wollen, dass wir die 3 Monate Kündigungsfrist einhalten.
Nun meine Frage. Wäre es nicht möglich einen Nachmieter zu finden, der die Wohnung früher übernimmt, oder können die Vermieter das quasi verbieten?
Gibt es noch andere Möglichkeiten die Kündigungsfrist zu umgehen?
Lg Katja

...zur Frage

Kündigungsfrist Arbeitnehmer verkürzen

Ich bin in Gesprächen für einen möglichen neuen Job. Mein potenzieller neuer Arbeitgeber möchte mich so schnell wie möglich anstellen und behauptet, dass meine vertraglich vereinbarte dreimonatige Kündigungsfrist nur für meinen Arbeitgeber gelte und nicht für mich als Arbeitnehmer. Hier würde weiterhin die gesetzliche Kündigungsfrist von vier Wochen gelten. In meinem Vertrag steht: "Das Vertragsverhältnis kann mit einer Frist von drei Monanten zum Quartasende gekündigt werden." Allerdings ist nicht klar definiert, dass dieser Passus für beide Parteien gilt. Könnte ich mich auf diese unklare Formulierung berufen und so die lange Kündigungsfrist umgehen?

...zur Frage

Bis wann kann Vermieter vereinbarte Kaution verlangen

HAllo, im Mietvertrag ist eine Kaution vereinbart gewesen. Die wurde aber nicht geleistet und es wurde seitens des Vermieters nie angemahnt. Jetzt während des Auszug verlangt er diese. Die Wohnung wurde 15 Monate bewohnt. Bis wann kann ein Vermieter die Kaution verlangen?

...zur Frage

VERMIETER VERKAUFT WOHNUNG. KÜNDIGEN?

hallo
unser vermieter hat uns vor ein paar tagen eröffnet das er die wohnung verkauft und auch in den nächsten tagen mit interessenten vorbei kommt.
unser mietvertrag ist auf unbestimmte zeit geschlossen. So jetz wohnen wir ja quasi im ungewissen wielange wir hier noch wohnen können. jetz haben wir uns umgeschaut und eine wohnung zum 01.06. gefunden. Das ist in 2Monaten und die gesetzliche Kündigungsfrist beträgt ja 3Monate.
Kann ich in diesem Fall außerordentlich kündigen wegen Ungewissheit oder ähnlichen Gründen?
LG

...zur Frage

Kündigungsfrist 1Tag?

Ich will bei meinem Arbeitgeber kündigen, bin noch in der Probezeit. In meinem Vertrag steht in der Probezeit Kündigungsfrist täglich zum folgenden Werktag. (Berufung auf den Tarifvertrag Gemüsebau, arbeite in der Verwaltung) Ist diese Kündigungsfrist gültig? Oder sollte nicht die gesetzliche von 2 Wochen gelten?

...zur Frage

Wg Mitbewohnerin will ausziehen. Trotz 3 Monate Kündigungsfrist?

Meine Wg Mitbewohnerin und ich haben seit neustem ziemlich streit. Jetzt droht sie mir, das sie ausziehen will und dem Vermieter überreden will, die Kündigungsfrist fallen zu lassen. Geht das so einfach nur wegen eines streits? Nehmen wir an der Vermieter würde drauf eingehen, was kann ich dann machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?