Vermieter stellt warmes Wasser und Heizung ab..

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

im guten hast du es versucht... ganz klar, eine Anzeige wegen nötigung erstatten...

PS: wenn das länger dauert, dann geht in den Baumarkt und holt 2 oder 3 Heizlüfter, die rechung gut aufheben, und dem Vermitger ebenfalls aufs Brot schmieren. die mehrstromkosten natürlich auch. was ihr zu grunde legen könnt, und wie weit die Miete gemindert werden kann, das wird euch ein fachanwalt für Mietrecht sagen. meines erachtens nach wären das für die Wohung 100% wenn kälter als 12° in der Bude und bei den Stromkosten eine grobe Pauschale, die nach den Heizustunden, multipliziert mit dem Strompreis und der Geräteleistung errechnet wird...

z.b. 6000 W (6kW) x 50 h = 300 kWh * 25 Cent (0,25€) = 75€

Wichtig ist nur, dasssihr die Leitungen nicht überlastet. daher maximal 2 Heizlüfter auf eine Phase und maximal 1 an jeder Sicherung.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zur Polizei und erstatte Anzeige. Nimm die Kinder mit aufs Revier und frage wo ihr bleiben sollt. Der Vermieter rechnet wohl mit eurer Dummheit. Den Anwalt kannst du dir sparen, der taugt nichts.

Kein Vermieter darf Wasser oder Heizung abstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau mal in den Mietvertrag. Der Vermieter hat durchgehend eine Heizleistung, mögliche Zimmerwärme, von 22 Grad zur Verfügung zu stellen. Was er da mit euch macht ist fast schon Körperverletzung gerade in anbetracht eurer kleinen Kinder. Mietkürzung?! Wenn ihr den Keller mitgemietet habt hat der Vermieter kein Recht ihn einfach so zu betreten. Genauso wie eure Wohnung. Ohne vorherige, am besten schriftliche, Ankündigung darf der Vermieter die von euch Angemieteten Räume nicht betreten/besichtigen. Wenn der Vermieter sich nicht an seinen eigenen Mietvertrag hält muss er eben mit Mietkürzung bzw. Mietausfall rechnen. Durchsuch hierzu am besten das Netz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt, schnellstmöglich in Decken kuscheln, ein paar Pullover übereinander anziehen. In der Zukunft, ein paar Heizlüfter kaufen, die laufen mit Strom. Ich glaube, ich hätte dem Vermieter die Polizei auf den Hals gehetzt, zumindest hätte ich ihn aber angezeigt. Morgens gleich nochmal den Anwalt anrufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Roky320 21.03.2013, 02:04

Wird eh Morgenfrüh gemacht! Unser Heizlüfter hat gestern den Geist aufgegeben. Ach, mit dem sind wir schon Dauergast vor Gericht. Die Polizei macht hier aber nichts.

0
Marko2010 21.03.2013, 10:03
@Roky320

und schließe den Heizlüfter nicht an deine Steckdose an, sonst musst du das bezahlen. Denn so ein Vermieter wird das nicht zahlen!!!

0
kosy3 21.03.2013, 03:13

... und mittelfristig schon einmal den nächsten Umzug planen. Egal wie die Geschichte ausgeht: Das Verhältnis zwischen euch und eurem Vermieter ist jetzt bereits vergiftet. Friedliches Zusammenleben wird nicht mehr möglich sein.

0
Ratirat 21.03.2013, 08:37

ich hätte dem Vermieter die Polizei auf den Hals gehetzt,

Und was soll die Polizei deiner Meinung nach machen? Ihn verhaften?

Auch die Polizei muss sich an unsere Gesetze halten. Wir sind hier nicht in einer Bananenrepublik.

0

Ich würde ihm schriftlich geben, dass ich sofort die Miete um 100% mindere, da die Wohnung unbewohnbar ist, in ein günstiges Hotel ziehe und ihm die Mehrkosten auferlege.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Roky320 21.03.2013, 01:59

Er hats schriftlich! Und das vom Anwalt!

Das mit der Mietminderung haben ir schonmal vorgenomen, da macht er nur mehr Probleme, er terrrorisiert uns Mieter quasi aber ne andere Wohnung finden ist gar nicht so einfach hier.

1
Jorgfried 21.03.2013, 15:08
@Roky320

Wenn er Probleme macht ärgere ihn mit Geld.Wenn er Hotel und Anwaltskosten zahlen darf und keine Miete bekommt ..... nervt zwar, aber die Alternative wäre, sich alles gefallen zu lassen.

0

Er muss SOFORT Wasser und Heizung wieder im Gang bringen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Roky320 21.03.2013, 01:59

Hat er aber seit gestern Vormittag nicht..

0
kosy3 21.03.2013, 03:10

Ich glaube, der Fragesteller hat kein Problem damit, zu wissen, was sein Recht ist, sondern wie er dieses Recht durchsetzen soll.

0
MosqitoKiller 21.03.2013, 03:20
@kosy3

Nicht nur der Fragesteller, dessen Anwalt anscheinend auch...

1

Ich verstehe nicht ganz deinen Anwalt, tut mir leid...

Dein Vermieter hat Warmwasser unnd Heizung erst gar nicht abzustellen. Eine Anzeige bei der Polizei wegen Nötigung etc. ist das mindeste, was ich machen würden und bezüglich meines 1. Satzes: Wieso beantragt dein Anwalt bei Gericht keine einstweillige Anordnung? Diese Anordnung würde den Vermieter verpflichten, Heizung und Warmwasser umgehend wieder anzustellen, andernfalls kann eine Geldstrafe oder sogar Haft angeordnet werden. Sprich deinen Anwalt mal darauf an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kosy3 21.03.2013, 03:09

Ich verstehe nicht ganz deinen Anwalt, tut mir leid...

Den verstehe ich aber auch nicht. An deiner Stelle würde ich mit dem Anwalt gar nicht mehr sprechen, sondern diesen wechseln.

Wieso überlässt er dir die Zustellung eines so wichtigen Schreibens. Ein solches hat "rechtskräftig" zugestellt zu werden, also mit Zustellungsurkunde, damit hinterher keiner sagen kann "Habe ich nie erhalten."

Man hört und liest so oft über "Flaschen-Anwälte", dass man eigentlich beim kleinsten Anzeichen, dass es sich um einen solchen handelt, wechseln sollte. Wer weiß, wie gut der vorbereitet ist, wenn es irgendwann vor's Gericht geht? Da ist die Unterlegung ja schon vorprogrammiert.

1

Woher weißt Du denn, dass er es abgestellt hat?

Warum hat Dein Anwalt denn nicht gleich eine einstweilige Verfügung beantragt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?