Vermieter stellt mir nach Auszug Renovierungskosten in Rechnung

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da es kein "ÜBER" - NAHMEPROTOKOLL beim Einzug gibt und nun auch noch ein "ÜBER - Gabeprotokoll fehlt, hat der Vermieter absolut schlechte Karten. ER, der Vermieter, muss NACHWEISEN, das die Schäden DURCH IHRE und in Ihrer MIETZEIT entstanden sind.

ICH, wohlbemerkt ich, würde die Rechnung "per Einschreiben" zu meiner Entlastung an den Vermieter zurück senden und dann gaaaaanz ruhig warten. Bitte KEINERLEI Komentar zur Rechnung schreiben!!!

Ich WETTE mit Ihnen, der wird es nochmal versuchen, evtl. durch ein anwaltliches Schreiben. ABER, bitte den Schriftsatz GENAU lesen, auch ZWISCHEN den Zeilen.

Es wird zu KEINER Klage kommen.

Viel eRfolg

Die Beweislastpflicht hat zunächst einmal der Vermieter. Da du nicht auf die Beseitigung der Mängel bestanden hast, hast du sie hingenommen. Da du wohl nur einen mündlichen Mietvertrag geschlossen hast kannst du dich glücklich schätzen denn jetzt gilt die gesetzliche Regelung und die ist im Allgemeinen recht Mieterfreundlich. Die Pauschalrechnung musst du nicht akzeptieren er kann nur verlangen was die Beseitigung der Mängel gekostet hat. Und er kann auch nur solche Mängel in Rechnung stellen die über die gewöhnlichen Gebrauchs- und Abnutzungsspuren hinausgehen. Da kein Übergabeprotokoll vorhanden ist ist der Beweis schwer zu erbringen welche Schäden du verursacht hast und welche schon vor Mietbeginn vorhanden gewesen waren. Aber das ist wie gesagt Sache des Vermieters. und nebenbei bemerkt: Dein Vater hat mit der Sache nichts zu tun. Es sei denn er wäre Vertragspartner.

naja da du auf reperaturen beim einzug verzichtet hast ist das jetzt dein problem und deine schäden. der Nachmieter will die bestimmt nicht übernehmen, red ma mit deinem bekannten von dem die wohnung ist vll könnt ihr euch da einig werden.

Ach jimbo, hör doch auf, du solltest dich auf andere Dinge stürzen, nicht auf Rechtsfragen, wirklich!

0
@LonoMisa

ne das is schon so korrekt, wenn ich dem Vermieter nicht auf mängel hinweise die vom vormieter sind dann übernehme ich diese, wenn ich dann ausziehe und der vermieter/nachmieter stellt mängel fest (badfliese kaputt, fenster kaputt etc) die ich als mieter dem Vermieter nicht mitgeteilt habe weil ich angst hab oder sonst irgendwas dann muss der mieter schon dafür haften und die reperatur zahlen, sonst könnt ich ja alles kaputt machen und ausziehen die kaution kassieren und abhauen. nenene das geht nicht.

0
@jimbo23

wenn ich dem Vermieter nicht auf mängel hinweise die vom vormieter sind dann übernehme ich diese, wenn ich dann ausziehe

(und dem Vermieter habe ich das auch zeitnah mitgeteilt, woraufhin dieser sagte da müsste man mal den Trafo erneuern) und der Spülkasten im Bad ist durch Matsch der in die angeschlossene Zisterne gelaufen ist beschädigt worden. Diese und andere Misstände habe ich dem VM mitgeteilt,

Jimbo, es geht um die Beweislast!

0

Darf Vermieter höherwertige Materialien verwenden, um Mängel zu beheben?

Nach Auszug meiner alten Wohnung ist ein kleiner Schaden im PVC belag entstanden. Vermieter sagte dies wird ausgetauscht auf kosten meiner Kaution. Ich stimmte diesem zu... Darf er aber den PVC belag gegen laminat tauschen und dieses mir in rechnung stellen? Ist dies rechtens? Durch neuverlegung des Laminates kommen mir kosten zustande die höher sind als meine kaution. ( neue fussleisten, abschleifen von türen, trittschutz für laminat etc.)

...zur Frage

Kostenübernahme nach Schimmelbeseitigung (Tapete, Schimmelmöbel etc) Vermieter trug Schuld durch Baumängel!?

Hallo Liebe Leute,

das wird jetzt ein Spezieller und langer Text und ich hoffe auf Anständigen Rat!

Zur Sachlage:

Im Wohnzimmer war an mehreren Stellen im Wohnzimmer Schimmel. Hervorgerufen durch fehlenden Dachüberstand am Haus und unzureichender Dämmung der Fassade.

Der Vermieter (der über mir Wohnt) hatte an den gleichen Stellen das Problem. Er hat sein Haus Rundum überarbeitet, d.h: - Neue Drinage - Dachüberstand hinzugefügt - Komplett neue Fassade (alte runter und neue Dämmung + putz etc. machen lassen) - Extra (seine Aussage) Anti Schimmel Zeug (bitumen oder so) an der Bodenplatte benutzt) - Die Stellen in mein Wohnzimmer beseitigt (Tapete und Putz ab) und nach Trocknung neu Verputzt) "Siehe bild im Anhang"

Soweit so gut!

Jetzt ist die Frage (Schimmel war jetzt 3 Jahre!!! im Wohnzimmer): Es riecht trotz gutem Lüften und viel Febreze immer noch muffig und stickig im Wohnzimmer, also gehe ich davon aus das die Möbel, wie Sofa (Stoff) Sideboards (die davor Standen), Schimmelsporen enthalten und entsorgt werden müssen. Auch die neu Geputzte-Stelle muss Tapeziert werden (eig das Komplette Zimmer wegen der Dauer der Schimmelbelastung) (Ja es war "Böser Schimmel)

Trägt der Vermieter (da es ja sein Verschulden war) die Kosten für die Tapete/ Farbe und für neue Möbel (Natürlich nur Preislich wie die alten Möbel minus Preisminderung durch "alter" der Möbel)???

Randfakten: - seid 1 Jahr Verminderte Miete (Nebenkosten entfallen)"80€" - Miete Normal 480€, im moent 400€ - Ich habe keine Hausratversicherung (die bei dem Fall eh nicht greift) - Finanziell sieht es bei mir extrem dünn aus, was das Kaufen der Dinge mir echt schwer macht. - Vermieter ist nicht auf Krawall gebürstet (sind per "DU"), heißt kein Gericht muss regeln. - In ein paar Tagen kommt es zum Gespräch wegen neuen Mietvertrag/ Mieterhöhung (was ja alle 2 Jahre machbar ist und bei mir "wegen dem Schimmel" nie gemacht wurde) - Nebenkostennachzahlung musste ich nie Zahlen wegen dem Schimmel - Alles Schriftlich abgesegnet - Hilfreiche Infos zu mein Fall, bezüglich die Kostenübernahme der Tapete und Möbel habe ich nicht gefunden

Euer Rat???

Wer hat da Ahnung oder Erfahrung? Ich bitte um knackige und gute Hilfe, also kein drum herum Gerede von wegen wer ist Schuld? Lüften etc. der Sachverhalt ist wie Oben geschrieben ja klar.

Ich würde bei dem Gespräch in paar Tagen mit dem Vermieter schon gerne dieses Thema ansprechen das er, oder seine Hausrat/ Gebäudeversicherung, zumindest die Kosten der Tapete/ Farbe zu übernehmen hat (Auch wenn die Renovierung des Hauses schon extrem Teuer war "30000€")

Kann ich mich da auf was Berufen? ggf. Beweise (Gerichtsurteil etc)

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung aber denke sollte alles gut geschildert sein :)

Ich bitte um schnelle Hilfe wenn möglich und bedanke mich bei jedem einzelnen der guten Rat hat :)

Liebe Grüße L.

...zur Frage

Vermieter behindert Auszug

Hallo, ich habe mal wieder eine Frage. Ich möchte aus meiner Wohnung ausziehen und befürchte, dass mein Vermieter das Hoftor für den Umzugswagen nicht öffenen wird. Leider kann man mit ihm auch nicht reden, da er nicht dazu bereit ist. Kann ich einen Schlüsseldienst beauftragen der das Tor öffnet und die Kosten meinem Vermieter in Rechnung stellen?

...zur Frage

Pauschalbetrag für Malerkosten nach Auszug (unrenovierte Wohnung)?

Mein ehemaliger Vermieter besteht darauf, 180€ Malerkosten in Rechnung zu stellen. Die Wohnung wurde weder vor Einzug noch nach Auszug gestrichen bzw. in sonstiger Weise renoviert.

Im MV steht: "Jährlich werden 60€ berechnet, d.h. bei 3 Jahren 180€, bei 5 Jahren 300€. Bei einer längere Mietdauer bleibt es bei 300€."

Laut Mieterverein ist die Klausel allerdings ungültig, auch wenn ich den Vertrag unterschrieben habe. Dies habe ich dem Vermieter bereits mitgeteilt, er besteht aber auf die 180€. Leider hat der Mieterverein momentan Betriebsurlaub, weshalb ich erstmal eine Weile keine Antwort erhalten kann… 

Hat der Mieterverein Recht, dass ich die Kosten nicht bezahlen muss? Könnten Sie mir eventuell etwas zukommen lassen, dass ich dem Vermieter weiterleite, um ihn darauf aufmerksam zu machen? Ein Paragraph, auf den ich mich berufen kann oder ähnliches?

...zur Frage

Ist der Vermieter bei der Rechnungsstellung von der Renovierung vorsteuerabzugsberechtigt?

Hallo, ich habe von meinem vermieter eine rechnung wegen wohnungsrenovierung nach auszug bekommen. Die rechnung wurde von einer firma ausgesteltl welche, rein zufällig, auch dem vermieter gehört. Auf dieser rechnung wird mir die mehrwertsteuer komplett mit angerechnet... Bestandteil dieser renovierung war ein versicherungsfall, da mein hund die tür beschädigich hat. Ich habe bereits mit der vermieterpartei gesprochen und die aussagen bekommen das der vermieter vorsteuerabzugsberechtigt ist aber in diesem falle die überschneidung mit der regulierung der versicherung ein problem darstellt. Zumindest hat das die person die für die rechnungsstellung zuständig ist so am telefon zusammengestammelt. Ich vermute das sie bei der versicherung die vosteuerabzigsberechtogung nicht angegeben haben. Ich wollte fragen ob ich auf den erlass der mehrwertsteuer beharren kann und ob wirkluch problem mit der versicherung enstehen könnte.

...zur Frage

Badewanne Emaillack abgenutzt

Hallo,

also unsere Badewanne ist total rauh. Die war aber auch schon so, als wir im Mai 2012 eingezogen sind.

Ich habe sie so oft gescheuert und mir Emaillack-Pflege behandelt! Es bringt aber nichts. Ich habe es natürlich beim Einzug auch gleich dem Vermieter gesagt.

Er meinte nur: "Ja im Haus ist noch eine Wohnung, wo das Bad erneuert werden muss. Das machen wir wahrscheinlich nächstes Jahr dann beide!"

Ich dachte nur ok, neue Badewanne! Es lässt sich ja bis dahin aushalten.

Meine Frage: Kann er nach der Erneuerung der Badewanne auch die Miete erhöhen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?