Vermieter setzt Reinigungsfirma ein, Nebenkosten erhöhen sich dadurch erheblich, ist das rechtens?

2 Antworten

Also, aufgrund der mietvertraglichen Vereinbarungen sieht es ja nicht so gut aus. Ich frage mich aber, wieso die Mieter freiwillig und ohne Verpflichtung hinter dem vom Vermieter eingesetzten Reinigungsdienst herarbeiten. Da kann doch etwas nicht stimmen, oder? Zudem wird der Vermieter Ärger befürchten und bekommen bei einer Prüfung (Schwarzarbeit!), klar und deutlich gesagt. Schaue also vorsorglich noch einmal genau in die mietvertraglichen Vereinbarungen und rüge ggf. die Unwirtschaftlichkeit in der nächsten Abrechnung. Merke: Eine Anpassung der Vorauszahlungen ist nur nach einer und zudem ordnungsgemäßen Abrechnung möglich. Nur so mal eben zwischendurch ist nicht, so jedenfalls der BGH. Viel Glück.

Der Vermieter hat das Recht dazu. In den Verträgen ist vereinbart, dass solche Arbeiten vergeben werden, also nicht von den Mietern selbst durch geführt werden. Offenbar hat es für das "kleine Geld" nicht funktioniert oder funktioniert in Zukunft nicht mehr. Somit die Lösung mit dem "großen Geld".

Da bleibt einem als Mieter nur die Wahl, das neue Verfahren hinzunehmen, aber dafür peinlich genau darauf zu achten, dass die Arbeiten auch wirklich sehr sorgfältig ausgeführt werden oder aber eine Wohnung zu suchen in einem Haus, in dem man noch selbst mit anpacken kann und damit Geld spart.

Muss der Vermieter einen Rasenmäher beschaffen und bereitstellen, wenn im Mietvertrag steht, dass für die Gartenpflege der Mieter zuständig ist?

...zur Frage

Externe Gartenpflege trotz Hauswart?

Hallo ich habe da mal eine Frage. Vielleicht kam man mir dies kurz beantworten. Ich wohne seit 4 jahren in einem Mehrfamilienhaus. Bis 2016 wurde die gartenpflege (rasen mähen, ab und an hecken zuschnitt) durch den hauswart erledigt. (Kosten ca. 60 eur zusätzlich zu den hauswart Kosten). Seit 2 Jahren ist nun ein externer dienstleister hierfür laut GBW zuständig. Dadurch haben sich die Kosten verzehnfacht. Ist dies rechtens? Danke

...zur Frage

Miet-Nebenkosten: Darf der Vermieter die Gartenpflege pro Person abrechnen?

Miet-Nebenkosten: Darf unser Vermieter die Gartenpflege pro Person abrechnen? Wir wohnen in einem 3-Parteien-Mietshaus und müsen laut Mietvertrag das Grundstück um das Haus herum mit pflegen. Das klappt nicht, weil der eine Mieter dies gesundheitlich nicht kann und der andere keine Lust dazu hat.Dementsprechend vernachlässigt sieht das Grundstück aus... Nun will der Vermieter einen Service beauftragen, der das Grundstück pflegt; ist ja auch ok. Aber kann er die Gartenpflege pro Person abrechnen oder muß er dies nicht pro Wohnung oder QM tun?

...zur Frage

Treppenhausreinigung - Mietvertrag

Hallo,

ich habe eine Frage, und zwar sind die Mieter in unserem Haus laut Vertrag verpflichtet, dass Treppenhaus zu reinigen.

"Nun steht folgender Satz im Mietvertrag: Sofern die Kosten für die Treppenhausreinigung in den Betriebskosten nicht enthalten sind, ist der Mieter verpflichtet, die Treppe von seinem Podestabwärts bis zum nächsten Podest - im Erdgeschoss den Hausflur - regelmäßig und Ordnungsgemäß, insbesondere in ausreichenden Abständen, unentgeltlich zu reinigen."

Nun haben wir heute ein Schreiben erhalten, dass wir nun verpflichtet sind:

  • Kehren und putzen des ganzen Treppenhauses, des Kellerraumes und entfernen von Spinnen

  • Erdgeschoss: Putzen der Haustür

  • 1.Etage: Putzen des Fensters

  • Reinigen der Eingangstreppe und Gartenaussentreppen

  • Kehren des Vorplatzes: Straße und Autostellplätze

  • Mülleimer rausstellen

  • Winter: Schneeräumung des Vorplatzes: Gehbereich und Stellplätze

Meine Frage ist nun, ist das Rechtens ?

...zur Frage

Wir zahlen € 90 pro Jahr für die Treppenhausreinigung, die so gut wie gar nicht erfolgt. In 2016 bis jetzt maximal 3x, wenn überhaupt? Es gibt eine "Putzfrau"

...zur Frage

Treppenhausreinigung durch Fremdfirma zulässig?

Hallo, in meinem Mietvertrag regelt die Hausordnung das die Treppe durch die Mieter gereinigt werden muss. Der Vermieter darf erst nach fruchtloser Mahnung an die Mieter eine Firma beauftragen. Nun ist es so das im Mietvertrag nichts darüber steht das eine Firma diese Reinigung übernimmt und die Kosten auf die Vermieter umgelegt werden. Darf der Vermieter ohne meine Zustimmung und ohne das er mir die Möglichkeit zur Reinigung einräumt einfach eine Firma beauftragen und in Rechnung stellen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?