Vermieter schuldet mir Geld - Miete einbehalten?

8 Antworten

Wenn du schon eine Forderung aufgestellt hast, hättest du ja auch rein schreiben können, dass du gegen die laufende Miete aufrechnen wirst. Dann hättest du jedenfalls eine Reaktion erhalten.

Die Kaution darf auf keinen Fall "abgewohnt" werden. Damit riskierst Du die Kündigung. Der Vermieter hat mit der Zahlung der Kaution 6 Monate nach Beendigung des Mietverhältnisses Zeit, diese mit eventuellen Schäden zu verrechnen, oder auszuzahlen.

Alles klar, gut dass ich gefragt habe. Danke!

0

Ich dachte, hier ginge es um eine "alte" Wohnung. Diese Kaution müsste ja schon ausgezahlt werden.

0
@Reiswaffel87

Die Fragestellung ist tatsächlich etwas schwierig. Ich vermute, dass die alte und die neue Wohnung derselben Wohnungsgesellschaft gehören.

0
@Nachtflug

Ja Nachtflug, genauso ist es. Sorry for stifting Verwirrung ;)

0

Sehe ich dasd richtig, dass Du aus einem vorherigen Mietverhältnis Anspruch auf die Kaution hast gegen den gleichen Vermieter - und dass diese Forderung unbstreitig besteht und Du das schriftlich nachweisen kannst? Dann schreib denen, dass Du dann, wenn GGs nicht in z.B. 14 Tagen zahlt, diesen Betrag in voller Höhe bei der nächsten Miete einbehältst. Falls in Deinem Mietvertrag ein solcher Fall als unzulässsig ausgeschlossen sein sollte, kannst Du Deine Forderung auch separat einklagen. Dafür gibts Prozeßkostenhilfe - und der Gegener hat im Obsiegensfall auch Deine Kosten zu zahlen. Wichtig: Alles schriftlich dokumentieren ! Dann RA nehmen.

Ja, genauso ist es! Sehr hilfreiche Antwort, vielen Dank!

0

Was möchtest Du wissen?