Vermieter schiebt komischen Zettel unter die Tür: Ist er im Recht mit dem was darauf steht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mit der Anweisung zum richtigen Lüften (s. mein anderer Kommentar) hat er definitiv Recht, denn er muss natürlich darauf aus sein, sein Eigentum zu schützen.

Mit den Energiekosten hat er insofern recht, dass andere Bewohner des Hauses Deine ggf. überhöhten Heizkosten mitbezahlen müssen. Solange Du nicht heizt, ist das natürlich nicht der Fall. Also bei Fenster auf, Heizung zu, aber solange die Heizung aus ist, kein Problem. Die Anweisung kannst Du also ignorieren.

Ob ihr die Rollläden runterlasst oder nicht geht ihn nichts an. Unter Energiespargesichtspunkten hat er natürlich recht, denn auch die schlechtesten Rollläden haben eine Dämmwirkung, wenn sie runter gelassen sind.

Zu Deiner Frage:

Natürlich ist er im Recht. Ob er einen Zettel unter der Tür durchschiebt, Euch in den Briefkasten schmeisst, an die Wohnungstür pinnt oder Euch wie auch immer auf das von ihm gewünschte Verhalten aufmerksam macht, ist doch egal. Entscheidend ist nur, dass es Deine Entscheidung ist, ob Du die Anweisungen befolgen willst oder nicht. Lästig sind solche Nachrichten. Aber sie sind nicht vertragswidrif. Ob er Euch rausekeln will? Vermutlich eher unabsichtlich. Vermutlich kann er sich gar nicht vorstellen, was er bei Euch auslöst.

Lediglich beim Lüften könnte es ein Problem geben, falls wirklich Schimmel bei Euch entsteht, dann liegt der Verdacht sehr nahe, dass ihr die Verursacher seid und dann könnte man Euch wegen Sanierung zur Kasse bitten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kenne solche Sachen... habe auch so eine extrem penible, besserwisserische Vermieterin, die meint ich wüsste nicht, wie man richtig duscht, lüftet, auf klo geht, kocht, parkt und dergleichen

Du bezahlt die Heizkosten - also ist es auch deine Sache wie du heizt.
Damit hat dein Vermieter in meinen Augen nichts zu tun.
Normale "Lebensgeräusche" wie die deines Kindes kann er dir auch nicht verbieten.
Ich habe meine Vermieterin mal darauf angesprochen, warum sie überhaupt vermietet, wenn sie Alltagsgeräusche und Lebensweisen anderer so sehr stören - danach war Ruhe.

Alles Gute :)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem nicht-dauerlüften hat er Recht. Bei Dunkelheit Rolläden zu benutzen ist auch empfehlenswert. Und das rauchen der Heizung sollte man tatsächlich mal abstellen.

Ihr scheint echt ein wenig seltsam zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MrsShakurx3 07.12.2015, 23:28

WIR HEIZEN NICHT !!!!!!!!!!!!!!

0
ErsterSchnee 07.12.2015, 23:31
@MrsShakurx3

Ihr heizt nicht und macht dauerlüften? Oje - kein Wunder, dass er Briefe schreibt...

0
MrsShakurx3 07.12.2015, 23:35
@ErsterSchnee

Wir lüften nicht dauerhaft! nur nach dem kochen 1 stunde. Und sonst sind alle Rolläden auch unten, außer der in der Küche, da ist aber ein Vorhang! Mensches Kinners.

0
bwhoch2 08.12.2015, 17:26
@MrsShakurx3
nur nach dem kochen 1 stunde

Das ist Dauerlüften. Stoßlüften bedeutet, ca. 6 - 10 Minuten Fenster ganz auf. Am besten noch das Fenster eines anderen Zimmers, damit es durchzieht.

Ein Fenster eine ganze Stunde voll aufreissen oder auch nur kippen, führt dazu, dass kalte Luft in die Wohnung eindringt und erst einmal nach unten sinkt. Sowieso schon kalte Stellen der Außenwände kühlen weiter aus und dann droht Schimmelbefall. Das kann und darf dem Vermieter nicht egal sein. Lediglich die Art der Kommunikation ist vielleicht etwas seltsam.

1

Der Ist nicht ganz Fit. Dein Lüftungs- und Heizverhalten hat den nicht zu Interessieren. Wenn die Heizung Raucht, muss ein Fachmann her. Schreib den mal einen Brief zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MrsShakurx3 07.12.2015, 23:29

Wir heizen nicht mal. :D ist viel zu mild draußen nach meinem empfinde.

0
Rockuser 07.12.2015, 23:33
@MrsShakurx3

Der will euch Dissen. Las dir das so nicht gefallen. Wie Du Lüftest, Heizt und die Rollläden nutzt, geht den Vermieter nichts an. Du kannst auch so viel Strom Verbrauchen, wie du willst.

0
MrsShakurx3 07.12.2015, 23:37
@Rockuser

Ich danke dir, ja ich denk mir das langsam auch, das er seine schlechte Laune an uns heraus lässt.

0
BellaBoo 11.12.2015, 22:44
@MrsShakurx3

es gibt sogar ein Gerichtsurteil das dem Vermieter erlaubt bei falschen Lüften (und entstehenden Schäden) dem Mieter zu kündigen

0
Rockuser 12.12.2015, 14:16
@BellaBoo

Ja, da hast Du Recht. Aber in diesem Fall scheint es wohl eher so zu sein, das der Vermieter der Meinung ist, das zu viel gelüftet wird.

0

Hebe dir all seine Zettelchen gut auf, vielleicht brauchst du sie mal bei Gericht.Schreibe ein Protokoll mit Datum und Uhrzeit und hänge die jeweiligen Zettel an.

Komischer Kauz dein Vermieter. Der will dich provozieren und rausmobben.Pass nur auf, sowas ist nicht normal, der macht das nicht nur einfach so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er meint es sicher gut mit dir mit seinen Ratschlägen. Anschuldigungen eher nicht. Wirf die Zettel in den Müll und schweig. Sollte er dich ansprechen, sag ihm, er möchte das lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du deine heizkosten pünktlich und in voller höhe bezahlst, kann es deinem vermieter pups sein ob du die gesammte nachnarschaft mitheizt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MrsShakurx3 07.12.2015, 23:28

Es ist viel zu mild draußen um das wir heizen, das ist das witzige, ja und wenn wir heizen dann zahlen wir natürlich auch.

0

Was möchtest Du wissen?