Vermieter recht auf Schlüssel?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die richtigen Antworten hast Du schon bekommen, aber hier noch etwas Lebenshilfe:

und sie hat es gemerkt weil mein Bruder mit dem alten Schlüssel versucht hat in die Wohnung zu kommen

Da hätte sie jetzt besser mal die Füße bzw. den Mund still gehalten. Sie hat damit nämlich geoffenbart, dass sie es jederzeit Deinem Bruder erlaubt hätte in Deine Wohnung einzudringen. Was hat dieser bei Dir noch verloren, wenn er nicht bei Dir wohnt?

Vielleicht sucht er was zu essen, was zu trinken oder gar Geld, das Du irgendwo deponiert hast? Irgendwann wunderst Du Dich, wie in der Joghurt-Werbung oder Du denkst Dir, warum Dein Bargeldbestand immer geringer wird. Bei allem Vertrauen, aber solchen Verdacht sollte man gar nicht erst entstehen lassen.

Stell doch mal die Oma zur Rede und frage sie, wer in Deiner Abwesenheit was in Deiner Wohnung, für die Du Miete bezahlst, überhaupt verloren hat. Dann geht das schlechte Gewissen schnell auf sie über oder sie hat gar keines.

bwhoch2 07.07.2017, 18:20

Danke für die Auszeichnung.

0

.... wir Vermieter haben kein Recht auf einen Schlüssel.

Wenn doch ein Mieter das möchte, kommt der Schlüssel in einem Umschlag und wird im "Schlüsselbuch" archiviert. So kann der Mieter jederzeit kontrollieren, ob bzw. wann der Umschlag geöffnet wurde und warum.

Rosswurscht 06.07.2017, 14:45

Wobei so ein Schlüsselbuch bzw. Umschlag auch keine Garantie dafür gibt, dass nicht noch ein Schlüssel existiert ...

0
schleudermaxe 06.07.2017, 14:54
@Rosswurscht

.... hier wurde ein neuer Zylinder eingebaut. Also gibt es 5 Schlüssel, und einen bekommt der Vermieter, somit sind vier noch da, so jedenfalls meine Patentante.

1
Lalalmara 06.07.2017, 14:45

Wo befindet sich so ein Schlüsselbuch? Aber das mit dem schlüsselbuch kann dann nur gemacht werden wenn der Mieter will?

0

Vermieter haben grundsätzlich keinen Anspruch auf Schlüssel des Mieters. Du hast genau richtig mit dem Austausch des SZ gehandelt. du brauchtest keine Erlaubnis. Du bist Besitzer der Wohnung und hast das Hausrecht.

Wenn du über längere Zeit abwesend bist, sag der Oma wer einen Schlüssel für den Notfall hat.

Sie hat definitiv kein Recht auf einen Schlüssel. Von einer verpflichtenden Zweitschlüsseldeponierung hab ich auch noch nie gehört. Klar, die meisten machen das, aber Pflicht ist es meines Wissens nach nicht.

Bei einem Brand kommt eh die Feuerwehr und bricht die Tür auf.

bwhoch2 06.07.2017, 15:23

Klar, die meisten machen das,

Ob es die meisten machen, will ich mal bezweifeln, aber ich als Vermieter bin froh, wenn ich keinen Schlüssel habe. Wenn ich rein muss, komm ich rein. Aber wann muss es sein, außer in einem Notfall und da kann man auch zu Notfallmaßnahmen greifen.

1

Als Mieter gehört die Mietsache dir, weil du einen Vertrag hast und Miete entrichtest.

Niemand, dem du nicht freiwillig den Schlüssel überlässt, darf in die Wohnumg eindringen, du bestimmst, wer und wann das ist.

Die früher häufig erlebte Annahme, man müsse einen Schlüssel irgendwo hinterlegen, trifft nicht zu.

Da ich selbst Hauseigentümerin bin und vermiete, kenne ich die rechtlichen Vorschriften. Dennoch hat eine Mietpartei aus praktischen Gründen entschieden, mir einen Schlüssel in einem verschlossenen Umschlag dazulassen, den ich nach Rücksprache mit ihnen einsetze, wenn Not am Mann ist oder etwas eilt. Über diese Fälle lege ich aber Rechenschaft ab. 

Nur mal so schnell in die Wohnung gehen, während man nicht zuhause ist, ist komplett daneben. Da sei froh, dass du das Schloss ausgetauscht hast. Man fühlt sich einfach wohler!

Du musst niemandem einen Schlüssel geben  - auch nicht Deiner Oma.

Ihre Auffassung ist vollkommen in Ordnung!

Sofern Sie Dritten einen Schlüssel für Notfälle bereitstellen, indem Sie zu denen mehr Vertrauen als zu Ihrer neugierigen Oma haben, handeln Sie rechtens.


Du musst neimandem einen Schlüssel geben.

Für medizinische Notfälle etc. ist das aber gar nicht schlecht wenn ein Schlüssel in der Nähe ist.

Aber den gibt man natürlich nur jemandem, dem absolut vertrauen kann ...

Spielwiesen 06.07.2017, 15:03

In med. Notfällen ist es besonders clever, wenn man in einem Mehrfamilienhaus die Haustür, die über eine zentrale Schließanlage zu öffnen ist, nicht mit Schlüssel abschließt. Jemand, der im obersten Geschoss wohnt und einen Notarzt braucht, kann sich dann nicht die Stockwerke nach unten auf den Weg machen, um mit Schlüssel zu öffnen. 

Diese Gewohnheit kenne ich noch aus dem Raum Stuttgart, wo sich Traditionelles besonders gut hält...^^!

0

Was möchtest Du wissen?