Vermieter möchte plötzliche Ablöse für mitgemietetes Sofa und verweigert verschiedene Sachen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

du bist klipp und klar im recht. und ich würde auch nicht irgenwie angekrochen kommen. was das sofa angeht du hast es laut mietvertrag mit gemietet! d.h. du zahlst miete für das Ding. dawegen kann der vermieter nicht von jetzt auf gleich dafür einen abschlag verlagen. es sei denn er ließe sich darauf ein, danach mit der miete etwas herunter zu gehen. immerhin hast du ja, wenn du das sofa gekauft hast, eine wohnung die dann ohne sofa ist... jedenfalls ohne seins. also weniger miete :-)

das gleiche gilt übrigens auch für die sache mit den mängeln an der elektroinstallation. wenn sich der vermieter weigert, die zu beheben, hast du das recht, die miete zu kürzen bzw. vorzubehalten. letzteres ist die bessere alternative, da du in dem fall keine kündigung erhalten kannst, wenn sich der vorbehalt auf mehr als 2 monatsmieten beläuft...

bei einem mietvorhenalt wird die miete, oder jedenfalls ein teil derer auf ein externes treuhandkonto überwiesen, auf das der vermieter erst zugriff erhält, wenn die mängel abgestellt ist. abheben darfst du als mieter(in) von diesem Konto übrigens nichts...

ob mietminderung oder vorbehalt und in welchem Umfang ist immer eine einzelfallentscheidung. es gibt zwar richttabellen, aber so etwas muss IMMER durch einen fachanwalt begleitet werden, weil es hier viele fallstricke in form von formfehlern etc. geben kann...

lg, Anna

PS: manchmal hilft es auch schon, wenn du dem vermieter mal mit einer mietminderung drohst.

Das Sofa wurde nur dann von dir gemietet, wenn es ausdrücklich in einem Inventarverzeichnis als Bestandteil des MV benannt ist. Kein Inventarverzeichnis mit Sofa, kein gemietetes Sofa. Dieser Gegenstand bleibt Eigentum des Vermieters und wäre somit nicht dein Besitz. Du würdest das  Sofa also zeitweilig in deiner Wohnung dulden. Egal, wie sich die Sachlage darstellt, ein Kauf des Sofas kann durch den Vermieter nicht erzwungen werden. Dem Verkaufsangebot des Vermieters sollte also widersprochen werden. Mit Abstandszahlung hat dieser Vorgang nichts zu tun. Der Widerspruch ist ein ganz normaler Vorgang, wenn er ohne Polemik formuliert und freundlich garniert wird. Da mag der Vermieter als Affront auffassen, aber sei es drum.

Die Behebung der Schäden an der  E-Installation ist nun eindeutig Vermietersache. Dem Vermieter sind diese Schäden bekannt. Auch hier freundliche Aufforderung zur Behebung mit Datum zur Fristsetzung und Erklärung der Ersatzvornahme, wenn der Vermieter nicht handelt. Mietminderung ist ungeeignet. 

..."... und dann gucken, wo ich bleibe..."

Ist das eine Aufforderung zur Kündigung?

Also du sagst du bist im Recht. Stimmt meiner Meinung nach vollkommen.

Der Vermieter hat zwar das Recht, die Wohnung zu betreten, aber er kann nicht einfach unangemeldet vorbeikommen. Und kümmern muss er sich auch um die Dinge die nicht funktionieren, ansonsten kannst du die Miete mindern.

Hilft dir alles nichts, da du keinen Rechtsstreit willst. Was ich verstehen kann.

Ich denke, die einzige Möglichkeit wäre, den Vermieter zu kontaktieren und um ein Gespräch bitten. Erkläre ihm die Situation aus deiner Sicht und mache deutlich, dass du die Sache aus der Welt schaffen willst.

Ein paar versöhnliche Worte können Wunder wirken (leider nicht bei allen Menschen)...

Mit welcher Begründung sollst du plötzlich Geld für ein Sofa bezahlen, das eigentlich auf den Sperrmüll gehört?

Hoffentlich hast du die Erlaubnis zur Untervermietung eingeholt. Das wäre eher ein Problem

Ja, die Nutzung als Wohngemeinschaft ist vertraglich geregelt! Das ist also kein Problem.
Und ja, also die Begründung habe ich auch nicht so ganz verstanden. Er meint wohl, weil er einmal da war und das Sofa ausmessen wollte, und es nicht konnte, woran er selber Schuld ist (er hätte sich ja auch ankündigen können, dann wär ich die letzte gewesen, die ihm den Zutritt verwehrt hätte) müsse ich jetzt direkt das Sofa abnehmen. Weil er sich ja so sehr bemüht hatte, einen anderen Platz dafür zu finden und das nur wegen mir nicht sofort ging oder so.....

0

Sag ihr einfach, daß du das Sofa nicht brauchst und daß du es auch nicht bezahlst. Punkt. Setz eine Frist, die Mängel zu beheben, andernfalls kannst du die Miete kürzen.

Werd Mitglied in einem Mieterverein.

Und such dir, wenn irgend möglich, ne andere Wohnung.

Was möchtest Du wissen?