Vermieter macht ewig probleme!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn durch dein Schuldhaftes Verhalten das Rollo kaputt gegangen ist mußt du für den Schaden aufkommen.Wenn ddie Versicherung nicht zahlt mußt du selbst die Reperatur bezahlen.Wenn das Rollo schon einen Vorschaden hatte und der Vermieter wuste davon dann muß der Vermieter auch zahlen.Auch wenn es durch altersschwäche kaputt gegangen ist ist der Vermieter derjenige der zahlen muß.

Wenn es sich bei dem "Rollo" um eine Außenjalousie handelt, wird Deine Vermieterin das zahlen müssen.

Eine Hausratversicherung würde dafür schon mal gar nicht eintreten.

Deine Haftpflichtversicherung tritt ein, wenn Du den Schaden verschuldet hast.

Schreib Deiner Vermieterin ein Brieflein, daß die Jalousie gerissen ist, und daß sie bitte für Abhilfe sorgen soll. Setze ihr eine angemessene Frist (etwa zwei Wochen) "bis zum...". Dann hat die Vermieterin was in der Hand, was sie an ihre Gebäudeversicherung weiterleiten kann. Ob die den Schaden bezahlt, oder ob das nicht versichert ist, muß Deine Vermieterin mit denen aushandeln. Vermutlich wird sie das nicht zahlen. Ein "Elementarschaden" wäre es, wenn die Jalousie z.B. aufgrund eines Sturmes gerissen ist. Vermutlich aber war es wohl eher Abnutzung.

Sollte die Vermieterin die Frist nicht einhalten, wäre der nächste Schritt die Ankündigung einer Mietminderung.


Bitte dumme Comments no go!

Solche Bemerkungen sollten auch "no go" sein... Ist doch wohl völlig überflüssig!

XtraDry 22.06.2011, 11:47

Wenn es sich bei dem "Rollo" um eine Außenjalousie handelt, wird Deine Vermieterin das zahlen müssen.

Nicht unbedingt, denn auch dieses fiele unter eine wirksam vereinbarte Kleinreparaturklausel...

was sie an ihre Gebäudeversicherung weiterleiten kann. Ob die den Schaden bezahlt

Keine Gebäudeversicherung zahlt so einen Schaden...

Ein "Elementarschaden" wäre es, wenn die Jalousie z.B. aufgrund eines Sturmes gerissen ist.

Nein, ein Elementarschaden im versicherungsrechtlichen Sinn ist z.B. ein Erdbeben, ein Hochwasser oder ein Vulkanausbruch. Ein Sturm fiele unter die normale Gebäudeversicherung ohne Elementarschadenzusatz...

0

frag doch mal bei einer Firma nach, vielleicht haben die eine preiswerte Lösung? Da braucht doch nur das Gurtband erneuert zu werden. Wenn es an einer "günstigen Stelle" gerissen ist, dann kann man es vielleicht einfach nachsetzen.

die meinten das ist ein elementar <schaden

Quatsch, so dumm kann man gar nichts ein...

Was tun?

  1. Die Vermieterin muss das zwingend reparieren, so oder so. Mach' Ihr das klar und drohe ansonsten Ersatzvornahme an...

  2. Falls Ihr eine wirksame Kleinreparaturklausel vereinbart habt, und diese Reparatur darunter fällt, oder der Schaden nicht aufgrund Verschleiß entstanden ist, trägst Du die Kosten...

Ich denke, das wirst du selbst zahlen müssen. Für solche Schäden hat man die Kaution bezahlt.

passiatra 22.06.2011, 11:34

das ist also dr nachteil für privat wohnen?

0
Kleobulos 22.06.2011, 11:36
@passiatra

Wieso privat? Möchtest Du lieber beim Staat? Im Gefängnis oder wo?

0
XtraDry 22.06.2011, 11:41

Für solche Schäden hat man die Kaution bezahlt.

Quatsch...

0

Ein Innenrollo musst Du selber bezahlen. Ist es aussen muss der Vermieter die Reparatur veranlassen. Ich bezweifle das dafür überhaupt eine Versicherung zahlt.

passiatra 22.06.2011, 11:35

es ist ja aussen wo ist der unterschied?

0
Kleobulos 22.06.2011, 11:37
@passiatra

Ja wo ist der Unterschied zwischen innen und außen? Diese Frage verschlägt mir die Sprache.

0
XtraDry 22.06.2011, 11:40
@Kleobulos

Diese Frage verschlägt mir die Sprache.

Mir auch, denn auf diese Frage weiß auch ich keine Antwort, denn es gibt mietrechtlich keinen Unterschied. Aber da Du in Deiner Antwort den Unterschied gemacht hast, musst Du das ja wissen, oder???

0
Kleobulos 22.06.2011, 11:48
@XtraDry

Innenrollos gehöhren im Allgemeinen nicht zur festen Ausstattung, wenn das nicht im Mietvertrag erwähnt ist. Genau wie Teppichboden der nicht verklebt ist und Gardienen sind die Sache des Mieters. Aussrollos sind fester Bestandteil des Hauses und die Wartung obliegt dem Eigentümer.

0
XtraDry 22.06.2011, 11:51
@Kleobulos

Also zumindest in Deutschland ist das nicht so, da ist alles, das im Eigentum des Vermieters steht und mit vermietet ist, Sache des Vermieters. Vielleicht kommst Du ja woanders her? Ansonsten ist das falsch...

0
XtraDry 22.06.2011, 12:23
@Kleobulos

Das ist keine Frage von "spitzfindig", sondern von "richtig" oder "falsch". Wenn es um die Bezahlung der Reparaturrechnung geht, dürfte man außerdem nicht spitzfindig genug sein können, da dürfte der Fragesteller mir in diesem Fall zustimmen. Und um diese Frage geht es ja hier...

0
Kleobulos 22.06.2011, 12:49
@XtraDry

...deshalb weil Du es ja nicht weisst von wem das Rollo angebracht wurde. Es steht weder das in der Frage, als auch nicht welcher Art es ist.

So jetzt gehe ich zum Sport, da sind Leute die logisch denken. :-)

0
XtraDry 22.06.2011, 12:55
@Kleobulos

deshalb weil

Für so eine Antwort hätte es zuvor eine Frage mit "warum" o.ä. geben müssen

Du es ja nicht weisst von wem das Rollo angebracht wurde.

Ich gehe davon aus, dass diese vom Vermieter sind, denn sonst würde die ganze Frage keinen Sinn machen...

So jetzt gehe ich zum Sport, da sind Leute die logisch denken. :-)

Muss man dabei denken??? Dann handelt es sich wohl um DENKsport, viel Spaß dabei, ich muss noch arbeiten... ;-)

0

Was möchtest Du wissen?