Vermieter legte Mietkaution nicht separat an...

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ein Zurückbehaltungsrecht der Mietzahlungen kann nur für den Zeitraum erfolgen, so lange der Vermieter die gesetzeskonforme Anlage der Mietkaution nicht nachweist. Dieser Sachverhalt besteht ja zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr - demnach auch kein Recht mehr jetzt die Miete zurückzuhalten oder gar zu mindern. Rückforderung der Kaution ist gar nicht möglich (erst nach Mietvertragsende).

Ansonsten hast Du Anspruch auf den üblichen Zinssatz, den ein Kautionssparbuch üblicherweise abwirft. Diesen kann Dein VM ja auf Dein Kaut.Sp.Buch für die nicht ordnungsgem. angelegte Zeit ein-/nachzahlen und ihr seid quitt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malkia
05.11.2008, 20:43

Genau!!! Du warst schneller als ich (zwei Doofe, ein Gedanke ;-)).

0

Einbehalten kannst du die Miete schon mal nicht, höchstens zurückbehalten. Jetzt ist es dafür eh schon zu spät, du hättest dich unmittelbar nach Übergabe der Kaution danach erkundigen sollen, ob diese angelegt wurde, da hätte die Möglichkeit der Rückhaltung bestanden, bis er die Kaution anlegt.
Die Miete in Höhe der Kaution darfst du nur einbehalten, wenn er die Kaution verbraucht hat. Zurückfordern der Kaution geht auch nicht.
Natürlich stehen dir die Zinsen zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von geige
05.11.2008, 20:49

Ein Gedanke jaaa! Aber doof? Nein, das sind wir nicht!!!!!!

0

Einzelner Aspekt: Wenn der Vermieter nicht verraten möchte, wieviel er an Zinsen kassiert hat, hat er sie wahrscheinlich nicht von seinem Privatvermögen getrennt verwaltet. Das kann auch bedeuten, dass er damit z.B. eigene Schulden gemindert hat, wodurch die Kaution z.B. rechnerisch satte 12-14 Prozent Zinsen abgeworfen hat (die dir komplett zustehen, weil sie mit deinem Vermögen und auf dein Risiko erwirtschaftet wurden). Nachhaken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zwiebelbrot
05.11.2008, 20:28

So machens aber sehr viele Vermieter.

Ich kenne auch einen personlich, der hat z.B. noch nie ne Kaution zurück gezahlt!

0
Kommentar von andreas48
05.11.2008, 20:28

Was allerdings bewiesen werden muss und in dieses Fahrwasser begibt sich niemand..

0

Kaution ist eine Sicherheitsleistung, die Du erbringen musst! Zumindest um die von Dir gewünschte Wohnung anmieten zu dürfen!!! Da kannste dann nicht einfach die Miete kürzen. Du hast erst Anspruch auf die Kaution wenn Du wieder ausziehst. Falls der Vermieter nicht einige "Mängel" findet!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malkia
05.11.2008, 20:44

Hast du dir die Frage mal richtig durchgelesen?

0

Die Zinsen aus der Kaution kannst Du leider nicht vom Vermieter für Dich fordern. Die Kaution muß zwar separat angelegt und verzinst werden. Sie und die Zinsen bleiben für Deinen Ver- mieter und Dich jedoch bis zum Ende der Mietzeit Sperrgebiet. Kaution und Zinsen werden erst an Dich ausgezahlt, wenn im Abnahmeprotokoll Deiner Wohnung steht, daß sie sich bei Auszug in einem mietvertraglich ver- einbarten Zustand befindet. Kaution UND ZINSEN dienen dem Vermieter als Sicherheit für evtl. Reparaturkosten bei Auszug. Das ist z.Zt. die geltende Rechtsprechung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast keinerlei Recht, die Kaution zurück zu fordern, außer du ziehst aus.

Da kannst höchstenfalls ein paar Euro einfordern, für die Zeit, in der deine Kaution keine Rendite erbrachte. Aber für diesen Betrag wirst du keinen Richter finden, der eine Klage zulässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kaution mit der Miete zu verrechnen ist sicher nicht erlaubt (darf der Vermieter auch nicht ).

Ansonsten weiß ich leider nicht gut genug Bescheid.

Mein Tipp: Wende Dich an den Mieterbund !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Regenmacher
05.11.2008, 20:29

Was darf der Vermieter nicht? Die Kaution mit der Miete verrechnen? Mach dich mal erst mit Mietrecht vertraut, bevor du solchen Unsinn schreibst.

0

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MRmaniac
05.11.2008, 20:29

ok das er es nicht verzinst hat ist übel.. hat dir aber was angeboten... keine ahnung wieviel kaution du ihm gegeben hast... aber die zinsen sind recht gering... die frage ist jetzt ob es sich lohnt über 10€ zu streiten... und das verhältnis zum vermieter zu verschlimmern ... wenn du ihn an den karren pi... möchtest das suche besser einen anwalt auf ... sorry aber den eindruck habe ich grade

0

du kannst die kaution nicht zurückfordern, aber du kannst entsprechende zinsen einfordern. siehe antwort frage 2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anspruch hast du auf den Zinssatz des Sparbuches also die 0,6% plus Zinseszinsen...eine Mietkürzung ist rechtlich unzulässig..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lies bitte mal hier,vielleicht hilfts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?