Vermieter kümmert sich nicht um zugesagte Schönheitsreparaturen und hat noch einen Wohnungsschlüssel

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Ich bin selbst Vermieter und über Eure Ausführungen sehr überrascht. Erstens: eine solche Wohnung mietet man sich nicht. Zweitens: alle Zusagen und Abreden gleich welcher Art müssen schriftlich niedergelegt werden. Zur Not reicht zwar auch ein Zeuge, aber dann wird's schon sehr schwierig. Ihr könnt den Vermieter schriftlich auffordern die Zusagen, sofern beweisbar, umzusetzen. Das ist oft schwierig. Das Schreiben muß mit einer angemessenen Frist versehen sein (mind. 4 Wochen)und es muß per Einschreiben mit Rückschein geschickt werden. Bitte holt Euch da einen Rat entweder bei einer Verbraucherschutzorga. oder dem Mieterbund oder einer Software die sich mit Mietrecht befasst. Sollte der Vermieter nicht darauf eingehen, könnte ihr ihn erneute mit Frist (diesmal kürzer) auffordern die Mängel zu beseitigen. Aber Vorsicht. Ist die Miete deutlich unter dem Mietspiegel, also dem Zustand der Wohnung entsprechend (Was imemr das bedeutet) kann der Vermieter nach durchgeführten Reparaturen ev. die Miete erhöhen. Also Vorsicht. Kommt der Vermieter den zugesagten (und beweisbaren???) Reparaturen nicht nach, könnt ihr die Reparaturen von einem Fachmann machen lassen oder selbst durchführen und die Rechnung vom Vermieter einfordern. Aber Vorsicht. Deutsche Gerichte müssen sich im wesentlichen um Formulierungsprobleme und Fristversäumnisse oder falsch gesetzte Fristen kümmern. Um die Inhalte kümmern sich deutsche Gerichte erst danach. Also. Wenn's denn schon die harte Tour sein soll, dann am besten mit Rechtsanwalt, da der halt ein Fachmann ist. Mein Vorschlag ist allerdings die Sache gütlich zu regeln. Sollte der Vermieter Dinge oder Leistungen zugesichert haben und diese nicht erfüllt werden, rate ich Euch einfach nett zu sein und wieder auszuziehen. Das ist wirklich das Beste. Denn Streiten kostet eine Menge Geld und bringt oft gar nix. So wie es unverschämte Mieter gibt, gibt es natürlich auch unverschämte Vermieter. Und je nach dem was man selber ist, denkt man, daß die "anderen" die schlimmeren sind.

MfG

Ich hab ihn ja heute per Telefon erreicht. Er wollte sofort bei den Handwerkern nachfragen warum da nichts passiert und mich innerhalb einer halben Stunden zurück rufen. Nix passiert seitdem (3,5 Stunden her). Wir haben leider weder wegen des Kellers, noch wegen der Mängel etwas festgehalten im Mietvertrag bzw. im Übergabeprotokoll. Der Putz bröckelt unter der Heizung in der Küche. Also nicht auf Augenhöhe. Eine fehlende Klingel stört mich jetzt zwar nicht, ist doch aber auch ein Kriterium für eine Mietminderung, oder? Wie ist es eigentlich mit einem Staffelmietvertrag?! An den muss man sich für diese Zeit halten, oder kann man den unter Umständen auch noch mal neu verhandeln?!

Du kannst die Miete kürzen, wenn der Wohnwert durch die Mängel verringert wird. Keine Türklinke/Tür klappert ist schonmal schlecht (-2%) Beim Putz is wichtig, wo er ist. Wenn es im sichtbaren berich (z.B. auf Augehöhe) ist, könntest du auch nochmal 2 % kürzen.

Ich würde an deiner Stelle ein Schreiben machen: Die und die Mängel sind aufgetreten, ich bitte sie, diese innerhalb von 2 Wochen (Angemessene Frist--> Bedenken, dass über Feiertage kaum jemand was macht) zu beheben. Andernfalls werde ich ab Mitte Januar die Miete kürzen.

was steht denn genau im Mietvertrag? Habt ihr auch kein Übergabeprotokoll?? Normalerweise kann nur etwas eingeklagt werden, wenn es Schriftlich festgehalten wurde. Setzt ihm auf alle Fälle noch einmal eine Frist. Vielleicht ist er auch im Urlaub und Reagiert deshalb nicht.

Per Einschreiben unter Verzug setzen.

Mietminderung ist nur bei gravierender Verschlechterung der Mietsache möglich.

http://www.hanhoerster.de/html/mietminderung.htm

Was möchtest Du wissen?