Vermieter kontaktieren - keine Reaktion

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Inzwischen gibt es seit 5 Monaten keine Reaktion auf meine Emails und Anrufe.

Mängel sollte man nachweislich schriftlich per Einwurfeinschreiben melden.

Bevor ich eine Mietminderung durchführe, muss ich auch per Brief darum bitten oder reichen die Emails als Erinnerung?

Die Frage ist, ob Du überhaupt eine Mietminderung machen darfst.

Für Mängel die schon bei Einzug waren und im Protokoll vermerkt sind, kannst Du nur Miete minderen, wenn Du Dir das Recht zur Minderung vorbehalten hast.

Oder sollte ich in den Mieterverein eintreten sofort?

Kann man machen.

Aber als erstes das hier:

  • Man muss den Vermieter über die Mängel in Kenntnis setzen.(Per Einwurfeinschreiben)

  • Setzen Sie ihm eine angemessene Frist zur Behebung der Mängel.Bei nicht schwerwiegenden Mängeln 2-4 Wochen. Bei Schwerwiegenden kürzer.

  • Die Frist muss datumsmäßig bestimmt oder bestimmbar sein. Also nicht schreiben „umgehend“ oder „sofort“, sondern „bis zum [Datum in drei Wochen].

MfG

Johnny

Inzwischen gibt es seit 5 Monaten keine Reaktion auf meine Emails und Anrufe.

Das dürfte daran liegen, dass der Vermieter den Zugang deiner Mängelbeseitigungsaufforderungen schlicht bestreiten kann.

Da fordert man den Vermieter nunmehr zugangssicher, etwa per Einwurfeinschreiben, auf, konkret aufgelistet benannte Mängel bis zu einem bestimmten, etwa 14 Tage nach Zugang folgendem Datum zu beheben und kündigt an, andernfalls einen Handwerksbetrieb mit Mängelbeseitigung zu beauftragen und die Rechnungen mit der übernächsten Mietzahlung zu verrechnen :-)

So wird das was, so oder so :-O

G imager761

muss ich auch per Brief darum bitten oder reichen die Emails als Erinnerung?

Nichts gegen moderne Kommunikationsmittel, aber wichtige vertragliche Sachen sollte man besser per guter alter Post erledigen. Einwurfeinschreiben.

Die Behebung der Mängel mit Fristsetzung fordern.

Ob eine Mietminderung gerechtfertigt ist kann man nicht beurteilen.

muss ich auch per Brief darum bitten

JEGLICHE Kommunikation mit dem Vermieter sollte schriftlich erfolgen - ohne Ausnahme.

Setze eine letzte Frist zur Behebung der Mängel von 14 Tagen, beziehe Dich auf die vielen vorherigen Kontaktversuche.

Versende den Brief per Einschreiben, NACHDEM Du eine Kopie davon für Deine Unterlagen gemacht hast.

Danach kannst Du die Miete mindern, wenn bis dann keine Reaktion erfolgt ist.

Manche Vermieter werden erst wach, wenn eine Mietminderung erfolgt.

SMS, E-Mails und Anrufe sind keine geeigneten Kommunikationsmittel, wenn es um wichtige Dinge geht, bei denen DU beweisen musst, dass Du alles rechtzeitig abgesendet hast..

Was möchtest Du wissen?