Vermieter hat Katzenallergie,jetzt sollen die Katzen weg

10 Antworten

Ihr hättet Euch die Katzenhaltungserlaubnis schriftliche geben lassen sollen. Ein Bierdeckel hätte dazu gereicht. Egal, nun ist es eh zu spät. Sucht den Mieterschutzbund auf und lasst Euch dazu beraten. Recherchiert gründlich inwieweit die Katzen allergieauslösend über 2 Etagen sind. Gehen Eure Katzen über das Treppenhaus nach draußen? Wenn ja, dann bietet Alternativen an, z.B. Katzentreppe vorm Fenster. Je mehr Ihr belegbare Fakten findet, dass Vermieters Sorge unbegründet ist um so besser.

Ich halte Hunde und Katzen, wohne im Erdgeschoss, 2 Etagen drüber ist eine gut belegte Ferienwohnung. Die Gäste erfahren von mir über die im Haus gehaltenen Tiere, damit sie bei Begegnung nicht erschrecken. 100 pro ist der eine oder andere auch Allergiker. Bisher noch nie Beanstandungen.

Er hat grundsätzlich nichts gegen Katen,geht nur um die Allergie des Vermietersohnes.Zum Zeitpunkt unseres Einzuges,war es keine Absicht,das der Sohn dort oben mal einieht.

0

Also ich würde mich an Eurer Stelle mal beim Mieterverein oder Anwalt erkundigen.Nimm auf jeden Fall den Mietvertrag mit.Ich glaube nicht an eine Allergie,nachdem ich mich eingelesen habe,sondern eher das die was anderes mit dem Haus vorhaben(Eigenbedarf).Behalte die Katzen und bleib in der Wohnung.

Die Wohnung in die der Sohn einzieht,ist jetzt auf Eigenbedarf.Da der vorherige Mieter auf Grund von einem bestimmten Vorfall ( Einbruch) raus musste.Und nach 8 Jahren Miete ging es nicht anders.Sie hätten diese Wohnung sonst anderweitig vermietet.Dann wäre das Problem jett auch nicht.

0

Allergien der Katze können nicht durch die Luft verbreitet werden,sondern mit Kontakt der Katze. Also kann Euch der Vermieter garnichts! Nehmt Euch einen Anwalt-der Vermieter hat keine Befugnis,das Ihr die Katze weggeben müsst.

Ich bin mir da echt nicht sicher.Laut Gerichtsurteile die ich gelesen habe,wird immer zugunsten des Menschen entschieden.

0

Neue Hausordnung klammert den Vermieter aus?

Wr wohnen mit einem anderen Paar und dem Vermieter in einem Haus. Nun hat er eine Hausordnung vor die Tür gelegt.

Wir sollen mit den anderen Mietern im Wechsel zb den Gehweg wöchentlich säubern und von Unkraut befreien. Darf er sich als Mitbewohner des Hauses da einfach raus nehmen?

Es gibt eine gemeinsame Mülltonne. Er hat festgestellt dass wir mit 2 kleinen Kindern und Katzen am meisten Restmüll produzieren und sollen nun alleine dafür sorgen, dass dieser raus gestellt wird und diesen ausspritzen. Sonst niemand.

Wir wohnen im 1. Stock und sollen nun unsere Balkonkästen nach innen hängen. Darf er das verlangen?

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit Homöopathie und katzenallergie bei Babys?

Mein Sohn hat eine beginnende katzenallergie diagnostiziert bekomm , nun riet dieser die Katzen sofort abzugeben , habe aber auch andere Meinungen gehört . Ich solle einen Homöopathen aufsuchen .

...zur Frage

Treppenhausbeleuchtung im Mehrfamilienhaus Vermietersache?

In dem Altbau in dem wir wohnen funktioniert in den oberen 3 Etagen (von 5 Etagen insgesamt) das Treppenhauslicht nicht mehr, weil die Glühbirnen vor kurzem durchgebrannt sind. Ich werde das demnächst in die Hand nehmen, nachdem ich mir eine extra hohe Leiter besorgt habe (bei 3,50m hohen Decken!!), aber im Grunde ist das doch Aufgabe des Vermieters und die Kosten für den Strom und die Glühbirnen in der Nebenkostenabrechnung enthalten oder?????

Der Vermieter sagte, er müsse dafür einen Elektriker rufen, der natürlich stundenweise abrechnet und das auf die Nebenkosten umlegen... oder ein Mieter solle das erledigen und ihm die Rechnung für die Glühbirnen schicken. Eigentlich sollte der Vermieter das doch auch selber hinkriegen, oder?? Er ist nur zu faul und will deshalb einen Elektriker rufen... Was meint ihr??

...zur Frage

mieterhöhung um 38 Prozent?

Wir wohnen seit 19 Jahren in der gleichen Wohnung. Der Vermieter hat familienintern bereits das dritte Mal gewechselt. Nun sollen wir einen neuen Mietvertrag unterschrieben mit einer Mieterhöhung von 38%. Muss ich das so hinnehmen?

...zur Frage

Sind die Katzen in der Mietwohnung erlaubt oder nicht?

Sehr geehrte,

ich bin Maksut und möchte etwas fragen.

Wir möchten eine Katze in unsere Wohnung halten.

Der Vermieter sagte uns, dass das verboten ist.

Meine Ehefrau hat von ihre Psychotherapeutin ein Attest bekommen, dass sie eine Therapie mit den Katzen machen muss.

Der Vermieter sagte nochmal NEIN.

Wass können wir weiter machen?

Wohin sollen wir uns wenden?


Danke im Voraus

Mit freuindliche Grüßen

Fam. Redjepi


...zur Frage

Hört ihr eure Nachbarn?

Obwohl ich in einer Dachgeschosswohnung wohne, ist es hier ziemlich laut. Kann von dem unteren Nachbar seine Räuspern, Fernseher, wie er durch die Wohnung geht und Gespräche hören. Höre sogar den Fernseher von dem zwei Etagen unteren Nachbarn, der Fernseher ist dann aber auch richtig laut und auch im Treppenhaus zu hören, wodurch die Geräusche dann auch nochmal durch die Wohnungstür kommen:( Höre dann auch noch den Nachbarn von nebenan(aber ein anderes Gebäude). Dachte, die Wände zwischen zwei Häusern wären sehr dick, aber anscheinend doch nicht. Hört ihr eure Nachbarn auch? Stimmt es, dass Neubauten nicht hellhörig sind? Die sind aber auch teurer, oder? kann leider nicht ausziehen, da noch in einer schulischen Ausbildung bin und auf Schülerbafög und Alg2 angewiesen bin. Wenn ich mit deiner Ausbildung fertig bin und arbeite, wollen die Vermieter trotzdem eine Bürgschaft?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?