Vermieter hat Eigenbedarf vorgetäuscht- was tun als Mieter?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn der Vermieter hier wirklich Eigenbedarf vorgetäuscht hat, wirds teuer für ihn. Du hast Schadensersatzansprüche an ihn - Umzugskosten, evtl. Ausgleichsansprüche wegen höherer Mietkosten usw. Aber das muss wirklich über einen Fachanwalt laufen oder Mieterverein. Es sollte vorher aber abgeklärt werden, ob nicht wirklich zuerst die alte Mutter einge zogen ist (evtl. musste sie nach Einzug wegen Krankheit in ein Heim oder ist verstorben).

sofort zu eiem anwalt oder mieterschutzbund.dann kann er die entstandenen kosten als entschädigung verlangen.aber das sollte über einen anwalt laufen.ein erstes beratungsgespräch beim anwalt kostet zwischen 20 und 150 euro.man kann dafür einen ersten beratungsschein beim gericht beantragen-dann ist die beratung anschließend kostenlos.dafür muss man dort den fall schildern und bei diesem sachverhalt ist ein anwalt nun mal nötig.um den schein zu bekommen muss man seinen lohn darlegen und alle ausgaben die man hat.das geht innerhalb einer halben stunde-einfach mit den unterlagen zum amtsgericht und da nach dem büro fragen wo man den schein beantragen kann.erst danach einen anwalt zu rate ziehen!aufjedenfall nicht gefallen lassen-das ist ne sauerei und wenigstens die kosten sollten erstattet werden!

Da kann dein Kumpel auf jeden Fall gegen vor gehen. Er darf dich nicht auf Eigenbedarf rausklagen & dann danach doch einen anderen Mieter einziehen lassen.

Muss ein Vermieter den Eigenbedarf nachweisen?

Wenn der Vermieter einem die Wohnung wegen Eigenbedarfs kündigt, kann der Mieter dann einen Nachweis verlangen, dass es sich wirklich um Eigenbedarf handelt und es nicht nur ein vorgeschobener Grund ist?

...zur Frage

Eigenbedarf, wie lange bedeutet Eigenbedarf...?

Wenn ein Vermieter eines Hauses dem Mieter wegen Eigenbedarf kündigt und der Vermieter auch selbst in das Haus einzieht, wie lange muss er drin wohnen bleiben damit es kein vorgetäuschter Eigenbedarf ist und um kein Schadensersatz an den ehemaligen Mieter zu zahlen...???

...zur Frage

Mieter hat gekündigt - Vermieter will Wohnung vor Miet-Ende besichtigen.

Mal angenommen ein Mieter kündigt seinen Mietvertrag zum 31.Februar 2010. Hat der Vermieter das Recht die Wohung vorher zu besichtigen?

Wenn ja, wielange vorher muss der Vermieter dem Mieter Bescheid geben, dass er am Tag X die Wohnung besichtigen will?

Wieviel Terminvorschläge müssen vom Vermieter an den Mieter gemacht werden?

Angenommen, der Vermieter hat nur Abends Zeit und der Mieter nur morgens, wer muss nachgeben?

...zur Frage

Mietvertrag zum 1.2.15 aber Mieter zieht nicht aus

Wir haben zum 1.2 eine Wohnung angemietet , Kaution und Makler Und auch schon bezahlt , alte Wohnung leer geräumt und gekündigt , nun zieht der" alte Mieter " nicht aus. Er sagt die Kündigung sei nicht rechtskräftig da der Vermieter ihm wegen Eigenbedarf gekündigt hätte - wir wissen von nichts und sitzen nun auf Kartons - praktisch Obdach los Was können wir tun ??

...zur Frage

Kann einem Mieter wegen Unruhestiftung gekündigt werden?

Kann in obigem Fall eine sofortige Kündigung erfolgen? Was ist wenn der Mieter schon über 10 Jahre in der Wohnung wohnt? Mieter mobbt Vermieter - kaum zu glauben aber wahr - was tun? DANKE im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?